Year Zero

2020 war das GloboCap-Jahr Zero. Das Jahr, in dem die herrschenden globalen kapitalistischen Klassen mit der Illusion der Demokratie aufräumten und jeden daran erinnerten, wer tatsächlich das Sagen hat und was genau passiert, wenn jemand sie herausfordert.

In der verhältnismäßig kurzen Zeit von zehn Monaten haben sich Gesellschaften überall auf der Welt bis zur Unkenntlichkeit verändert.

Grundrechte wurden außer Kraft gesetzt. Protest wurde verboten. Andersdenkende werden zensiert. Regierungsvertreter erlassen Verordnungen, die die grundlegendsten Dinge unseres Lebens einschränken … wohin wir gehen dürfen, wann wir dorthin gehen dürfen, wie lange wir uns dort aufhalten dürfen, wie viele Freunde wir dort treffen dürfen, ob und wann wir Zeit mit unseren Familien verbringen dürfen, was wir zueinander sagen dürfen, mit wem wir Sex haben dürfen, wo wir zu stehen haben, wie wir essen und trinken dürfen usw. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.

Die Autoritäten haben die Kontrolle über die intimsten Aspekte unseres täglichen Lebens übernommen. Wir werden wie Insassen eines Gefängnisses verwaltet, uns wird gesagt, wann wir essen, schlafen und Sport treiben dürfen, wir erhalten Privilegien für gutes Verhalten, wir werden für die kleinsten Verstöße gegen eine sich ständig ändernde Reihe willkürlicher Regeln bestraft, wir werden gezwungen, einheitliche, entwürdigende Uniformen zu tragen (wenn auch nur im Gesicht), und wir werden auch sonst unerbittlich schikaniert, malträtiert und gedemütigt, damit wir gefügig sind.

Nichts davon geschieht zufällig oder hat etwas mit dem aktuellen Virus oder einer anderen Art von Bedrohung der öffentlichen Gesundheit zu tun. Ja, bevor einige von Ihnen in die Luft gehen, ich glaube, dass es tatsächlich einen Virus gibt, an dem eine Reihe von Menschen gestorben sind oder der zumindest zu ihrem Tod beigetragen hat … aber es gibt absolut keine Beweise für eine echte Bedrohung der öffentlichen Gesundheit, die auch nur im Ansatz die totalitären Notfallmaßnahmen rechtfertigen, denen wir ausgesetzt sind, oder den gesellschaftlichen Schaden, der angerichtet wird.

Was auch immer Sie über die sogenannte „Pandemie“ glauben, so einfach ist es in der Tat. Selbst wenn man die offizielle „Wissenschaft“ akzeptiert, verwandelt man nicht den gesamten Planeten in einen pathologisiert-totalitären Albtraum als Antwort auf eine Gesundheitsbedrohung wie diese.

Der Gedanke ist im wahrsten Sinne des Wortes wahnsinnig.

GloboCap ist jedoch nicht wahnsinnig. Sie wissen genau, was sie tun … nämlich uns eine Lektion erteilen, eine Lektion über Macht. Eine Lektion darüber, wer Macht hat und wer nicht. Für Freunde der Geschichte ist es eine vertraute Lektion, ein Standard im Repertoire von Imperien, ganz zu schweigen vom Repertoire der Strafanstalten.

Der Name der Lektion ist „Schau, was wir mit dir machen können, wann immer wir wollen“. Der Sinn der Lektion ist selbsterklärend. Die USA haben der Welt diese Lektion beigebracht, als sie Hiroshima und Nagasaki mit Atombomben auslöschten. GloboCap (und das US-Militär) lehrten sie erneut, als sie in den Irak einmarschierten und den gesamten Nahen Osten destabilisierten. Es wird regelmäßig in Gefängnissen gelehrt, wenn die Gefangenen anfangen, ein bisschen zu widerspenstig zu werden und sich daran erinnern, dass sie den Wachen zahlenmäßig überlegen sind. Das ist der Ursprung des „Lockdown“-Konzepts. Das ist keine medizinische Terminologie. Es ist die Fachsprache einer Strafvollzugsanstalt.

