Kategorie: Gunther Sosna

Autor Gunther Sosna kommt aus Deutschland.

Fantasy mit Computer und Staub. (Illustration: Dorothe, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

„Ich möchte mir die Tage ausziehen wie ein schmutziges Hemd …“

Der Science-Fiction-Autor Dirk C. Fleck hat seine vor 33 Jahren niedergeschriebenen Gedanken über die Achtziger im Buch "La Triviata" veröffentlicht.

Popcorn. (Foto: Christian Wiediger, Unsplash.com)

Ein Wort zum Eisberg: Kino, Popcorn und Tittytainment

Damit der Raubzug des Kapitals ungestört fortgesetzt werden kann, wird die Bevölkerung mit Belanglosigkeiten und trivialer Unterhaltung berieselt, um sie gedanklich ruhigzustellen und vom politischen Widerstand abzuhalten. Das Konzept des Tittytainment funktioniert.

Brandenburger Tor in Berlin. (Foto: Brigitte Werner, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Mehr als Aufstehen in Berlin-Mitte gegen Rassismus, Krieg und Ausbeutung

Die erste Basisgruppe der Sammelbewegung Aufstehen hat sich verselbstständigt und ruft zur Kundgebung am Brandenburger Tor auf.

Graffiti. Katze an einer Hauswand. (Foto: Mabel Amber, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Die Entscheidung – Kapitaldiktatur oder Souveränität der Menschen (Teil 4)

Die politische Bürgerbewegung und Regionalkonferenzen als Ausgangspunkt echter Demokratie.

I am not your slave. (Foto: AHTmedia, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

#Prisonstrike: Widerstand gegen die Sklaverei in den US-Gefängnissen

Masseninhaftierungen haben sich in den USA zum Big Business entwickelt. Die Gefangenen wehren sich mit einem landesweiten Gefängnisstreik gegen Ausbeutung und inhumane Haftbedingungen.

Boots Riley (Foto: Labournet.tv)

Entschuldige, dass ich störe …

"Ich glaube, dass unsere Macht an dem Ort ist, wo wir den Reichtum schaffen und dass wir eine radikale Arbeiterbewegung brauchen."

Verstecken unter der Bettdecke. (Foto: Alexandra Gorn, Unsplash.com)

Bürgerliche Sammelbewegung: #aufstehen oder #liegenbleiben?

Die fehlende Nähe der bürgerlichen Linken zu den ökonomisch benachteiligten Schichten bekommt Gesicht.

Never stop creating. (Foto: ShonEjai, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Die Entscheidung – Kapitaldiktatur oder Souveränität der Menschen (Teil 3)

Die gewaltlose Massenbewegung und die politische Machtfrage.

Graffiti in Portugal. (Foto: Juan Alvarez Ajamil, Unsplash.com)

Kurze Besprechung: Die Angst der Eliten – Wer fürchtet die Demokratie?

Laut Grundgesetz, Artikel 20, ist das Volk die höchste Instanz im Staat, von dem „alle Gewalt“ ausgeht. Wie sieht die Realität aus?

Baseballanlage und Schlagmann. (Foto: Rigo Erives, Unsplash.com)

Die Entscheidung – Kapitaldiktatur oder Souveränität der Menschen (Teil 2)

Die Verfassung vom Volk als politischer Befreiungsschlag.

Adventure Fuel. (Foto: John Matychuk, Unsplash.com)
Tote Kaninchen in einer Küche. (Foto: Annie Spratt, Unsplash.com)

Im Westen nichts Neues: Der Gestank der Verwesung

Die substanzielle Auseinandersetzung lautet: Erhalt oder Abschaffung des Kapitalismus und seiner Mordinstrumente. Diese Entscheidung steht an, obgleich die Antwort aus rein existenziellen Gründen feststehen sollte.

Der Physiker Stephen Hawking bei einem Parabelflug 2007. (Foto: NASA, gemeinfrei.)

Stephen Hawking: Und er lebt doch!

Stephen Hawking ist gestorben. Überall werden Nachrufe geschrieben, er sei von uns gegangen und der Physiker möge doch in Frieden ruhen. Ja, aber warum denn?! Als wäre der Mann wirklich weg.

Human Connection Wissens- und Aktionsnetzwerk

Human Connection: „Basisdemokratie, ein Mensch, eine Stimme. Genau da muss es hin.“

Facebook, Twitter und andere soziale Netzwerke traten vor Jahren an, um Menschen miteinander in Kontakt zu bringen, damit angeblich alles cooler, besser und toller wird. Dabei basiert das Geschäftsmodell auf dem Verkauf von Werbung, dem Raub von Lebenszeit und der kommerziellen Verwertung der Nutzerdaten. Dennis Hack will mit der gemeinnützigen Plattform "Human Connection" die profitorientierte Perspektive überwinden und soziale Kontakte und Wissensaustausch ermöglichen, der über die virtuelle Welt hinausgeht.

Salvadore Dali Street Art. (Foto: Luis Alvarez Marra, Flickr.com, Lizenz CC BY 2.0)

Katalonien: Ein neuer Weg für Spanien oder gefangen in der Systemdiktatur?

Der erneute Wahlsieg der Unabhängigkeitsbefürworter in Katalonien ist ein Meilenstein für die dortige Unabhängigkeitsbewegung und der vorläufige demokratische Gefrierpunkt für Spanien und die Europäische Union.

Verbunden durch soziale Netzwerke. (Foto: NordWood Themes; Unsplash.com)

Katalonien: Sicherheit in den sozialen Netzen oder digitale Säuberung?

Beim Kurznachrichtendienst Twitter España wurden Accounts von Privatpersonen gesperrt, die sich in ihren Tweets oder durch das Teilen von Kurznachrichten zur Unabhängigkeit Kataloniens bekannten. Es soll sich um ein Versehen gehandelt haben.

Graswuzel Titel Dezember 2017 MeToo und Drückeberger

Herrschaftsfreie Gesellschaft als Ideal: Ein Gespräch über den Anarchismus

Dr. Bernd Drücke ist Soziologe, Koordinationsredakteur der Monatszeitung Graswurzelrevolution und Anarchist. Er tritt für eine gewaltlose und herrschaftsfreie Gesellschaft ein. Wir sprechen über das Verständnis von Macht und Herrschaft, über den Anarchismus in Katalonien und Rojava und die Renaissance anarchistischer Ideen.

Es ist alles fertig. (Foto: Crew; Unsplash.com)

Digitale Medien – Mit der Democracy App zur Basisdemokratie?!

Politische Mitsprache bundesweit zu organisieren war noch nie so einfach wie heute. Die Technik macht es möglich.

Demonstration in Barcelona am 21. Oktober 2017. (Foto: Krystyna Schreiber)

Katalonien: „Die friedliche Revolution stellt die Verhältnisse auf den Kopf.“

In Katalonien vollzieht sich gerade eine friedliche Revolution, die zunächst einmal die Verhältnisse auf den Kopf stellt.

Yosemite National Park. Fahrt ins Unbekannte.

Quo vadis Deutschland? Die Frage stellt sich nicht!

Quo vadis Deutschland? Diese Frage stellt sich bei der Bundestagswahl nicht. Der Weg steht fest: Weiter wie gehabt, nur viel schlimmer.