Kurzfilm: Amazon macht uns Krank

Das Unternehmen Amazon hat die neuen Möglichkeiten des Internetverkaufs mit alten Praktiken der Versandhändler kombiniert. In dem Kurzfilm „Amazon macht uns krank“ sprechen Arbeiter und Arbeiterinnen über die Arbeitsbedingungen und ihren Widerstand, um diese zu verbessern.

Der Autor Ralf Ruckus, der sich mit den Arbeitskämpfen bei Amazon in Poznan-Sady (Polen) beschäftigte, schrieb in dem Aufsatz „Der amerikanische Traum für zwei Euro pro Stunde“ über Amazon:

Entgegen der von Medien nachgeplapperten Behauptung Amazons, die Firma habe Kauf und Verteilung von Gütern revolutioniert, hat sie bloß die neuen Möglichkeiten des Internetverkaufs mit alten Praktiken der Versandhändler kombiniert. Lieferkosten und -zeiten wurden durch Mechanisierung, Taylorisierung und Standardisierung von Arbeits- und Logistikabläufen reduziert und so eine ausbeuterische Arbeitsumgebung mit Hunderttausenden ungelernter, anstrengender und langweiliger Jobs in Lagern auf der ganzen Welt geschaffen.

Seit Anfang 2015 kommen regelmäßig beim „Grenzübergreifenden Treffen von Amazon-Beschäftigten“ Arbeiterinnen und Arbeiter aus Deutschland, Frankreich und Polen zusammen. Sie diskutieren ihre Erfahrungen in der Auseinandersetzung mit dem global agierenden Unternehmen und planen gemeinsame Aktionen.

Im April 2017 sprachen sie über die arbeitsbedingten Krankheiten und Verletzungen, die sie sich durch Arbeitsverdichtung und ständige Eile zuziehen – ein Problem, das in allen Amazon-Lagern auftauchen soll.

Die Arbeiter initiierten im Sommer die Kampagne „Safe Package“ und verteilten Flugblätter in ihren Amazon-Lagern, in denen sie zur Arbeit „streng nach Vorschrift“ aufforderten … also dem Packen „sicherer Pakete“ auf eine Art und Weise, die ihre Gesundheit schont.

Im Rahmen der Kampagne entstand der Kurzfilm „Amazon macht uns krank“, in dem sechs Arbeiter und Arbeiterinnen aus den Lagern von Amazon in Leipzig, Poznań und Orléans über Arbeitsbedingungen und -hetze, Unfälle, arbeitsbedingte Krankheiten, das unerträgliche Schichtsystem und ihren Widerstand sprechen.

Amazon macht uns krank. (Screenshot; Labournet.tv)


Informationen zum Kurzfilm

AMAZON MACHT UNS KRANK

Deutschland, Polen, Frankreich, 2017 (Deutsch mit Untertiteln)
Länge: 22 Minuten
Umsetzung: Grenzübergreifendes Treffen von Amazon-Beschäftigten und Labournet.tv

Der Film ist Teil des Themenbereichs „Arbeitssicherheit“ von Labournet.tv, einem Projekt von Content – Verein zur Förderung alternativer Medien e.V.


Fotos: Screenshot/Labournet.tv

Wie ist Deine Meinung? Schreibe einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: