Herrschaft der Sündenböcke?

NATO-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer, vor der russischen Küste, NATO-Verbände in Polen und im Baltikum an der russischen Grenze, US-Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer, in der Karibik und rund um Südamerika, US-Soldaten auf circa 200 Stützpunkten auf dem ganzen Globus, immer weit entfernt vom eigenen Hoheitsgebiet – es sind Fakten, die den im Unrat der Propaganda gelandeten Leitmedien keine Zeile wert sind.

So sind eben die Gesetze des Imperiums: Es handelt sich um die Vorboten der Freiheit, die den Restschurken auf dem Planeten zeigen werden, wer die richtigen Werte hat. Und alle blasen in das Horn, vorneweg die neue Außenministerin, was die Prognose für einen desaströsen Ausgang des Experiments erleichtert (1).

Aber russische Truppenbewegungen an der ukrainischen Grenze sind schon Dutzende Schlagzeilen wert (2). Da wagt es doch der Iwan, auf die Einkreisungsbewegungen auf eigenem Territorium zu reagieren! Die monierten russische Truppenkonzentration findet nämlich auf russischem Hoheitsgebiet statt. Das ist der kleine, aber feine Unterschied, der sowohl die Regierungsdiktion als auch die der Claqueure aus dem Pressemonopol bei ihrer mentalen Mobilmachung gegen einen vermeintlichen Feind nicht groß stört.

Kontaminierte Milieus und totale Verblödung

Dass die große Masse der Menschen auf diesen ideologischen Kriegsbrei zum Teil angewidert reagiert, ist die logische Folge. Doch, und das ist eine Lehre zumindest der letzten zwanzig Jahre, dass gesellschaftliche Spaltung und großer Verdruss zurückzuführen sind auf eigenes Handeln, gegen diese Erkenntnisse sind die Akteure weitaus besser als gegen Corona geimpft.

Das vermeintliche Problem in dieser Republik ist ein völlig verblödetes und die Welt nicht mehr erfassendes Volk. Das Entsetzen darüber geht in den zurzeit herrschenden Kreisen so weit, dass selbst der Terminus ausradiert werden soll. Ein Volk gibt es nicht mehr, dafür aber von der Inquisition kontaminierte Milieus, die sich nun daran machen, der stupiden Masse eine Lehrstunde zu erteilen über die typische Verlaufsform von Inquisitionen. Die geht wie folgt:

schleichende mentale, dann strukturelle Machtergreifung, Infizierung des Zeitgeistes mit der totalitären Logik, Erhalt der formalen Macht, Tyrannisierung der Mehrheit bis zu dem Grad, wo die Angst vor der Sanktion in Hass umschlägt und die Residenzen der Täter wie der Institutionen, in denen sie ihr Unwesen treiben, in lodernden Flammen aufgehen.

So wie es scheint, strebt der zunehmend faschistoide Zeitgeist, der seinen Kern immer weniger zu kaschieren sucht, zielstrebig auf die Absolvierung einer solchen Lehrstunde zu, es sei denn, die Kriegsgeplänkel (3) führen noch zu einer zeitlichen Verzögerung und man holt sich in den Fußstapfen Napoleons und Hitlers als Figur der historischen Farce noch einmal ein gewaltiges Fuder Schläge ab, das dazu führen könnte, erneut durch externe Befreier gerettet zu werden (4).

In diesem Fall würde den Unbelehrbaren wieder einmal gezeigt, dass es sich bei den selbst überhöhten Weltverbesserern schlichtweg um Maulhelden handelt, die besser beraten gewesen wären, in Bescheidenheit und Demut ihren eigenen Weg zu gehen, der als Maß die eigenen Möglichkeiten realistisch beschrieben hätte.

Die Herrschaft der Sündenböcke als Option?

