Die Macht der Affekte

Affekte beherrschen uns und den Öffentlichen Raum und die Emotionen. (Illustration: Neue Debatte)

Die Öffentlichkeit ist stark affektiv aufgeladen. Kleinste Anlässe führen zu Shitstorms, gezielte Provokationen lösen Erregungswellen aus, und wer es nicht schafft, in der Öffentlichkeit emotional zu wirken, hat es schwer – gerade in der Politik.

Digitale Religion: Vater unser im Datenhimmel?

Digitale Religion beruht auf der Datengläubigkeit der Menschen. (Illustration: Neue Debatte)

Ein Gespräch mit dem Soziologen Steffen Mau über unsere datengläubige Gesellschaft.

Deutschland im Stresstest, aber nicht in der Staatskrise

Deutschland (Illustration: Wibke, Pixabay.com)

In demokratischen Gesellschaften existiert immer ein Vakuum zwischen staatlicher Organisation und atomisierten einzelnen. Es ist daher keine ausreichende Erklärung für Umbrüche und Veränderungen.

Vollbremsung – Massenvernichtungswaffe Automobil?

Vollbremsung auf einer Straße. (Foto: Jan Fillem, Unsplash.com)

Im Großen und Ganzen überzeugt das Buch „Vollbremsung“ den an Erkenntnis interessierten Leser kaum.

Gender Studies – Aus Klassenkampf wurde der neue Geschlechtskampf

Gender Studies sind keine Kunst. (Symbolfoto: Markus Spiske, Unsplash.com)

Alexander Ulfig, Harald Schulze-Eisentraut und Mitstreiter zeigen in “Gender Studies – Wissenschaft oder Ideologie?”, dass es den Gender Studies an wissenschaftlicher Sauberkeit mangelt.

Die Uhr steht auf “Zwei vor Zwölf”: Frieden! Jetzt! Überall!

Frieden! Jetzt! Überall! (Symbolfoto: Katy Anne, Unsplash.com)

Im Sammelband „Frieden! Jetzt! Überall! – Ein Aufruf“ finden sich Sentimentalität, hysterische Untergangsstimmung und viele lesenswerte konträre Ansichten.