Neue Debatte mit Gazette Debout

Seitdem berichtet das Journal täglich und in unterschiedlichen Formaten über die Ereignisse auf dem Place de la République in Paris und über landesweite Aktionen der Bewegung.

Dagegen sind Informationen über die Entwicklung von Nuit Debot seit der Fußballeuropameisterschaft in deutschen Medien immer seltener zu finden oder nur noch im Zusammenhang mit Demonstrationen oder Streiks.

Dabei geht es Nuit Debout schon lange nicht mehr um den Arbeitsmarkt und die umstrittenen Reformen. Die soziale Bewegung fordert einen grundsätzlichen gesellschaftlichen Wandel in Frankreich, der für die gesamte Europäische Union Relevanz besitzen könnte.

Die Neue Debatte möchte durch die Kooperation mit dem Journal Gazette Debout eine Option bieten, um sich über die Entwicklung von Nuit Debout aus französischer Sicht zu informieren.

Berichte und Reportagen von Gazette Debout werden künftig durch die Neue Debatte in deutscher Übersetzung übernommen und entsprechend gekennzeichnet. Die Realisierung der Kooperation wird möglich durch die Unterstützt unseres Partners Pressenza.

Redaktion bei | Webseite

Neue Debatte ist das Magazin für Menschen, Kultur und Gesellschaft. Es steht für 100% Journalismus und Wissenschaft von unten - unabhängig und nicht werbefinanziert. Journalisten, Blogger, Arbeiter, Akademiker, Soziologen, Handwerker, Philosophen, Micro-Blogger, Erwerbslose, Wortkünstler, Experten und kritische Menschen aus allen Milieus und Ländern skizzieren das Zeitgeschehen aus ihrem Blickwinkel: offen, ehrlich und ohne doppelten Boden! Unterstütze uns: www.neue-debatte.com

1 thought on “Neue Debatte mit Gazette Debout

Comments are closed.

Newsletter

Neue Kommentare

Morgentau bei Personenschaden
waldemar hammel bei Personenschaden
waldemar hammel bei Personenschaden
Morgentau bei Über Drohnenmorde und die Frag…
marie bei Über Drohnenmorde und die Frag…
Jürgen Elsen bei Über Drohnenmorde und die Frag…
EJ bei Personenschaden
EJ bei Neues vom Finanzmarkt: Höchste…
Gerhard Mersmann bei Über Drohnenmorde und die Frag…
Morgentau bei Personenschaden