Aber davon sind wir weit entfernt. Es herrschen Verzerrung und Lüge, es herrschen Zwietracht und Verleumdung. Was nicht herrscht, ist Klarheit über die Ursachen der Verwerfungen wie der Unzulänglichkeiten. Dafür existieren Sündenböcke en masse. Wenigsten da können wir aus dem Vollen schöpfen! Fast könnte man zu der Erkenntnis gelangen, dass die Herrschaft der Sündenböcke ein Segen wäre, verglichen mit dem, was da von Tag zu Tag vor sich geht.


Symbolisch bis zum Grundeinkommen. Eine Frau geht durch einen Bilderrahmen. (Foto: Vinicius Amnx Amano, Unsplash.com)

Alles beginnt mit dem ersten mutigen Schritt!

Journalismus hat eine Zukunft, wenn er radikal neu gedacht wird: Redaktion und Leserschaft verschmelzen zu einem Block – der vierten Gewalt. Alles andere ist Propaganda.


Quellen und Anmerkungen

(1) Telepolis (29.11.2021): Deutsche Außenpolitik: Zeichen stehen auf Sturm. Auf https://www.heise.de/tp/features/Deutsche-Aussenpolitik-Zeichen-stehen-auf-Sturm-6278568.html (abgerufen am 29.11.2021).

(2) Main Post (15.11.2021): Nato beobachtet russischen Aufmarsch nahe der Ukraine. Auf https://www.mainpost.de/ueberregional/politik/brennpunkte/nato-beobachtet-russischen-aufmarsch-nahe-der-ukraine-art-10687491 (abgerufen am 29.11.2021).

(3) Linke Zeitung (29.11.2021): Kriegsvorbereitungen des Westens: Wird die Ukraine in einen Krieg mit Russland getrieben? Auf https://linkezeitung.de/2021/11/29/kriegsvorbereitungen-des-westens-wird-die-ukraine-in-einen-krieg-mit-russland-getrieben/ (abgerufen am 29.11.2021).

(4) Das Fuder ist ein nicht mehr gebräuchliches Volumenmaß für Flüssigkeiten und feste Stoffe. Abgeleitet ist das Fuder von der Fuhre. Je nach Region hatte ein Fuder etwa 800 bis 1800 Liter. Üblicherweise bestand das Fuder aus 12 (Schank-)Eimern. Neben Nahrungsmitteln wurden Erz, Kohle, Sand, Salz und Heu in Fudern bemessen.


Findest Du richtig, was wir tun?

Erfahre mehr über das Projekt und unterstütze uns dabei, Journalismus radikal neu zu gestalten. Verbreite die Idee! Darum geht es. Unser Dank ist Dir sicher!

QR Code Homepage Neue Debatte

Foto: Seyi Ariyo (Unsplash.com)

Politologe, Literaturwissenschaftler und Trainer | Webseite

Dr. Gerhard Mersmann ist studierter Politologe und Literaturwissenschaftler. Er arbeitete in leitender Funktion über Jahrzehnte in der Personal- und Organisationsentwicklung. In Indonesien beriet er die Regierung nach dem Sturz Soehartos bei ihrem Projekt der Dezentralisierung. In Deutschland versuchte er nach dem PISA-Schock die Schulen autonomer und administrativ selbständiger zu machen. Er leitete ein umfangreiches Change-Projekt in einer großstädtischen Kommunalverwaltung und lernte dabei das gesamte Spektrum politischer Widerstände bei Veränderungsprozessen kennen. Die jahrzehntelange Wahrnehmung von Direktionsrechten hielt ihn nicht davon ab, die geübte Perspektive von unten beizubehalten. Seine Erkenntnisse gibt er in Form von universitären Lehraufträgen weiter. Sein Blick auf aktuelle gesellschaftliche, kulturelle wie politische Ereignisse ist auf seinem Blog M7 sowie bei Neue Debatte regelmäßig nachzulesen.