Wie wir im Jahr 2020 erleben konnten, haben die herrschenden globalen kapitalistischen Klassen keine Skrupel, uns diese Lektion zu erteilen. Es ist nur so, dass sie es lieber nicht tun würden, wenn es nicht absolut notwendig ist. Sie würden es vorziehen, dass wir glauben, dass wir in „Demokratien“ leben, die von der „Rechtsstaatlichkeit“ bestimmt werden, wo jeder „frei“ ist, und so weiter. Das ist viel effizienter und weniger gefährlich, als uns immer wieder daran erinnern zu müssen, dass sie uns unsere „demokratischen Rechte“ im Handumdrehen wegnehmen und bewaffnete Schlägertrupps losschicken können, um ihre Erlasse durchzusetzen, und uns ansonsten mit purer Gewalt zu kontrollieren.

Menschen, die eine gewisse Zeit im Gefängnis verbracht oder in offen totalitären Gesellschaften gelebt haben, sind daran gewöhnt, mit roher Gewalt regiert zu werden. Die meisten Menschen im Westen sind es nicht, deshalb ist es jetzt ein Schock. Die meisten von ihnen können es immer noch nicht verarbeiten. Sie können nicht sehen, was ihnen ins Gesicht starrt. Sie können es nicht sehen, weil sie es sich nicht leisten können, es zu sehen. Wenn sie es täten, würde es ihr Hirn komplett kurzschließen. Sie würden massive psychotische Zusammenbrüche erleiden und völlig funktionsunfähig werden, also wird ihre Psyche ihnen nicht erlauben, es zu sehen.

Die anderen, die es sehen, können die Einfachheit nicht ganz akzeptieren (das heißt, die Lektion, die gelehrt wird), also stellen sie verschiedene komplizierte Theorien darüber auf, was es ist und wer dahinter steckt … der Great Reset, China, die Illuminati, Transhumanismus, Satanismus, Kommunismus, was auch immer. Einige dieser Theorien sind zumindest teilweise richtig. Andere sind völliger Schwachsinn.

Sie alle verstellen den Blick auf das Wesentliche der Lektion.

Der Sinn der Lektion ist, dass GloboCap – das gesamte global-kapitalistische System, das als eine einzige globale Einheit agiert – praktisch jederzeit die Simulation der Demokratie aussetzen und mit despotischer Gewalt gegen uns vorgehen kann. Es kann (a) eine „globale Pandemie“ oder eine andere Art von „globalem Notstand“ ausrufen, (b) unsere so genannten „Rechte“ aufheben, (c) die Konzernmedien dazu bringen, uns über Monate hinweg mit Lügen und Propaganda zu bombardieren, (d) die Internetfirmen dazu bringen, alle Formen von Dissens und Beweisen, die diese Propaganda infrage stellen, zu zensieren, (e) alle Arten von neuen aufdringlichen „Sicherheits“- und „Schutz“-Maßnahmen einführen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die physische Verletzung unserer Körper … und so weiter. Ich denke, Sie haben das Bild verstanden. (Die Verletzung unserer Körper ist wichtig, deshalb lieben sie „Leibesvisitationen“ in Gefängnissen und deshalb waren die folterfreudigen Truppen in Abu Ghraib davon besessen, ihre Opfer sexuell zu verletzen.)

Dabei ist die „Pandemie“ nur ein Teil der Lektion. Der andere Teil ist, dass man gezwungen wird, zuzusehen (oder zusehen darf, je nach Perspektive), wie GloboCap an Donald Trump ein Exempel statuiert, wie sie an Corbyn und Sanders ein Exempel statuierten, wie sie an Saddam und Gaddafi und anderen „unkooperativen“ ausländischen Herrschern ein Exempel statuierten, wie sie an jeder politischen Symbolfigur ein Exempel statuieren werden, die ihre Macht herausfordert.

Es spielt für GloboCap keine Rolle, dass solche politischen Galionsfiguren keine wirkliche Bedrohung darstellen. Die Menschen, die sich um sie herum scharen, schon. Es macht auch nicht den geringsten Unterschied, ob sich diese Identifikationsfiguren oder die Leute, die sie unterstützen, als „links“ oder „rechts“ identifizieren. GloboCap könnte es nicht weniger interessieren. Die Galionsfiguren sind nur das Lehrmaterial für die Lektion, die sie uns erteilen wollen.

Und jetzt, jetzt sind wir hier, am Ende der Lektion … nicht das Ende des Kriegs gegen den Populismus, nur das Ende dieses kritischen Trump-Teils davon. Sobald der Usurpator aus dem Amt vertrieben worden ist, wird der Krieg gegen den Populismus wieder in den Krieg gegen den Terror oder den Krieg gegen den Extremismus oder wie auch immer GloboCap ihn nennen will, eingegliedert … der Name spielt keine Rolle. Es ist alles derselbe Krieg.

Wie auch immer sie es nennen werden, dies ist das GloboCap Jahr Zero. Es ist Zeit für eine Umerziehung, meine Freunde. Es ist Zeit für eine kulturelle Revolution. Nein, keine kommunistische Kulturrevolution … eine globale kapitalistische Kulturrevolution. Es ist an der Zeit, den Irrweg der letzten vier Jahre in der Versenkung verschwinden zu lassen und eine globale „New Normal“-Gleichschaltung einzuführen, um sicherzustellen, dass so etwas nie wieder passiert.

Aber ja, die Dinge sind dabei, „normal“ zu werden. Äußerst „normal“. Erstickend „normal“. Unvorstellbar beklemmend „normal“. Und ich spreche nicht nur von den „Coronavirus-Maßnahmen“. Daran wird schon seit vier Jahren gearbeitet.

Erinnern Sie sich noch, damals im Jahr 2016, als alle so besorgt über die „Normalität“ waren, und dass Trump „nicht normal“ sei, und dass er niemals „normal“ werden könne? Nun, jetzt sind wir hier. Das ist es. Dies ist die Stelle, an der GloboCap die „Normalität“ wiederherstellt, eine „neue Normalität“, eine pathologisiert-totalitäre „Normalität“, eine „Normalität“, die keinen Dissens duldet und vollständige ideologische Konformität verlangt.

Von nun an, wenn die GloboCap Intelligence Community und ihre Sprachrohre in den Konzernmedien Ihnen sagen, dass etwas passiert ist, wird diese Sache passiert sein, genau so, wie sie sagen, dass es passiert ist, unabhängig davon, ob es tatsächlich passiert ist, und jeder, der sagt, dass es nicht passiert ist, wird als „Extremist„, als „Verschwörungstheoretiker„, als „Leugner“ oder mit einem anderen sinnlosen Begriff abgestempelt werden. Mit solchen Un-Personen wird rücksichtslos umgegangen werden. Sie werden zensiert, deplattiert, demonetisiert, dezertifiziert, arbeitslos gemacht, mit einem Reiseverbot belegt, sozial geächtet, ins Krankenhaus eingewiesen, eingesperrt oder anderweitig aus der „normalen“ Gesellschaft entfernt.

Sie werden tun, was man Ihnen sagt. Sie werden keine Fragen stellen. Sie werden glauben, was immer man Ihnen vorschreibt zu glauben. Sie werden es glauben, nicht weil es irgendeinen Sinn ergibt, sondern einfach weil Ihnen befohlen wurde, es zu glauben.

Sie versuchen nicht, jemanden auszutricksen oder zu täuschen. Sie wissen, dass ihre Lügen keinen Sinn ergeben. Und sie wissen, dass Sie wissen, dass sie keinen Sinn ergeben. Sie wollen, dass Sie es wissen. Das ist der Punkt. Sie wollen, dass Sie wissen, dass sie Sie anlügen, dass sie Sie manipulieren, dass sie Sie offen verhöhnen, und dass sie Ihnen alles sagen und zumuten können, was sie wollen, und Sie werden es mitmachen, egal wie verrückt es ist.

Wenn sie Ihnen befehlen, einen verdammten Impfstoff zu nehmen, werden Sie nicht fragen, was in dem Impfstoff ist, oder anfangen, über die „möglichen Nebenwirkungen“ zu jammern. Sie werden die Klappe halten und den verdammten Impfstoff nehmen. Wenn sie Ihnen sagen, dass Sie Ihrem Kind eine Maske aufsetzen sollen, werden Sie Ihrem verdammten Kind eine verdammte Maske aufsetzen. Sie werden keine dänischen Studien raussuchen, die beweisen, dass es sinnlos ist, Kindern Masken aufzusetzen. Wenn sie Ihnen sagen, dass die Russen die Wahl manipuliert haben, dann haben die Russen die verdammte Wahl manipuliert. Und wenn sie sich vier Jahre später um 180 Grad drehen und Ihnen sagen, dass eine Wahlmanipulation unmöglich ist, dann ist eine Wahlmanipulation eben verdammt noch mal unmöglich.

Das ist keine Einladung zu einer Debatte. Es ist eine von GloboCap verifizierte, faktengeprüfte Tatsache.

Sie werden in Ihrer zugewiesenen, farbcodierten, sozial-distanzierenden Box stehen (oder knien) und diese verifizierte, faktengeprüfte Tatsache wiederholen, immer und immer wieder, wie ein verdammter Papagei, oder sie werden eine neue mutierte Variante des Virus entdecken und Sie wieder in den verdammten „Lockdown“ schicken. Sie werden das so lange tun, bis Sie Ihren Verstand richtig einsetzen, oder Sie können den Rest Ihres Lebens auf Zoom verbringen oder in Ihrem Schlafanzug und Inhalte in die digitale Leere twittern, die niemand außer den Internet-Zensoren jemals sehen wird. Die Wahl liegt bei Ihnen … es liegt ganz bei Ihnen!

Oder … ich weiß nicht, es ist eine verrückte Überlegung, Sie könnten die verdammten Konzernmedien ausschalten, selbst ein wenig recherchieren, sich ein Rückgrat und etwas Mumm antrainieren und sich dem Rest von uns „gefährlichen Extremisten“ anschließen, die versuchen, sich gegen die Neue Normalität zu wehren. Ja, es wird Sie etwas kosten, und wir werden wahrscheinlich nicht gewinnen, aber Sie müssen Ihre Kinder nicht mehr in Flugzeugen quälen, und Sie müssen das Virus noch nicht einmal „leugnen“!

Das war’s … meine letzte Kolumne des Jahres 2020. Frohe totalitäre Feiertage!


Redaktioneller Hinweis: Der satirische Beitrag wurde im englischen Original unter dem Titel “Year Zero” von C. J. Hopkins unter anderem auf Consent Factory publiziert. Er wurde von Neue Debatte sinngemäß übersetzt. Einzelne Absätze wurden zur besseren Lesbarkeit im Netz hervorgehoben. Wir danken dem Autor für die Zustimmung zur Veröffentlichung.


Noch mehr Essays von C. J. Hopkins

The War on Populism Consent Factory Essays 2018-2019. (Buchcover: C. J. Hopkins)

The War on Populism – Consent Factory Essays, Vol. II (2018-2019)

Autor: C. J. Hopkins
Genre: Politik/Satire
Sprache: Englisch
Seiten: 194
Veröffentlichung: 2020
Verlag: Consent Factory Publishing
ISBN: 978-3-9821464-1-6

Über das Buch: Im zweiten Band seiner Consent Factory Essays setzt der Politsatiriker C. J. Hopkins seine Berichterstattung über die Reaktion der Mainstream-Medien und des politischen Establishments auf die Präsidentschaft von Donald Trump und den sogenannten „neuen Populismus“, der ihn ins Amt brachte, respektlos fort: „Urkomisch … wütend … Pflichtlektüre …“ (Matt Taibbi, Rolling Stone). Die Essays von C. J. Hopkins decken den Wahnsinn der Jahre 2018 und 2019 auf: Russiagate, Massen-„Faschismus“-Hysterie, der neue McCarthyismus, der Krieg gegen Andersdenkende, die Hitlerisierung von Jeremy Corbyn, die Dämonisierung der Arbeiterklasse, Identitätspolitik und der ganze Rest des Krieges des Establishments gegen den Populismus.


Fotos: C. J. Hopkins und Consent Factory Publishing

Dramatiker, Romanautor und politischer Satiriker | Webseite

C. J. Hopkins ist ein US-amerikanischer preisgekrönter Dramatiker, Romanautor und politischer Satiriker. Bekannt sind außerdem seine Werke "Horse Country" (2004), "screwmachine/eyecandy" (2007) und "The Extremists" (2010). Seine Stücke wurden aufgeführt an Theatern und bei Festivals, darunter beispielsweise die Riverside Studios (London), 59E59 Theaters (New York), Traverse Theatre (Edinburgh), Belvoir St. Theatre (Sydney), das Du Maurier World Stage Festival (Toronto), Needtheater (Los Angeles), 7 Stages (Atlanta), Edinburgh Festival Fringe, Adelaide Fringe, Brighton Festival und das Noorderzon Festival (Niederlande). Mehrfach wurde C. J. Hopkins ausgezeichnet für seine Leistungen: First of the Scotsman Fringe Firsts (2002 ), Scotsman Fringe Firsts (2002 und 2005) sowie 2004 (Adelaide Fringe) für das beste Stück. Seine politischen Satiren und Kommentare wurden von Consent Factory, RT.com, OffGuardian, ZeroHedge, ColdType, The Unz Review, CounterPunch, Dissident Voice, ZNet, Black Agenda Report und anderen Publikationen veröffentlicht und vielfach übersetzt. Sein Debütroman "Zone 23" wurde 2017 bei Snoggsworthy, Swaine & Cormorant veröffentlicht. (Autorenfoto: Königubu; CC BY-SA 4.0)

