Kategorie: Gerhard Mersmann

Gerhard Mersmann ist ein Blogger aus Deutschland.

Steine mit Brillen. (Foto: Pexels.com, Quelle Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Von Giganten und Zwergen

Die Werte sind durch permanente Kolportage kompromittiert, die Interessen weit von denen des gesellschaftlichen Wohls definiert und die Akteure ohne eigenen Kompass.

Verdummung durch TV und Medien. (Grafik: Conmongt, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Rechtsstaatlichkeit und Empathie

Das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit führt sein letztes Gefecht. Die mediale Horde trägt daran eine Mitschuld.

Russlands Präsident Wladimir Putin. (Illustration: hafteh7, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Sergej Schoigu und mein Vater

Das Sicherheitsrisiko ist eine gegen die Erfahrungen der Geschichte imprägnierte Verteidigungsministerin.

Verstört. (Illustration: a512824904, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Der Tiefe Staat

Der Kampf gegen den Tiefen Staat ist essenziell bei der Verteidigung der Demokratie.

Eiscream in einer Waffel. (Illustration: Alexas_Fotos, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Von den Vorzügen der Hitzewelle

Betrachten Sie einmal alles, was Sie in diesen Tagen tun, unter dem Aspekt der existenziellen Notwendigkeit.

Shakedown. (Illustration: Neue Debatte mit Material von Perlinator, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Die Wellen der Expropriation

Über den Griff nach dem Volksvermögen und die Enteignung des kleinen Mannes.

China Wind. (Illustration: duanjiajin, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Der Elefant und die Amöbe

Es ist dieses Bild, das sich aufdrängt, um das Verhältnis von China zum alten Kapitalismus zu beschreiben.

Im Boot umringt von Haien. (Foto: Jared Rice, Unsplash.com)

Von der seichten Ideologie des besseren Lebens

Die Kausalität gesellschaftlicher Handlungen auszublenden, führt zu Orientierungslosigkeit und Depression.

Dunkle Ritter als Comicfiguren. (Illustration: Alessandro Macis, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Bei Mythos Mord

Der Giftschrank des zivilisatorischen Untergangs war in Deutschland immer zugänglich.

Lucy Liu. (Grafik: James Jester, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

IWF: Das Ausbeinen von Ländern nach Manier eines Hedgefonds

Das Recht, irgendwem irgendwelche Ratschläge zu geben, hat der IWF bereits historisch verwirkt. Das Beste wäre, diesen aufzulösen.

Wo sind all die Rebellen hin. Wall Art. (Foto: Robert Anasch, Unsplash.com)

Die Romantik im digitalen Zeitalter

Da ist eine Kerngruppe der aktuellen Ära mit den sozialen Implikationen derselben unzufrieden. Das hat Potenzial!

Zitrusfrüchte. (Foto: Edgar Castrejon, Unsplash.com)

Die feindliche Übernahme durch den Think-Tank-Journalismus

Wie verheerend sich die Gleichschaltung des deutschen Journalismus auswirkt, wurde durch das Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki deutlich.

Blut im Waschbecken. (Foto: Kawamaru, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

NATO: Der Ton wird schärfer!

Deutschlands Abhängigkeit von den USA wird wachsen. Um dem Strudel militärischer Abenteuer zu entgehen, müssen neue Bündnispartner gesucht werden.

Go allin und reise um die Welt. (Foto: Jeremy Dorrough, Unsplash.com)

„America first“ und der Handelskrieg!

In einem Kampf der Wirtschaften ist das System Chinas dem in sich konkurrierenden freien Markt überlegen. Es wird existenziell für alle Beteiligten.

Confettie und Yeah. (Foto: Rawpixel, Unsplash.com)

Das Tabu brechen: Die Angst geht um

Sprechen wir über die Ängste, und sprechen wir über ihre Quellen. Das ist mutig. Das ist die Courage, die notwendig ist, um sich in Politik einzumischen.

Farbige Flüssigkeiten in kleinen Bechern. (Foto: Andrew Jay, Unsplash.com)

Top Secret: Moskau oder Porton Down?

Wenn Diplomatie und Journalismus versagen, dann ist nicht mehr viel vorhanden, was an der Konkursmasse reizt.

Graffiti in Downtown San Diego. (Foto: Kelcy Gatson, Unsplash.com)

Die Dekadenz im Vormarsch

Es ist der Übergang von der Blüte zum Verfall.

Comic. Mobster mit Zigarette. (Grafik: petikadlec, pixabay.com, Creative Commons CC0)

Europa: Dunkelmänner im Mittsommer

Der vermeintlich freie Westen ist dabei mit seiner heuchlerischen Doppelmoral die Grundlagen zu zerstören. Kein Verständnis darf diesen Wahnsinn begleiten.

Trinkbecher mit Strohhalm zertreten auf dem Boden. (Foto: Marc Kleen, Unsplash.com)

Deutschland: Zustreben auf das amerikanische Muster?

Wir leben in extrem wichtigen Zeiten, in denen wir uns zu Wort melden müssen, egal wo!

Ritter kämpft gegen einen Troll. (Foto: Papafox, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Regierung: Aufruf zum eigenen Sturz

Die Migrationspolitik der CSU ist ein ideologisches Manöver. Die Skrupellosigkeit, mit der sie dies macht, weist sie als eine Gruppierung aus, die vom Gegner zum Feind mutiert ist.