3 Gedanken zu “Herrschaft der Sündenböcke?”

  1. Zu AB:Einer 80 Millionen- Nation, einer der größten Wirtschaftsnationen und einer qualifizierten Bevölkerung wird
    eine unausgereifte,
    ohne entsprechende Qualifizierung,
    mit verlogenen Behauptungen über Kenntnisse und Leistungen in ihrem Lebenslauf,
    die einen hohen Geldbetrag veruntreute, der ihr als Unterstützung zur Erarbeitung eine Doktorarbeit zur Verfügung gestellt wurde,
    die `versehentlich ` Nebeneinkünfte nicht angab,
    die nur in der Lage ist gelernte Texte zu sprechen
    die ihren Partner aus Konkurrenzgründen lächerlich macht und
    sich laufend als unfähig erweist, die konkrete Situation zu erkennen (Aufzählung unvollständig)
    als künftige Kanzlerin präsentiert!
    Kein großer Lacher oder Kritik sondern Dominanz in den Regierungsmedien und anderen öffentlichen Veranstaltungen!
    Das ist die neue „Qualität“ der Politiker.

  2. Zur Lösung des ablaufenden mafiösen Verbrechens:Die PCR- Tests sind ungeeignet eine Infektion anzuzeigen!!
    Auf den wissenschaftlich nicht relevanten Testergebnissen werden die politischen Entscheidungen
    getroffen, sprich
    Ausrufung der Pandemie
    Verabschiedung von Pandemie – Terror und Parlamententmachtungsgesetzen
    Impfzwang – direkt und direkt durch Drohungen, Verhetzung der Menschen gegen andere mittels Diskriminierungsgesetzen und -maßnahmen
    Vernichtung von Existenzen im privaten Bereich und im Mittelstand
    dazu: Die Impfstoffe sind gesundheitsschädlich und die Verträge mit den Herstellern schließen deren Verantwortung im vollem Umfang aus.
    Diese Regierung handelt bewusst und zielstrebig gegen das Volk unter Nutzung aller Machtmittel:
    dazu gehören: Polizei, Armee, Bürokratie und die gleichgeschalteten Regierungsmedien
    dazu: der bayerische Haupt- Pandemie – Terrorist Söder hat die Polizei bereits mit Panzerfahrzeugen, schweren Waffen und Handgranaten ausgerüstet
    Diese Regierung hat jegliche Legitimation zur Ausübung von Regierungshandlungen bewusst verspielt und gehört umgehend entmachtet! Nur so kann noch größere Schaden vom Volk abgewendet werden!
    Es gilt unser Grundgesetz, das Widerstand bei den Versuchen die Demokratie zu zerstören zur Pflicht der Bürger wird!
    Auf die Dauer kann eine Demokratie nur bestehen wenn
    die 1% Reichen- Schmarotzer ersatzlos enteignet werden
    das kriminelle aber durch die Gesetze der Schmarotzer-Eliten gedeckte spekulative Finanzsystem abgeschafft wird!
    Da das mit den jetzigen Regierung nicht möglich ist, muss diese entfernt werden und durch eine
    wahre Volksvertretung ersetzt werden!
    Das verlangt ein Volkswahlsystem, das sichert, dass  nur Vertreter der Interessen des Volkes bestimmen!

  3. @Helga und Hermann Pulz

    Wenn man den Ergebnissen trauen kann, so haben die (Volks-) Abstimmungen in Bayern (Bündnis Landtag abberufen) und der Schweiz (Abstimmung Covid-19-Gesetz) gezeigt, dass das Volk sich „lieber“ von irrationalen Ängsten regieren lässt. Die Impfpflicht als Lösung wird die Hysterie und Spaltung noch befeuern und die Angst wird dann uneingeschränkt weiter regieren, wenn klar wird, dass diese Impfungen für das jetzige (Ansteckungs-) Übel (Mutationen) verantwortlich sind. Man wird immer Schuldige in der Politik finden, doch letztendlich bestimmt das (uneinige) Volk, ob die Büchse der Pandora geöffnet bleibt.

Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.