Ohne Dich …

Unsere Gastautorin Silvana schreibt in unbeschreiblichen Zeilen über Schmerz, Trennung und Neuanfang. Ein Gedicht …

,,Ohne dich kann ich nicht leben!“,

daran glaubte ich ganz fest.

Ich hab dir zu viel Macht gegeben,

dein Wort mein Manifest.

Ich war das perfekte Opfer für deine Aggressivität,

zu lange war ich tapfer,

doch dann war es zu spät.

Du hast mich gebrochen, mich ständig kleingehalten,

ich war dir ausgeliefert,

konnte mein Leben nicht gestalten.

Insgeheim dachte ich immer an unsere schönen Zeiten,

an unsere tiefe Liebe und die Momente, die wir teilten.

Das machte es mir so schwer, der Wahrheit ins Auge zu sehen,

doch nun ist es an der Zeit meinen Weg ohne dich zu gehen.

Ich will an andere Orte, 

nach neuen Dingen streben,

drum sag ich dir diese Worte:

,, Ich werde auch ohne dich weiterleben!“


Silvana voninnennachaussenblog

Über die Autorin: Silvana kommt aus dem Ruhrgebiet und veröffentlicht auf dem voninnennachaussenblog Texte, die durch ihre Tiefe zum Nachdenken anregen oder einfach nur begeistern. Sie schreibt über Selbstwert, Mut, Stärke, Zweifel und entzückende Gedanken. Hier geht es zu ihrer Autorenseite.

Hinweis: Das Gedicht „Ohne Dich …“ erschien erstmals auf ihrem Blog. Wir danken Silvana für die Zustimmung zur Übernahme auf Neue Debatte.


Foto: ulleo (Pixabay.com) – CC0 Public Domain


Weitere lesenswerte Artikel

  • Florian Ernst Kirner im Gespräch mit Dirk C. Fleck. (Foto: Rubikon.news) Der geheilte Pessimist 14. November 2018 - Dirk C. Fleck erklärt im Gespräch mit Florian Ernst Kirner, woher er die Kraft nimmt, in Anbetracht der Weltlage nicht zu resignieren.
  • Gegensatz Stadt und Land. (Foto: Pixabay.com, Creative Commons CC0) Polarisierung der Positionen 8. November 2018 - Angesichts der Reduktion der Globalisierung auf die städtische Atmosphäre stellt sich die Frage, wo die Komplexität wesentlicher reduziert wird: in der Stadt oder auf dem Land?
  • Unbefugte haben keinen Zutritt. (Foto: B J, Unsplash.com) Der Weg abwärts: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland nimmt zu 7. November 2018 - Xenophobie hat in Deutschland weiter zugenommen. Fast jeder Dritte vertritt ausländerfeindliche Positionen. Zu diesem Ergebnis kommt die Autoritarismus-Studie 2018 der Universität Leipzig.

 

  1. Gefällt mir sehr gut. Sehr schön geschrieben.

    Gefällt 1 Person

  2. Wirklich ein wunderbares Gedicht!

    Gefällt 1 Person

  3. Silvana ist sehr talentiert. Ein tolles und gutes Gedicht.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: