Demagogie aus dem Reichsgesundheitsamt

Die Reichsgesundheitskammer hat sich zu Wort gemeldet und von einer Tyrannei der Ungeimpften gesprochen. Dass da kein Aufschrei mehr durch eine Gesellschaft hallt, die auf keinem Festtag versäumt, das Ehrenwort zu geben, so etwas wie im Dritten Reich solle es nie wieder geben, hat damit zu tun, dass das Gefühl für Demagogie (1) und Volksverhetzung seit einiger Zeit abhandengekommen ist. Denn alle, die sich des Dissenses mit einer als Regierungsmeinung genannten Dummheit schuldig machen, sind zum Freiwild für die kollektive Verunglimpfung geworden. Im konkreten Fall ging es um ungeimpfte, aber getestete Pflegekräfte.

Die Demagogie

Warum, so frage ich mich, hat sich der sicherlich nicht dumme Mann nicht die Klimatouristen vorgeknöpft, die zu Tausenden nach Glasgow gejettet sind, um danach als potenzielle Spreader in alle Fernsehstudios dieser Welt zurückkommen und Weisheiten von sich geben, die sie hätten auch auf Videokonferenzen erwerben können?

Weil der Mann im Mainstream schwimmt, und da reicht es aus, die aufs Korn zu nehmen, die seit Beginn der Krise alles geben, um ihrer Herr zu werden; jene, die zur Belohnung in Tarifrunden zur Mäßigung aufgerufen wurden und die nichts mit den 15 Milliarden Euro zu tun haben, die ins Gesundheitssystem flossen, um die Situation an den Intensivbetten zu verbessern, die sich allerdings in Luft aufgelöst haben? Genau dieser Herr wird es wissen, aber um abzulenken, wählt er sich ein aus seiner Sicht schwaches Glied aus und schlägt mit der Demagogenkeule zu.

Es hat schon lange keinen Sinn mehr, Namen zu nennen. Die Liste der gouvernementalen (2) Unzulänglichkeiten ist zu lang, als dass da noch irgendwie personale Konsequenzen hülfen. Erst taugten die Masken nichts, dann wurden sie obligatorisch, dann war die Impfung der Schlüssel zu allem, aber die Mittel fehlten, dann waren sie da und man brauchte zwei davon, jetzt reichen zwei nicht mehr, sondern man sollte „Boostern“.

Andere Impfstoffe, die sich eignen könnten, werden nicht zugelassen, weil in den Genehmigungsgremien Vertreter der Industriezweige sitzen, die die exklusiv nun gebräuchlichen vertreiben. Ohne über gesicherte Studien zu verfügen, wo tatsächlich Infektionen stattfinden, wurden ganze Branchen liquidiert und andere protegiert.

Die Liste ist lang, zu lang, um über so etwas die Position einnehmen zu können, die immer mehr aus dem verantwortlichen System mit Chuzpe gepflegt wird: die der moralischen Verunglimpfung ganzer Bevölkerungsteile, die nicht widerspruchslos ihren irrlichternden Ratschlägen folgen.

Ausdrücke des Strafvollzugs

So wie es aussieht, ist man sich von einzelnen Ministerpräsidenten bis zu Vertretern aus dem medizinisch-pharmakologischen Komplex einig, dass die Pandemie deshalb nicht gemanagt werden kann, weil man es mit einem ungezogenen, uneinsichtigen und widerborstigen Volk zu tun hat. Die Terminologie der Lockdowns hat das bereits früh attestiert. Da war von harten und strengen Maßnahmen zu hören, die mal angezogen und verschärft und mal gelockert wurden, so wie es im Strafvollzug ausgedrückt wird.

Der vermeintliche Präsident der Reichsgesundheitskammer läutet mit seinem jüngsten terminologischen Komparativ eine neue Phase ein. Waren wir, die dämlichen Untertanen, bis gestern noch dumm und ungezogen, dann rücken wir nun in die Nähe von Volksbetrügern und Volksschädlingen.

Ein kleiner Tipp vielleicht doch an diejenigen, von denen hier die Rede ist und die sich im Sinne der Sozialkompetenz im tiefroten Bereich aufhalten: Wundert euch nicht, dass auf eine Kriegserklärung nach der anderen irgendwann die Antwort kommt. Auf die Blicke, wenn das stattfindet, kann man gespannt sein.


Frau im Irrgarten. (Foto: Andrew Loke; Unsplash.com)

Alles beginnt mit dem ersten mutigen Schritt!

Journalismus hat eine Zukunft, wenn er radikal neu gedacht wird: Redaktion und Leserschaft verschmelzen zu einem Block – der vierten Gewalt. Alles andere ist Propaganda.


Quellen und Anmerkungen

(1) Der Begriff Demagogie kommt aus dem Altgriechischen und stand ursprünglich für „Volksführung“. Heute wird er vor allem im politischen Bereich verwendet, um (berechtigt oder unberechtigt) auf ideologische Hetze hinzuweisen.

(2) Gouvernementalität ist ein Begriff in den Sozial- und Geschichtswissenschaften, der auf den französischen Gesellschaftstheoretiker Michel Foucault zurückgeht. Gouvernementalität umfasst ein ganzes Bündel von Erscheinungsformen neuzeitlicher Regierung, die das Verhalten von Individuen und Kollektiven steuern.

(3) Chuzpe ist eine Mischung aus zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit.


Findest Du richtig, was wir tun?

Erfahre mehr über das Projekt und unterstütze uns dabei, Journalismus radikal neu zu gestalten. Verbreite die Idee! Darum geht es. Unser Dank ist Dir sicher!

QR Code Homepage Neue Debatte

Foto: Loïc Barré (Unsplash.com)

Politologe, Literaturwissenschaftler und Trainer | Webseite

Dr. Gerhard Mersmann studierte Politologie und Literaturwissenschaften, war als Personalentwickler tätig und als Leiter von Changeprozessen in der Kommunalverwaltung. Außerdem als Regierungsberater in Indonesien nach dem Sturz von Haji Mohamed Suharto. Gerhard Mersmann ist Geschäftsführer eines Studieninstituts und Blogger. Seine gegenwärtigen Schwerpunkte sind Beratung, Lehre und Publizistik. Auf Form7 schreibt er pointiert über das politische und gesellschaftliche Geschehen und wirft einen kritischen Blick auf das Handeln der Akteure.

2 Gedanken zu “Demagogie aus dem Reichsgesundheitsamt”

  1. Da dies alles eine existenzielle Bedrohung für so viele Menschen ist, möchte ich niemanden diskreditieren! Wofür ich keinerlei Verständnis habe ist die Hetze vom Staat gegen Ungeimpfte und Menschen, die voll darauf einsteigen und somit die Mithelfer dieser Bösdemie sind! Es wird eine Aufarbeitung geben, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist!
    Genauso, wie in der furchtbaren Vergangenheit, die uns bis heute verfolgt!

    Ihr Beitrag ist der Wahrheit so nah, seien Sie beschützt!

  2. Dank für den geschliffenen Kommentar. – Vom Reichsgesundheitsamt bis zur Reichsschrifttumskammer, vom Reichspropagandaministerium bis zu IG Farben – alles in neuer Hochglanzverpackung mit der Aufschrift „Dämonkratie“! Es ist davon auszugehen, dass die Montgomery-Hetze seitens der Staatsanwaltschaft als „freie Meinung“ geadelt wird.

Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.