Die sich abzeichnende Weltwirtschaftskrise erreicht auch Russland. (Illustration: Neue Debatte)

russland.DIRECT: Zur Situation der Wirtschaft

Treibt Russland in eine tiefe Krise? (Quelle: YouTube/russland.RU)

Eine Weltwirtschaftskrise zeichnet sich ab. Sinkende Börsenkurse und der Verfall des Ölpreises treffen Russland besonders hart. Der Rubel brach gegenüber Dollar und Euro ein. Experten rechnen in diesem Jahr mit einem Rückgang des russischen Bruttoinlandsprodukts um etwa 5 %.

Fragen und Antworten

Wie stellen sich die weltweiten Entwicklungen aus russischer Sicht dar? Was bedeutet die aktuelle Krise für die russische Bevölkerung und für die Politik? Und welchen Anteil hatte der Ölpreiskrieg an der jetzigen Situation? Julia Dudnik analysiert in russland.DIRECT die Nachrichten, Zahlen und Fakten zur Wirtschaft.

Hinweis: Die Sendung russland.DIRECT mit Julia Dudnik erscheint jeden Sonntag bei russland.TV


Informationen zur Sendung

Treibt Russland in eine tiefe Krise?

Format: russland.TV
Moderation: Julia Dudnik (Moskau)
Länge: 00:12:05
Sprache: Deutsch


Julia Dudnik (Foto: russland.NEWS)Über die Moderatorin: Julia Dudnik studierte internationale Beziehungen in Moskau und Berlin mit Schwerpunkt deutsche Außenpolitik. Seit vier Jahren konzipiert und moderiert sie bei russland.NEWS das Politmagazin russland.DIRECT. Sie führt Interviews mit Politikern und Experten und präsentiert  Hintergrundberichte zur aktuellen Politik zwischen Russland und Deutschland. Auf www.russland.direct gibt es weitere Informationen zur Sendung und zu Julia Dudnik.


Redaktioneller Hinweis: Das genutzte Material wurde von russland.NEWS bereitgestellt und von Neue Debatte übernommen. Sollten Sie es ebenfalls übernehmen und verbreiten wollen, wenden Sie sich bitte an die Redaktion von russland.NEWS.


Unabhängige Medien aufbauen. Neue Debatte


Illustration und Video: Neue Debatte und russland.NEWS

Deutschsprachige Onlinezeitung über Russland bei | Webseite

russland.NEWS ist eine seit 1999 bestehende deutschsprachige Onlinezeitung über Russland. Bis 2017 war russland.NEWS in Russland registriert. Der Sitz des Unternehmens ist heute in Hannover. Für die Zeitung arbeiten deutsche und russische Journalisten, feste Redakteure arbeiten in Moskau und Sankt Petersburg. Die Berichterstattung konzentriert sich vor allem auf den europäischen Teil Russlands, die osteuropäischen GUS-Staaten und die Uralregion.

Wie ist Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.