Immer Krieg. Immer wieder die gleiche, blöde Scheiße!

Was wäre, würde die Regierung der USA meinen, gegen Russland nicht so gut aufgestellt zu sein? Vielleicht finden sie es in Anbetracht der eigenen Klammnis auch einfach nur zu teuer, ihre Leute über den Atlantik zu schippern, wenn doch genug andere Truppen fast vor Putins Haustür stehen. Schweden hat sich auf Gotland ja bereits in Position begeben (1).

Es wird womöglich wieder auf Solidarität gepocht. Aber was ist förderlich für eine kriegerische Solidarität – eine, die am besten auch bei der Mehrheit der Bürger zieht? Auf jeden Fall muss etwas sehr Emotionales präsentiert werden wie zum Beispiel 1990 die Brutkastenlüge (2), eine Erfindung der US-amerikanischen PR-Agentur Hill & Knowlton, die schon in so manche Massenmanipulation involviert war (3). Die emotionale Mobilisierung der bürgerlichen Kriegslust trug dazu bei, eine Welle der Zerstörung in Gang zu setzen, die über den Irak hinaus reichte: eines von vielen traurigen Beispielen.

Aktuell erleben wir eine Groß- und Rundummobilisierung – das komplette Sortiment (4, 5) der Tiefenpsychologie wird also ausgerollt. Danke! Deutlicher kann sich ein völlig pervertierter Machtmissbrauch kaum noch offenbaren; nicht nur zum Thema „Russland“ übrigens.

Wir werden durchweg so was von verarscht. Hass produzierende Massenmanipulation findet derzeit in ganz Europa statt. Wir alle sollen für die Idee begeistert werden, es dem „bösen Russen“ mal so richtig zu zeigen. Und wann tritt das gewiss ein? Wenn der Russe angeblich etwas Böses getan hat. Zwischenstand: USA bezichtigt Russland der Planung einer False-Flag-Aktion (6). Möchte jemand Popcorn dazu?

False-Flag-Aktionen und Propagandalügen setzten den Zweiten Weltkrieg in Gang (7). Und es war nicht der letzte Krieg, der so oder durch gezielte Zersetzung (Persien bzw. Iran) entflammt wurde: brennende Erde verteilt über den ganzen Globus. Wer bitteschön vertraut solchen Kriegsbetreibern den Weltfrieden an? Ohne Kriege sind diese Leute nichts, weil sie Kriege brauchen, um zu existieren. Meines Erachtens – und zu meinem Entsetzen wie ungläubigen Staunen – sind die aktuellen Kriegstreiber nicht anders drauf wie damals jene (immerhin gewählten) Massenmörder (A. H. sah man den „armen“ Hanswurst doch schon an, Mensch!).

Auch damals ging es nicht um etwas Gutes und Soziales. Und auch damals waren die vermeintlichen „Heilsbringer“ die absolut unguten Typen. Und alles wurde ermöglicht durch Spenden der Industrie. Damals wie heute ging es um den Griff nach der Macht und obszön viel Geld für einen exklusiven Klub psychopathischer Charaktere. Wie sich die Akteure dabei nennen, ist unerheblich. Ihr verächtlicher Stil verrät sie immer wieder: damals und heute.

Warum haben die eigentlich was zu sagen? Seit wann gehören Psychopathen, die sogar andere Menschen gefährden (in diesem Fall durch Kriege) in Machtpositionen? Dürfen sie sich überhaupt zu irgendetwas äußern, was die Belange der Weltbürger betrifft, wenn es ohnehin nur dazu führt, dass Hass, Krieg und Elend nie ein Ende nehmen können bzw. dürfen? Sie wollen uns letztendlich, sachlich betrachtet, am liebsten im Elend sehen, damit ihr Prestige und die Vermögen wachsen können: Das eine bedingt nun mal das andere.

Ein steigendes Waffenarsenal ermöglicht natürlich auch viele Tote. Bei dem Eifer kann man sich schon mal fragen, ob Kriegs(be)treiber Bilder von getöteten Soldaten und Zivilisten als beruhigend empfinden. Wenn wir wirklich die Welt retten wollen, sollten wir bei solchen Weltzerstörern beginnen. Kein Mensch sollte ihnen mehr zuhören.

Dagegen würde ich empfehlen, genau zuzuhören, bei der früheren ARD-Moskau-Korrespondentin Gabriele Krone-Schmalz (8). Sie kann sehr viele Aspekte und Details zur Chronologie des Russland-Konflikts vermitteln. Eine akkurate Journalistin, wie ich finde, deren Arbeit ich sehr schätze (9).


„Putin war in seiner ersten Amtszeit eine Chance für Europa“ | artour | MDR (Quelle: YouTube)

Quellen und Anmerkungen

(1) jungeWelt (22.1.2022): Schweden militarisiert Insel Gotland weiter. Auf https://www.jungewelt.de/artikel/419051.schweden-militarisiert-insel-gotland-weiter.html (abgerufen am 26.1.2022).

(2) MDR (Medien360G): Historische Fake News – Die Brutkastenlüge. Auf https://www.mdr.de/medien360g/medienwissen/video-historische-fake-news-folge-vier-brutkastenluege100.html (abgerufen am 26.1.2022).

(3) Lobbypedia: Hill+Knowlton Strategies. Auf https://lobbypedia.de/wiki/Hill%2BKnowlton_Strategies (abgerufen am 25.1.2022).

(4) Global Review (9.11.2021): Freunds Neffen und der unaufhaltsame Aufstieg der PR-Industrie. Auf https://www.global-review.info/2021/11/09/freuds-neffe-und-der-unaufhaltsame-aufstieg-der-pr-industrie-zum-130-geburtstag-von-edward-bernays (abgerufen am 26.1.2022).

(5) The Conversation (9.7.2015): The manipulation of the American mind: Edward Bernays and the birth of public relations. Auf https://theconversation.com/the-manipulation-of-the-american-mind-edward-bernays-and-the-birth-of-public-relations-44393 (abgerufen am 25.1.2022).

(6) Frankfurter Allgemeine (16.1.2022): Plant Russland eine False-Flag-Operation? Auf https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ukraine-krise-plant-russland-eine-false-flag-operation-17734700.html (abgerufen am 25.1.2022).

(7) SPIEGEL Geschichte (30.8.2019): Überfall auf den Sender Gleiwitz – „Der Führer braucht einen Kriegsgrund“. Auf https://www.spiegel.de/geschichte/ueberfall-auf-sender-gleiwitz-hitlers-vorwand-fuer-den-angriff-auf-polen-a-1283909.html (abgerufen am 25.1.2022).

(8) MDR (artour): „Putin war in seiner ersten Amtszeit eine Chance für Europa“. Auf https://www.youtube.com/watch?v=yzLiwWVZCOk (abgerufen am 26.1.2022). Im Videointerview wird auch erklärt, was eine Annexion ist und was nicht und was das Völkerrecht betrifft und was nicht.

(9) Homepage Gabriele Krone-Schmalz: www.krone-schmalz.de


Ein ruhender Mensch auf einem weißen Bett. (Foto: Ahmet Ali Agir, Unsplash.com)

Alles beginnt mit dem ersten mutigen Schritt!

Journalismus hat eine Zukunft, wenn er radikal neu gedacht wird: Redaktion und Leserschaft verschmelzen zu einem Block – der vierten Gewalt. Alles andere ist Propaganda.


Foto und Video: Keisner (Pixabay.com) und YouTube Kanal MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Jaqueline Chantalle Müller ist Community-Autorin.

2 Gedanken zu “Immer Krieg. Immer wieder die gleiche, blöde Scheiße!”

  1. tja, was soll man dazu noch sagen? psychopathen halt und tatsächlich in allen möglichen sog „führungsebenen“, die weit unterhalb der politischen und wirtschaftlichen spitzen-psychopathen beginnen. was tun? dezentrale mehr oder weniger gleichberechtigte steuerungen einführen = anarchie im ursprünglichen wortsinn, aber sag das „denen da oben“ mal, dann ist für dich leiden angesagt.
    und russland, china, migranten, minderheiten usw usw sind grundsätzlich unter generalverdacht böse zu sein, weil psychopathen halt als gegenstücke erfundene oder wirkliche psychopathen benötigen, damit ihre welt rundläuft.
    aktuell: kaum haben die usa den irak, nordafrika und afghanien herzenslustig zerstört, gehts jetzt mal wieder gegen russland, und demnächst ganz bestimmt gegen china – so ist das halt, wenn psychos -auf allen seiten- fröhliche urstände feiern.

    1. Lieber waldemarhammel, leider kann ich nur zustimmen. Es wäre so schön, wenn ich es anders sehen könnte. Was tun? In irgendeiner Weise ganz lieb, zart und gründlich „Hallo“ rufen. Muss man halt öfter – bei dem Bombardement durch die Leidmedien. Die wiederholte Lüge halt. Ansonsten – sich eigene Strukturen aufbauen. Da bewegt sich schon was.

Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.