Kategorie: Gerhard Mersmann

Gerhard Mersmann ist ein Blogger aus Deutschland.

Die Welt als Poster. (Illustration: Geralt, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

George Soros, der Philanthrop

Wenn es in Zeiten der Globalisierung eine Personifizierung für die Privatisierung des Weltgeschehens gibt, dann ist es der US-Amerikaner George Soros.

Wilder Pirat. (Illustration: vargazs, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Das Brot ist das Recht des Volkes!

Le pain est le droit du peuple!

Agent. (Illustration: OpenClipart-Vectors, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Rififi an der Seine, Skepsis an der Spree

Das, was momentan in Frankreich geschieht, ist vielleicht auch eine Blaupause für das, was in den USA noch folgen kann.

Crush. Eine Uhr die zertreten wird. (Illustration: Willgard Krause, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Das Scherbengericht

Stellen wir uns vor, dass in Formen der direkten Demokratie die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit hätten, Zeitgenossen, die es mit ihrer Gemeinschaftslosigkeit zu weit getrieben haben, für zehn Jahre zu verbannen.

Yellow Vests Gelbe Westen (Foto: Ella87, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Das Programm der Gelben Westen

Nun, nachdem sich Emmanuel Macron die Augen hat reiben und feststellen müssen, dass es den Gelbwesten um mehr als um höhere Benzinpreise geht, ist die Verwirrung groß.

Popcorn zum TV. (Illustration: Agoss, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Wie viele verpasste Chancen braucht es?

Wenn etwas in den Medien nicht erwähnt wird, obwohl es für das hiesige Schicksal wichtig ist, kann dies auch absichtsvolle Handlung genannt werden.

Alfred Döblin: November 1918

Die erzählerische Koexistenz von Weltgeschichte und individueller Alltagsmühe.

Ein ruhender Mensch auf einem weißen Bett. (Foto: Ahmet Ali Agir, Unsplash.com)

Der schwere Weg vom Objekt zum Subjekt

Menschen können aus der Passivität nur herauskommen, wenn es ihnen gelingt, die Verhältnisse, die sie entmündigen, fundamental zu kritisieren.

Mond und Ruhe. (Illustration: vct310, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Vom Frieden zum Anti-Krieg

Die Friedensbewegung schlummert seit Langem in diesem Land. Sie muss sich neu formieren, diesmal als Antikriegsbewegung.

Der Tod spielt Golf. (Illustration: Lothar Dieterich, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Alles kommt zurück!

Jede Art der zerstörerischen Handlung wird global registriert und in Rechnung gestellt.

Wachsen durch Bildung und Literatur. (Illustration: Pintera Studio, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Über den Doppelcharakter der Information

Die Faktenlage, dieser Ozean der Möglichkeiten, ist zu einem Moment der Verunsicherung geworden, die eher zur Verdunkelung als zur Aufklärung beiträgt.

Samurai. (Illustration: Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Gemeinwohl oder Rollenspiel?

Wer die Rolle des Kapitalisten spielen will, muss die Frage nach Bedarf und Versorgung in einem gesellschaftlich rationalen Sinne fürchten wie den Teufel.

Bangkok Art and Culture Centre, Bangkok, Thailand. (Foto: Pim Chu, Unsplash.com)

The Huns Like Diesel

Es begann mit einem Reklamebetrug. Deutsche Dieselhersteller warben mit Schadstoffwerten, die nicht der Realität entsprachen.

Vorsicht Hochspannung. Danger High Voltage. (Foto: Ben Hershey, Unsplash.com)

Vom Bürgergeld und der unsichtbaren Hand des Marktes

Wenn es gelingt, die sozial Diskriminierten und die politischen Kritiker an dem finanzspekulativen Ausschlachten des Planeten in eine Koalition zu bekommen, entsteht eine neue Qualität, vor der sich viele fürchten werden.

One Finger Away From Peace. Wall Art in Los Angeles. (Foto: Brandi Ibrao, Unsplash.com)

Das neue Paradigma: Eskalation!

Das Hirngespinst des Krieges geistert durch viele internationale Gremien. Bemüht von Kräften, die einfach einmal ausprobieren wollen, was geht.

Ein Stuhl am Meer. (Foto: Tom van Hoogstraten, Unsplash.com)

„Die Menschen sind keine Esel!“

Es ist anzuraten, die Äußerungen der kollektiven Psyche genau zu beobachten.

Eine Frau sitzt auf dem Vorsprung eines Hochhauses. (Foto: Yiran Ding, Unsplash.com)

Der falsche Blick auf das richtige Leben

Wer zu lange im Türmchen sitzt, darf sich nicht wundern, dass irgendwann die Landschaft, die er beim Eintritt in die abgeschottete Welt im Kopf hatte, ganz anders aussieht.

Smoker. (Foto: Atharva Kshirsagar, Unsplash.com)

Die würgende Zeit

Richtig ist, Zerstörern von Mensch, Moral und Ressource die Rote Karte zu zeigen.

Jazz als verbindendes Element. (Illustration: Mohamed Hassan, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Der Doppelcharakter der Identität

Es ist wichtig, an Identitäten zu arbeiten, die Gemeinschaft herstellen, verbunden mit einer positiven Vision, die ohne Feindbilder auskommt.

Gegensatz Stadt und Land. (Foto: Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Polarisierung der Positionen

Angesichts der Reduktion der Globalisierung auf die städtische Atmosphäre stellt sich die Frage, wo die Komplexität wesentlicher reduziert wird: in der Stadt oder auf dem Land?