Archiv der Kategorie: Christian Weilmeier

Autor Dr. Christian Weilmeier kommt aus Deutschland.

David Hume: Erkenntnis, Ich, Kausalität und Moral

David Hume war einer der wichtigsten angelsächsischen Philosophen des 18. Jahrhunderts. Heute gewinnen seine Ansätze wieder an Bedeutung. Es ist ein „Muss“, sich mit ihm und seiner Philosophie zumindest einmal im Grundsatz zu beschäftigen.

David Hume: Erkenntnis, Ich, Kausalität und Moral weiterlesen

Zum ewigen Frieden – Das Werk von Immanuel Kant

„Das Recht der Menschen muß heilig gehalten werden, der herrschenden Gewalt mag es auch noch so große Aufopferung kosten“, schrieb Immanuel Kant 1795 in seinem Werk „Zum ewigen Frieden“. Die Schrift hat bis heute nicht an Bedeutung verloren.
Zum ewigen Frieden – Das Werk von Immanuel Kant weiterlesen

„Der Krieg ist der Vater aller Dinge!“

Der Ausspruch „Der Krieg ist der Vater aller Dinge!“ ist zwar der bekannteste Satz des griechischen Philosophen Heraklit, aber er wird auch fast durchgehend missverstanden. Dr. Christian Weilmeier erklärt, was Heraklit wirklich meinte.

„Der Krieg ist der Vater aller Dinge!“ weiterlesen

Das bessere Argument – Der herrschaftsfreie Diskurs nach Jürgen Habermas

Dr. Christian Weilmeier wendet sich dem herrschaftsfreien Diskurs von Jürgen Habermas zu. Es geht um Gleichberechtigung und den Zwang des besseren Arguments.
Das bessere Argument – Der herrschaftsfreie Diskurs nach Jürgen Habermas weiterlesen

Argumente, Vernunft, Fairness – Die Diskursethik von Jürgen Habermas einfach erklärt

Der Philosoph Dr. Christian Weilmeier erklärt, was die Diskursethik von Jürgen Habermas ist und warum es diese Form der ethischen Theorie überhaupt gibt. Argumente, Vernunft, Fairness – Die Diskursethik von Jürgen Habermas einfach erklärt weiterlesen