Frühling für GloboCap

Wärmt das Wagner-Orchester auf und ruft die im Gänseschritt laufenden Chormädchen herbei, denn … ja, richtig, es ist Frühling für GloboCap! Der „Winter der schweren Krankheit und des Todes“ ist vorbei! Die große schwarze Sonne scheint wieder! Gott ist in seinem Himmel, die Welt ist in Ordnung!

Okay, sicher, die überwiegende Mehrheit der Menschheit leidet unter posttraumatischem Stress, nachdem sie in den letzten zwei Jahren täglich von ihren Regierungen, den Medien und den „Gesundheitsbehörden“ terrorisiert, unter Druck gesetzt, bedroht, schikaniert und anderweitig systematisch verarscht wurde.

Und wir sind alle erschöpft und gehen uns gegenseitig an die Gurgel, und viele Unternehmen und Existenzen sind ruiniert, und die Inflation gerät außer Kontrolle, und viele von uns werden immer noch grundlos dämonisiert, von der Gesellschaft ausgegrenzt, mit Reiseverbot belegt und gezwungen, sich invasiven Eingriffen zu unterziehen und medizinisch sinnlose Symbole ideologischer Konformität im Gesicht zu tragen, also sind wir nicht ganz in der Stimmung für die Jahreszeit … aber für GloboCap könnte es nicht besser laufen!

Nicht nur, dass die letzte Phase der Einführung des neuen pathologisierten Totalitarismus (das heißt der „Neuen Normalität“) mehr oder weniger nach Plan verläuft, man hat auch diese lästigen, nicht mitspielenden Russen in einen militärischen Konflikt in der Ukraine gelockt, der sich über Jahre hinziehen könnte! Denken Sie an all die Möglichkeiten zur Destabilisierung, Umstrukturierung und Privatisierung, und zwar nicht nur in Russland und Osteuropa und nicht nur in den nächsten Jahren, sondern in der ganzen Welt und bis weit in die Zukunft hinein! Wer wird sie aufhalten, wenn die Mehrheit der westlichen Massen in einen Zustand fast katatonischer Leichtgläubigkeit und Gehorsamkeit verfallen ist? Der Himmel ist die Grenze!

Wir sprechen von einer radikalen sozialen und wirtschaftlichen Umstrukturierung, einer schönen neuen, von GloboCap kuratierten Welt! Eine Welt des ständigen Chaos und der Krisen, der ewig wiederkehrenden „apokalyptischen Pandemien“, der Stellvertreterkriege, der Klimaschutz-Lockdowns, der „Desinformations“-Angriffe, der obligatorischen Gentherapie, der digitalen Währungen … das ganze Drumherum. Eine Welt, die nicht regiert wird, sondern von nicht staatlichen Global-Governance-Organisationen, globalen Konzernen, wohlwollenden Milliardären, Banken, Investment-Management-Firmen und natürlich dem Militär und den Geheimdiensten „gelenkt“ wird.

Es wird noch eine Weile dauern, bis GloboCap in seiner vollen Ausprägung erblühen kann. In der Zwischenzeit geht die globale „Clear-and-Hold“-Operation weiter … und scheint abrupt in eine extrem psychotische und faschistische Phase übergegangen zu sein.

Dieser Wechsel wurde in Orwellscher Manier vollzogen, so wie in der Szene in 1984, in der die Partei ihre offiziellen Feinde während einer Hass-Woche-Rede einfach austauscht. Aber in unserem Fall war der Wechsel etwas komplizierter, denn GloboCap hat nicht nur die offiziellen Feinde ausgetauscht – wie sie es im Sommer 2016 und dann wieder im Frühjahr 2020 getan haben –, sie haben die Identität des offiziellen Feindes überarbeitet, nicht nur seinen Namen, sondern seinen grundlegenden Charakter. Oder genauer gesagt, und psychotischer, sie haben die Identität des offiziellen Feindes gesplittet, indem sie den Faschismus abgelegt und ihn gleichzeitig bewahrt und vergrößert haben, indem sie ein moralisches Spektrum des Faschismus simulierten und so die „New Normal-Massen“ einem verblüffenden Maß an Orwellschem Doppeldenken aussetzten.

In nur einem Wimpernschlag wurden sowohl die weiß-supremistischen Putin-Nazis, die die Demokratie während des Trumpschen Reiches heimsuchten, als auch die Covid-verleugnenden Anti-Impf-Nazis, die die „Neuen Normalen“ während der globalen Pandemie plagten, nahtlos durch die GloboCap-Nazis ersetzt … Aber die Sache ist die, dass die GloboCap-Nazis die Guten sind und die Putin-Nazis und Anti-Impf-Nazis sind… Tja, ich schätze, sie sind technisch gesehen immer noch Nazis, abgesehen von der Tatsache, dass sie keine echten Nazis sind, sondern größtenteils normale Leute aus der Arbeiterklasse, während die GloboCap-Nazis echte Nazis sind (das heißt, Sieg-heilige, Juden hassende, Hitler anbetende Nazis), die das US-Militär und die Geheimdienstgemeinschaft, die NATO und verschiedene private „Militärberater“ seit der ukrainischen „Revolution“ (das heißt, dem Putsch) von 2014 finanzieren, bewaffnen und anderweitig unterstützen), die sie orchestriert haben, um Russland als Teil dieser globalen Clear-and-Hold-Operation zu destabilisieren (eine Operation, die natürlich nicht wirklich existiert und nur eine weitere Verschwörungstheorie ist, die von Putin-Nazi-Verrätern wie mir verbreitet wird, um die Unterstützung für die GloboCap-Nazis zu untergraben, die in Wirklichkeit nur gesunde junge arische Jungs sind, die versuchen, die Demokratie vor dem Bösen zu verteidigen und ihr Land von den Juden und den Roma zu säubern und die russische Rasse auszurotten, anscheinend angefangen bei den Kindern).


Tweet auf Twitter (Screenshot: Consent factory)

Okay, ich weiß, das wird jetzt verwirrend, wegen all der verschiedenen Nazis und so weiter, aber das liegt nur daran, dass Sie immer noch versuchen, die psychotische offizielle Propaganda zu verstehen, mit der uns GloboCap unablässig bombardiert. Zum Beispiel dieser kürzlich veröffentlichte BBC-Beitrag, in dem Ros Atkins erklärt, warum die neonazistische Asow-Abteilung eigentlich „Mainstream“ ist. Oder dieser NBC-Beitrag von Allan Ripp, in dem er erklärt, dass es in der Ukraine definitiv ein ernsthaftes Neonazi-Problem gibt, aber wenn die ukrainischen Nazis (d.h. die GloboCap-Nazis) die ukrainischen Juden verfolgen und ermorden, ist es Putins Schuld, weil er in das Land einmarschiert ist, und „Chaos und Aufruhr“ verursacht hat oder was auch immer.

Oder dieser UnHerd-Aufsatz von Aris Roussinous, in dem er erklärt, dass die Bewaffnung und Unterstützung von Neonazis „eine der harten Entscheidungen sein kann, die der Krieg erzwingt“, und Selenskyj empfiehlt, sie zu entwaffnen, sobald der Krieg vorbei und die „Freiheit“ wiederhergestellt ist … was dieseer natürlich zu tun beabsichtigt. Immerhin ist der Mann Jude! Wahrscheinlich wird er die Neonazis ganz verbieten, so wie er alle nicht neonazistischen Parteien verboten hat.

Falls Sie es vorziehen, dass Ihre Propaganda weniger nuanciert ist, können Sie sich an CNN wenden und es direkt von der Quelle erfahren, zum Beispiel von Major Denis Prokopenko vom neonazistischen Asow-Regiment …

Tweet vom 21. März 2022 auf Twitter zum CNN-Beitrag Ukrainekrieg Azov-Regiment. (Screenshot: Consent factory)

Oder diese Swoboda-Neonazis, mit denen sich Jeremy Bowen von der BBC herumgetrieben hat …


Tweet vom 27. März 2022 auf Twitter zum CNN-Beitrag Ukrainekrieg Azov-Regiment. (Screenshot: Consent factory)

Offenbar waren CNN und BBC nicht in der Lage, Nicht-Neonazis ausfindig zu machen, um uns die „faktengeprüfte Wahrheit“ vom Schlachtfeld zu liefern.

Oder … einen Moment. Tut mir leid, ich bin schon wieder ganz durcheinander. Das sind die guten Nazis … die GloboCap-Nazis! Die echten Nazis, nicht die fiktiven Nazis. Oder … warte, nein … vergiss es. Ich meine, es ist ja nicht so, dass es wirklich wichtig wäre, oder? Der Punkt ist, es ist Frühling, und der ziegenfüßige Ballonmann pfeift … nein, streicht den Ballonmann. Jetzt ist nicht die Zeit für Ballonmann-Anspielungen. Es ist der neue normale Frühling! Die Vögel brummen! Die Bienen zwitschern! Die ICBMs sind vollgetankt mit Raketentreibstoff und pulsieren in ihren Silos! Die „New Normal-Massen“ tänzeln mit ihren „Impfpässen“ und medizinisch aussehenden Masken in ihren offiziellen Neonazi-Azow-Hoodies herum, schwenken ihre ukrainischen Flaggen und versuchen ansonsten verzweifelt, so zu tun, als wären sie nicht gerade in den letzten zwei Jahren von GloboCap kolossal verarscht worden!


Tweet vom 3. März 2022 auf Twitter über Shop mit Azow-Hoodies. (Screenshot: Consent factory)

Aber jetzt werde ich schon wieder negativ. Ich muss wirklich versuchen, mich auf das Positive zu konzentrieren, egal wie psychotisch die Dinge in Wirklichkeit sind. Hier in New Normal Germany ist bald wieder „Freedom Day“! Eigentlich war der „Tag der Freiheit“ am 18. März, aber sie haben das „Infektionsschutzgesetz“ (schon wieder) umgeschrieben, um den „Tag der Freiheit“ auf den 2. April zu verschieben, ab dem „die Ungeimpften“ wieder in die Gesellschaft gelassen werden und jeder nur noch gezwungen ist, in öffentlichen Verkehrsmitteln, Zügen und Flugzeugen, in Krankenhäusern und an verschiedenen anderen Orten Symbole der Konformität mit der offiziellen Ideologie im Gesicht zu tragen, es sei denn, die Bundesländer erklären sich selbst zu „Hotspots“ – was einige Bundesländer bereits getan haben – wodurch der „Tag der Freiheit“ auf unbestimmte Zeit verschoben wird.

Wie auch immer … es ist Frühling für GloboCap! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke! Die GloboCap-Nazis gewinnen den Krieg! Sicher, Pfizer hat gerade neun Seiten mit „unerwünschten Ereignissen von besonderem Interesse“ im Zusammenhang mit ihrem Covid-„Impfstoff“ veröffentlicht, aber die stehen „möglicherweise nicht in einem kausalen Zusammenhang“ zueinander! Und all die Videos von den GloboCap-Nazis, die Männer, Frauen und Kinder mit Klebeband an Laternenpfähle binden, ihre Gesichter mit Chemikalien bemalen, sie halb nackt ausziehen und sie auspeitschen und verprügeln? Diese Leute sind „Saboteure“ oder „Plünderer“ oder „Putin-Nazi-Kollaborateure“, und das ist alles nur russische Desinformation! Und was auch immer. Vertrauen Sie der „Wissenschaft“ … oder so!


Bericht von news.com.au vom 23.3.2022 über Erniedrigung und Misshandlung von Zivilisten in der Ukraine durch ukrainisches Militär. (Screenshot;  Consent factory)

In Ordnung, ich denke, das war genug von meiner Seite. Ich melde mich ab und Sie können mit der Show weitermachen. Seht mal, da kommen die dreifach geimpften, doppelt geboosterten, im Gänsemarsch schreitenden GloboCap-Chorfrauen!


Redaktioneller Hinweis: Das Essay von CJ Hopkins erschien am 27. März 2022 unter dem Titel „Springtime for GloboCap“ bei Consent Factory. Es wurde vom ehrenamtlichen Team von Neue Debatte sinngemäß übersetzt. Absätze wurden zur besseren Lesbarkeit im Netz hervorgehoben. Mit Dank an C. J. Hopkins für die Zustimmung zur Veröffentlichung und Verbreitung.


Noch mehr Essays von C. J. Hopkins

The War on Populism Consent Factory Essays 2018-2019. (Buchcover: C. J. Hopkins)
The War on Populism: Consent Factory Essays 2018-2019.

Autor: C. J. Hopkins
Genre: Politik/Satire
Sprache: Englisch
Seiten: 194
Veröffentlichung: 2020
Verlag: Consent Factory Publishing
ISBN: 978-3-9821464-1-6

Über das Buch: Im zweiten Band seiner Consent Factory Essays setzt der Politsatiriker C. J. Hopkins seine Berichterstattung über die Reaktion der Mainstream-Medien und des politischen Establishments auf die Präsidentschaft von Donald Trump und den sogenannten „neuen Populismus“, der ihn ins Amt brachte, respektlos fort: „Urkomisch … wütend … Pflichtlektüre …“ (Matt Taibbi, Rolling Stone). Die Essays von C. J. Hopkins decken den Wahnsinn der Jahre 2018 und 2019 auf: Russiagate, Massen-„Faschismus“-Hysterie, der neue McCarthyismus, der Krieg gegen Andersdenkende, die Hitlerisierung von Jeremy Corbyn, die Dämonisierung der Arbeiterklasse, Identitätspolitik und der ganze Rest des Krieges des Establishments gegen den Populismus.


Symbolisch bis zum Grundeinkommen. Eine Frau geht durch einen Bilderrahmen. (Foto: Vinicius Amnx Amano, Unsplash.com)

Schluss mit dem Theater …

Karten auf den Tisch!

Journalismus ist entweder eine beliebige Ware und damit nutzlos oder wird von den Mediennutzern ökonomisch getragen und in ihren Händen zur vierten Gewalt.


Foto und Screenshots: Matt Moloney (Unsplash.com), News.com.au, Consent Factory (Screenshots) und Consent Factory Publishing

Dramatiker, Romanautor und politischer Satiriker | Webseite

C. J. Hopkins ist ein US-amerikanischer preisgekrönter Dramatiker, Romanautor und politischer Satiriker. Bekannt sind seine Werke "Horse Country" (2004), "screwmachine/eyecandy" (2007) und "The Extremists" (2010). Seine Stücke wurden aufgeführt an Theatern und bei Festivals, darunter beispielsweise die Riverside Studios (London), 59E59 Theaters (New York), Traverse Theatre (Edinburgh), Belvoir St. Theatre (Sydney), das Du Maurier World Stage Festival (Toronto), Needtheater (Los Angeles), 7 Stages (Atlanta), Edinburgh Festival Fringe, Adelaide Fringe, Brighton Festival und das Noorderzon Festival (Niederlande). Mehrfach wurde C. J. Hopkins ausgezeichnet: First of the Scotsman Fringe Firsts (2002 ), Scotsman Fringe Firsts (2002 und 2005) sowie 2004 (Adelaide Fringe) für das beste Stück. Seine politischen Satiren und Kommentare wurden von Consent Factory, RT.com, OffGuardian, ZeroHedge, ColdType, The Unz Review, CounterPunch, Dissident Voice, ZNet, Black Agenda Report und anderen Publikationen veröffentlicht und vielfach übersetzt. Sein Debütroman "Zone 23" wurde 2017 bei Snoggsworthy, Swaine & Cormorant veröffentlicht. 2022 erschien sein Sammelband "The Rise of the New Normal Reich" bei Consent Factory Publishing. (Autorenfoto: Königubu; CC BY-SA 4.0)

2 Gedanken zu “Frühling für GloboCap”

  1. Ob der Russe sich in eine Falle hat locken lassen, mag noch dahin gestellt sein, vielleicht ist er auch nur eine Schachfigur, die noch gebraucht wird? Deshalb spielt es auch keine Rolle, ob wir von korrupten Politikern regiert, oder von Finanziers, Milliardären und Bankern gelenkt werden.

    Denn solange die Menschen immer noch glauben, das alles ist nur Satire, geschrieben von einem C.J.Hopkins, wird sie der Treibsand der konsumgesteuerten Verblödung, der schon den Bauchnabel verstopft, in den faschistischen Abgrund ziehen, der nach 1945 nicht endete, sondern sich über die Jahre nur ein neues globales Outfit verpasste.

    Wer Waffen liefert, will keinen Frieden…

  2. Mal so ne Idee..
    Wenn die ukrainischen Nazis doch recht auffällig präsent sind, ist es ein Zeichen von Kontrollverlust durch deutungshoheitliche Konflikte in den vorfinanzierten Rendite-Medien (mal die „Denke“ beim Personal in den ÖR aussen vor). Vielleicht zeigt sich auch nur dass „man“ sich schon längst in andere Industrien investiert hat und nun die sog.Amateure (die Liebhaber) ihrem ideologischen Hobby frönen. Es zeigt sich jedoch insbesondere wie Märkte funktionieren und welche Abgründe sich auftun wenn die – new-old-normal – „Krämerseele“ ihr konformistisches/entfremdetes Tun herzeigt.
    -sven-

Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.