John Shipton: Entschlossenheit und Zuversicht

John Shipton, Vater von Julian Assange, im Interview. (Foto: Weltnetz.tv)

Der Vater von Julian Assange, John Shipton, spricht über die Unterdrückung der Pressefreiheit und den Kampf um das Leben seines Sohnes.

Elementare Bedrohung

Detektiv mit Lupe auf Spurensuche. (Illustration: Amy, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Die Meinungs-, Informations- und Pressefreiheit wird immer weiter eingeschränkt. Die Journalistin und Autorin Krystyna Schreiber, die regelmäßig auch auf Neue Debatte veröffentlicht, berichtete beim Europäischen Humanistischen Forum in Madrid über die Situation in Spanien und Katalonien.

„Anti-Kriegs- und Anti-Rassismus-Bewegung sind komplementär.“

Wall Art John Lennon. (Foto: Nick Fewings, Unsplash.com)

Ein Gespräch mit dem italienischen Aktivisten Alfonso di Stefano von der Bewegung No Muos.

Was uns verbindet: Piero Giorgi über Empathie, Solidarität und Kooperation

Piero Giorgi (Foto; Humanistisches Forum 2018)

Wir haben die menschlichen Charakteristiken immer weiter verloren und stattdessen Gewalt kulturell angenommen, weil das der Minderheit dient, die die modernen in Schichten aufgeteilten Gesellschaften regieren.