Kategorie: Günter Buhlke

Günter Buhlke war in den 1960er und 1970er Jahren als Handelsrat in Lateinamerika, lebt heute in Berlin und schreibt für Pressenza.

Comic Gangster. (Illustration: Conmongt, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Kriegsgebiet Weltwirtschaft

Gegenwärtig werden fünf Länder mit Verhältnissen konfrontiert, die in der Vergangenheit nur im Hinterhof der USA angetroffen wurden.

Wachstum und Business. (Illustration: Dorothe, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Wachstum und (k)ein Ende?

Die natürlichen Lebensumstände bedingen aus heutiger Sicht, dass das Wachstum kein Ende haben wird.

Grenze zwischen USA und Mexiko. (Foto: WikiImages, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Mexiko: Gott ist so fern und die USA so nah!

Präsident Obrador hat der Korruption den Kampf angesagt. Eine große und zugleich schwere Aufgabe, die an verschiedenen Punkten ansetzen muss.

Fahrradsprung. (Foto: Andhika Soreng, Unsplash.com)

Vorurteile: Achtung, Ansteckungsgefahr!

Zunächst nicht so sehr aus medizinischer Sicht, obwohl die Sache in Deutschland in jüngeren und ferneren Jahren mehrfach tödlich endete, wie beispielsweise in der Stadt Essen.

Guts over Fear. (Foto: Nordwood Themes, Unsplash.com)

Hilfe! Wer rettet die Moral?

Die Liste der unmoralischen Vergehen ist lang: Steuerbetrug, Täuschung der Verbraucher, die Wohnwelt, Bonizahlungen, Sünden der Wirtschaft und der Bürger gegen die Natur. Grundwerte wie die Freiheit bleiben vom Moralverfall nicht verschont.

Che und Fidel. (Foto: hafteh7, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Kubas revolutionäre Demokratie

Bis zum Erreichen der souveränen Selbstbestimmung haben extrem lange Wartezeiten in Kuba ihre Spuren hinterlassen.

Das Erbe von Hugo Chávez. (Foto: Neue Debatte, erstellt mit Material von Public Domain Photography und Open Clipart Vectors; CC0 Creative Commons)

Venezuela: Das umstrittene Erbe des Hugo Chávez

Als Präsident von Venezuela stellte Hugo Chávez der Logik des Geldwachstums für wenige Eliten seine Logik des Wachstums der Lebensqualität der Bevölkerung gegenüber – und damit das alte System infrage. Was machen seine Erben?

Chichén Itzá, Mexico. (Foto: Iorni, Unsplash.com)

Lateinamerika: Das Konzept des guten Lebens als historisches Projekt

Veränderungen verlaufen nicht linear von unten nach oben. Sie sind ein gesellschaftlicher Prozess mit Vorwärtsbewegungen und Rückschlägen - auch im 21. Jahrhundert. Das Konzept des guten Lebens (span.: Buen Vivir) erfordert daher Zeit.

Vietnam Krieg. Soldat vor einer brennenden Hütte. (Foto: WikiImages, Pixabay.com CC0)

Der Kriegsgott hämmert an den Toren!

Die Distanzen zwischen Krieg und Frieden haben sich in den ersten beiden Märzwochen 2018 bedenklich verringert. Es stellt sich die Frage nach dem Nutzen von Spannungen in weltweiten Dimensionen bei der augenblicklichen Hektik der westlichen Regierungen.

Lobby als Treffpunkt. (Foto: Crew, Unsplash.com)

Die Lobby und die Korruption

Zwischen Lobbyismus und Korruption steht kein Gleichheitszeichen. Aber beide kommen aus der gleichen Schublade der Unmoral. Aufklärung tut not!

War is over -If you want it! (Foto: Pressenza)

War is over – If you want it!

Klimawandel, Kriege und wirtschaftliche Barbarei des Finanzkapitals vertreiben die Menschen. Doch die Hauptursachen der Flüchtlingswellen werden kaum thematisiert. Warum eigentlich?

Verkauf aus dem Koffer. (Foto: Roman Kraft; Unsplash.com)

Aufklärung: Über Manipulation der Ware und Täuschung der Kunden

Eine Renaissance der humanistischen Werte ist überfällig, meint Günter Buhlke. Dafür sei Aufklärung über die wirtschaftlichen Zusammenhänge notwendig. Die Feiertage liefern dafür eine gute Gelegenheit, denn jetzt wird die Ernte des vorgestreckten Kapitals und der verbrauchten Arbeitszeit eingefahren.

Like a Boss. (Foto: Brooke Lark; Unsplash.com)

Die Regeln bestimmt der Marktfundamentalismus

Debatten über Verteilungsstrukturen finden in der Öffentlichkeit nicht mehr statt. Verfestigt hat sich ein Konsens, der ursprünglich in Lateinamerika dem Kapital Bewegungsfreiheit ohne staatliche Begrenzungen verschaffen sollte.

Steuerflucht im Sündenregister auf Platz 8

Journalisten und Whistleblower enttarnen regelmäßig Missstände, die durch die Gier nach Geld begründet sind. Schließlich leben wir aktuell im monetären Absolutismus.

U-Bahn Bundestag. (Foto: Lobo Studio Hamburg; Thomas Ulrich; Pixabay.com; Lizenz Creative Commons CC0)

Politik: Humaner Fortschritt?

Die Koalitionsverhandlungen treten in ihre warme Phase ein. Mit Überraschungen ist nicht zu rechnen. Mit der Fortsetzung neoliberaler Auffassungen ist humaner Fortschritt kaum erreichbar.

Uncle Sam ist die bekannteste Nationalallegorie der USA und eine verbreitete Werbefigur.

Uncle Sam ist wieder da!

Uncle Sam schwang symbolisch einst seinen Knüppel bedrohlich gegen alle, die sich scheinbar in seinen Weg stellten. Das Markenzeichen Uncle Sam erhielt 1961 vom Senat seine offizielle Bestätigung.