Im Herbst 2017 findet die Bundestagswahl zum 19. Bundestag statt.

Bundestagswahl 2017

Quo vadis Deutschland? 2017 wird zum Jahr der politischen Weichenstellung. Am 24. September werden die Bürgerinnen und Bürger an die Wahlurne gerufen, um in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl über die Zusammensetzung des 19. Deutschen Bundestages abzustimmen.

Unzählige Krisen in der Welt und in Europa sowie gravierende Gesellschaftsprobleme wie die dauerhaft hohe Arbeitslosigkeit, die steigende Kinderarmut und vor allem die wachsende soziale Ungleichheit belasten die Menschen und wirken sich negativ auf das Zusammenleben aus.

Das 21. Jahrhundert ist geprägt durch eine Dynamik in Ökonomie, Ökologie und auf allen Ebenen des Miteinanders, in der alte Konzepte nicht mehr greifen. Sie bieten keine Lösungsansätze für globale Problemstellungen wie die Zerstörung der Umwelt, den Klimawandel und liefern auch keine Antwort auf die zentrale Frage:

Wie wollen wir in Zukunft leben?

Innovative Ideen und neue Konzepte können Perspektiven aufzeigen. Aber wer kann sie liefern und wer ist bereit, sie umzusetzen? Welcher Partei und welchem Kandidaten soll man seine Stimme geben? Wir wissen es nicht, wollen aber einen Beitrag leisten, um neue Wege und politische Alternativen aufzuzeigen.

Dabei spielen etablierte und bereits durch umfängliche Berichterstattung bekannte Parteien für die Neue Debatte keine Rolle. Ihre Vertreter finden in den klassischen Medien ohnehin einen gewaltigen Resonanzboden für einige kluge Sätze, viele überflüssige Statements und unzählige Phrasen. Für diese Form der Darstellung und Selbstdarstellung bekannter Protagonisten und noch bekannterer Parteikonstrukte wird die Neue Debatte nicht gebraucht.

Parteiunabhängigen Direktkandidaten

Wir konzentrieren uns auf die Gesichter der parteiunabhängigen Direktkandidaten und auf neue und alte Klein- und Kleinstparteien, die der medialen Aufmerksamkeit entgehen oder die von den Medien schlicht ignoriert werden.

Die Neue Debatte will die Positionen dieser Parteien und Kandidaten vorstellen und die einzelnen Personen zu ihren Konzepten und Ideen befragen, damit sich die Wählerinnen und Wähler ein genaueres Bild verschaffen können.

Dabei sollen sich die Wählerinnen und Wähler eingeladen fühlen, die Neue Debatte zu nutzen, um selbst kritische Fragen zu stellen und aufzuwerfen, aber auch, um uns Hinweise zu geben auf Kandidaten, die uns bisher nicht bekannt sind.

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular.


Foto: clareich (pixabay.com) – Creative Commons CC0

Magazin für Menschen, Kultur und Gesellschaft