2 Gedanken zu “Year Zero”

  1. Danke für die Übersetzung, danke für die Aktualisierung! Auf deutsch liegt die Antwort seit 1947 vor: Wolfgang Borchert, „Dann gibt es nur eins: Sag Nein!

  2. Meine Gedanken zum Beitrag

    Um gerechte oder ungerechte oder Gesellschaftsverhältnisse erkennen und sie verbessern oder verändern zu können, muß man über den Erfahrungsschatz der Menschheit informiert sein.

    Man braucht nur die Nachrichten eines Tages im Zusammenhang betrachten, um festzustellen, dass die Weltgesellschaft dem Verfall immer näher kommt. Da die Einen durch das Prinzip teile und herrsche ruhig gestellt werden, muss der Großteil der Menschen verunsichert, orientierungslos, angsterfüllt, hasserfüllt oder desinteressiert in sehr schlimmen beziehungsweise der kleinere Teil in etwas besseren Verhältnissen leben. Die Anderen agieren mittels Ausbeutung und Profitgier, mittels Konsumterrors, ideologischer Manipulation und Indoktrination in weltweiten Scheindemokratien und haben so starke Machtinstrumente zu verfügen.

    Die Globalisierungs- und Europäisierungsprozesse führen nicht zur Annäherung und Angleichung der einzelnen Rechtsordnungen. Über die Grenzen von Nationalstaaten hinaus entstehen zunehmend autonome, nach Funktionen differenzierte Sektoren. So hat sich die Wirtschaft bereits ihr eigenes, von nationalstaatlichem Recht und Völkerrecht abgelöstes Handelsrecht, die „Lex mecatoria“, geschaffen und es werden immer mehr gesellschaftliche Teilbereiche folgen, und zwar mit großer Flexibilität bei der Umgehung der herkömmlichen territorialen Grenzen und Institutionen. Macht kann nur mittels Machtinstrumenten ausgeübt werden, immer sind es aber Menschen, die diese Instrumente bedienen.

    Der Mensch hat als Subjekt im einzelnen das Recht auf Bildung und Information, das ihm durch die Gesellschaft insgesamt gewährt werden muß. Er muß die objektive Realität vernehmen, erkennen und verstehen, um seine ihn bestimmende Wirklichkeit begreifen, sich in sie integrieren, und sich entsprechend der ihm gegebenen Möglichkeiten aus ihr emanzipieren zu können. Menschenpflicht ist es, sein Bemühen auf begreifen von Wahrheiten, bewahren alles Notwendigen und bearbeiten des Möglichen zu richten.

    Egon Bahr beschrieb am Ende des zwanzigsten Jahrhunderts die Situation Europas analysierend: „Der nüchterne Blick auf die Realität zeigt, dass die Welt für den wünschbaren und nötigen Qualitätssprung nicht reif ist, auch nicht Europa. Man müsse von der Wirklichkeit ausgehen, ohne die Vision zu verlieren. … Eine solche Vision fügt sich nahtlos in das Plädoyer jener Gruppe von Wissenschaftlern ein, die einen globalen Gesellschaftsvertrag entworfen haben. Er soll vier Abkommen umfassen: Einen Grundbedürfnis-Vertrag für die Versorgung aller Menschen mit Nahrung, Wasser und Wohnung; einen Kultur-Vertrag der Toleranz mit Regeln des Dialogs zwischen den verschiedenen Kulturen und Religionen; einen Demokratie-Vertrag mit Elementen globaler Steuerung gegen den Druck des Wettbewerbs, des bloßen technologischen Kostendenkens; einen Erd-Vertrag mit den Prinzipien für verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. (Egon Bahr – „Deutsche Interessen“ – Karl Blessing Verlag 1998)

Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.