Abseits!

Die Maschen des sozialen Netzes werden größer, Bedürftigkeit nimmt zu. Auch in Hamburg. Der Bildband „Abseits“ zeigt persönliche Schicksale.

Bedürftige, Obdachlose, Senioren und Hartz-IV-Empfänger, Menschen, die ums tägliche Überleben kämpfen, berichten in dem Bildband „Abseits“ aus ihrem Leben und erzählen von ihren Wünschen und Träumen.

Neben den persönlichen Schicksalen machen die Geschichten auch deutlich, dass die Maschen des sozialen Netzes immer größer werden und Bedürftigkeit in den nächsten Jahren verstärkt zunehmen wird.

Für ihren Bildband „Abseits“ interviewten und fotografierten die Journalistin Susanne Groth und der Fotograf Markus Connemann Gäste der Einrichtung CaFée mit Herz in Hamburg St. Pauli.

Susanne Groth (Foto: Wolf Danehl)

Die Journalistin Susanne Groth lies im Komm Du aus ABSEITS. (Foto: Wolf Danehl)

Anlässlich der noch bis zum 9. März 2018 im Kulturcafé „Komm du“ laufenden Fotoausstellung „Abseits – Vom Leben am Rande der Gesellschaft in Hamburgs Mitte“ liest Susanne Groth am morgigen Donnerstag, den 1. März 2018 (Einlass ab 18 Uhr; die Lesung beginnt um 20 Uhr), Auszüge aus dem gleichnamigen Bildband vor. Der Eintritt ist frei (Hutspende).

Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde mit den Gästen statt. Die Autoren spenden sämtliche Einnahmen aus Buchverkäufen und Veranstaltungen rund um das Buch dem CaFée mit Herz e. V.

Was? Lesung aus Abseits! und Diskussion mit Susanne Groth
Wann? Donnerstag, 1. März 2018, ab 18 Uhr (Einlass)
Wo? Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Str. 13, 21073 Hamburg-Harburg

Platzreservierung unter Telefon 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail kommdu@gmx.de

Mehr Informationen zu Abseits! auf www.leben-im-abseits.de


Foto: Wolf Danehl und Markus Connemann Photography.

%d Bloggern gefällt das: