All posts by Alex Ross

Geschwungene Strasse. (Foto: Rob Bates; Unsplash.com)

Meine erste Lesung

Alex Ross schreibt über ihre erste Lesung: "Ich weiß nicht, ob es gut ist. Ich weiß nicht, ob es gut für mich ist. Ich weiß nicht, ob es gut für uns alle ist ..."

musicFactory lehmannsound (pexels.com); Creative Commons Zero

Ich warte auf keinen; nur auf mich!

Ich kann verstehen, wo Kolumbus stand. Auf einer Karte. Hinter ihm das schon entdeckte Land. Vor ihm eine dicke weiße Wand.

Die eigentliche Aufgabe des Künstlers ist es, Beobachter und Botschafter zu sein.

Die Magie der Künste

Weißt du, was die eigentliche Aufgabe der Künste, Künstlerinnen und Künstler ist? Beobachter und Botschafter zu sein.

Man muss seine Gedanken aussprechen. Es zählt das Gesagte, das Geschriebene.

Eine Ode

Man muss seine Gedanken aussprechen. Es zählt das Gesagte, das Geschriebene.

Jeder Mensch trägt Genialität in sich.

Genialität

Die Aufgabe ist es, die geburtsgegebene Genialität vor dem faschistischen Doktrinär des Pessimismus zu schützen.

Und wieder und wieder … Wiederholungen prägen den Charakter.

Reflexionsstunde mit Alex

Und wieder und wieder und wieder … und wieder und wieder … und wieder … und es hört nicht auf …

Eine Poesie über Eindrücke.

Reflexionsstunde mit Alex

Eine Poesie über Eindrücke.

Eindrücke prägen den Menschen und beherrschen seine Gedanken.

Reflexionsstunde mit Alex

Der Kopf kann schon ein rechtes Gefängnis sein …

Sinnlichkeit, Macht, Leben. John-Rocha-pexels-CC0-photo (2) Creative Commons CC0

Reflexionsstunde mit Alex

Wieso tun wir uns diesen widerlichen Scheiß überhaupt an? Sind wir nichts Besseres als Sklaven von Sex und Gewalt?

John-Rocha-pexels-CC0-photo - Nachdenken - Analysieren - Reflektieren

Reflexionsstunde mit Alex

Angst. Ein komisches Gefühl. Sieht sie bei allen Menschen gleich aus? Fühlt sie sich in jedem Menschen gleich an?

Guitare - Unsplash - pexels-photo-104952 - CC0

Pax Terra Musica Friedensfestival

Friedlich miteinander - Pax Terra Musica hat mir und auch vielen, vielen anderen gezeigt: So kann's auch gehen!

Wer ist wer? Masken gehören zum Karneval in Venedig dazu.

Politisches Alltags(er)leben

Was bringt uns tatkräftiger Widerstand, wenn niemand Respekt vor der anderen Sicht hat und wir uns auseinanderdividieren, fragt sich unsere Autorin Alex.

Die menschliche Entwicklung beinhaltet Kreativität und die Gier nach Macht und Liebe.

Menschliche Entwicklung: Die Zweite …

Über den Kampf zwischen dem konstruktiven Geist, der Kreativität und der Gier nach Macht und Liebe.

Martin Luther King Library in Washington DC. Aufgenommen von Alex Barth 2008.

Menschliche Entwicklung

Wahrheit und Lüge. Zwei Gegensätze, die zusammengehören wie Pech und Schwefel. Was früher wahr war, ist heute eine Lüge.

Die Welt ist bunt und friedlich, wenn jeder jeden leben lässt.

Rassismus im Alltag: „Ich hab ja nix gegen Schwule, aber …“ (Part 3)

Einseitigkeit in der Perspektive ist bequem, aber auch Nährboden für Wut und Hass. Dialog ist das einzig taugliche Gegenmittel.

Rassismus und Homophobie prägen unseren Alltag, weil es uns an Respekt fehlt.

Rassismus im Alltag: „Ich hab ja nix gegen Schwule, aber …“ (Part 2)

Unsere Autorin entlarvt eine gesellschaftliche Wahrnehmungsstörung. Die Reduktion der Homosexualität auf Sex.

Vorurteile und Rassismus sind ständige Begleiter des Leben.

Rassismus im Alltag: „Ich hab ja nix gegen Schwule, aber …“ (Part 1)

Toleranz ist ein Luxus, den sich viele Menschen nicht leisten. Unsere Autorin Alex geht in einer dreiteiligen Beitragsreihe der Frage nach, warum Vorurteile und Rassismus ständig unser Leben begleiten und liefert Beispiele aus ihrem Alltag.