Schreiben, was Sache ist. (Header: Neue Debatte)

Verendet in der Mitte?

Welche Zukunft hat die SPÖ und in welcher Rolle befindet sich die politische Linke in Österreich? Eine Antwort gibt der Journalist und Publizist Robert Misik bei ‚Reiner Wein, dem politischen Podcast aus Wien‘.

Verendet in der Mitte?
Ein Gespräch mit dem politischen Publizisten Robert Misik über den Zustand der Sozialdemokratie und linke Politik in Österreich.


Themen der Sendung sind u.a.:

  1. Zum Kern der Sache – Ein Manager an der Spitze der SPÖ und seine Biografie
  2. Bestandsaufnahme: Linke Politik in Zeiten von Tittytainment und Neoliberalismus
  3. Fiktion und Realität: Wie sozial ist die Sozialdemokratie?
  4. Lost in Space: Die Entfremdung des Homo digitalis von linker Politik
  5. Nachruf: Wer braucht noch die Sozis?

Zur Person

Robert Misik: Publizist aus Wien. (Foto: Reiner Wein Podcast)Robert Misik (Jahrgang 1966) ist Journalist und politischer Schriftsteller. Er lebt und arbeitet in Wien. In seiner Jugend schloss sich Misik der Gruppe Revolutionäre Marxisten an. Ende der 1980er Jahre begann er seine journalistische Tätigkeit bei der Arbeiter-Zeitung. Die Publikation wurde im Oktober 1991 eingestellt. Von 1992 bis 1997 war Misik in Berlin Korrespondent des Nachrichtenmagazins profil. Seit 2002 arbeitet er als freier Autor. Zu seinen Themen gehören die österreichische und deutsche Tagespolitik, Kapitalismus- und Globalisierungskritik sowie die Geschichte der Sozialdemokratie. Misik veröffentlicht regelmäßig in der Tageszeitung taz und in den Zeitschriften Falter und Format. Bei der Tageszeitung Der Standard hatte er einen Videoblog mit rund 600 Folgen. Misik ist Biograf des ehemaligen österreichischen Bundeskanzlers Christian Kern und leitet am Bruno-Kreisky-Forum für internationalen Dialog die Veranstaltungsreihe Genial dagegen. Außerdem veröffentlicht er Essays und Berichte auf seiner Homepage www.misik.at.



Illustration und Audio: Neue Debatte und Reiner Wein

Redaktion bei | Webseite

Neue Debatte ist das Magazin für Menschen, Kultur und Gesellschaft. Es steht für 100% Journalismus und Wissenschaft von unten - unabhängig und nicht werbefinanziert. Journalisten, Blogger, Arbeiter, Akademiker, Soziologen, Handwerker, Philosophen, Micro-Blogger, Erwerbslose, Wortkünstler, Experten und kritische Menschen aus allen Milieus und Ländern skizzieren das Zeitgeschehen aus ihrem Blickwinkel: offen, ehrlich und ohne doppelten Boden. Unterstütze uns!

You may also like...

Wie ist Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.