Schreiben, was Sache ist. (Header: Neue Debatte)

Honoré de Balzac: Verlorene Illusionen

Die Annahme, kommerzieller Journalismus sei identisch mit der Vierten Gewalt, die im geamtgesellschaftlichen Interesse die Zentren der Macht beobachtet und durch Berichterstattung sowie öffentliche Debatte das politische Geschehen beeinflusst, ist eine Illusionen. Denn es geht ums Geschäft. Das erkannte schon Honoré de Balzac.

„Honoré de Balzac: Verlorene Illusionen (Quelle: YouTube/Gerhard Mersmann)

Alles ist Ware und alles wird zur Ware: auch der Journalismus. Er ist, wie jede Dienstleistung und jedes andere Erzeugnis, das zum Verkauf feil geboten wird, dem Dreiklang aus Lohn, Preis und Profit unterworfen.

Die Beliebigkeit

Im Roman Illusions perdues (Verlorene Illusionen) beschreibt Honoré de Balzac (1799 – 1850) am Beispiel seiner Hauptfigur exemplarisch einen beruflichen und gesellschaftliche Aufstieg im bürgerlichen Frankreich um 1820. Angetrieben durch die Notwendigkeit, Geld verdienen zu müssen und besselt von der Annahme, er könne sich trotz der (ökonomischen) Zwänge und Abhängigkeiten treu bleiben, entscheidet sich ein junger Mann aus der Provinz, der die Nähe zur „besseren“ Gesellschaft sucht, für eine Karriere im Journalismus. Ein Irrtum … Seine Seilschaften reißen, am Ende ist er beliebig und scheitert.


Informationen zum Buch

Verlorene Illusionen

Autor: Honoré de Balzac
Genre: Roman
Sprache: Deutsch
Seiten: 959
Veröffentlichung: 2014
Verlag: Carl Hanser Verlag
ISBN: 978-3-446-24614-0



Illustration und Video: Neue Debatte und Gerhard Mersmann

Politologe, Literaturwissenschaftler und Trainer | Webseite

Dr. Gerhard Mersmann studierte Politologie und Literaturwissenschaften, war als Personalentwickler tätig und als Leiter von Changeprozessen in der Kommunalverwaltung. Außerdem als Regierungsberater in Indonesien nach dem Sturz von Haji Mohamed Suharto. Gerhard Mersmann ist Geschäftsführer eines Studieninstituts und Blogger. Seine gegenwärtigen Schwerpunkte sind Beratung, Lehre und Publizistik. Auf Form7 schreibt er pointiert über das politische und gesellschaftliche Geschehen und wirft einen kritischen Blick auf das Handeln der Akteure.

You may also like...

Wie ist Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.