Wahrheit pragmatistisch

Ist dann alles strittig, subjektiv und relativ? Kann jeder glauben, was er will?