Kategorie: Gesellschaft

In der Kategorie Gesellschaft setzt sich NEUE DEBATTE mit Strukturen, Begegnungen, Interaktionen und dem Leben auseinander.

Bibliothek in Stockholm.

Gründlich, unabhängig, zielgerichtet: Ein Plädoyer für das Lernen!

Menschen müssen lernen, analysieren, untersuchen und hinterfragen, um zu verstehen. Ein Plädoyer für das Lernen!

Demonstration in Berlin für soziales Wohnen und für die selbstbestimmte Gestaltung der Stadt.

Eine Stadt für alle – Wandel von Unten

In Berlin demonstrierte ein Bündnis lokaler Initiativen für soziales Wohnen und für die selbstbestimmte Gestaltung der Stadt durch ihre Bewohner. Es ist die Konsequenz eines tiefgreifenden sozialen Wandels.

Bitte keine Werbung.

„Block wo’s geht!“

Michael Wögerer von Unsere Zeitung schreibt über den Widerstand gegen die Überwachungsmaschinerie: Block wo es geht!

Die Nationalstaaten lösen sich auf und die Menschheit steht vor einem Epochenumbruch.

Blick in die Zukunft – Über ein System globaler Solidarität

Community-Autor Richard Maxheim skizziert seine Idee eines Systems des Ausgleichs und der globalen Solidarität.

Die Vermögensobergrenze ist das Tabu Nummer 1 des Kapitalismus.

Vermögensobergrenze – Die Diskussion erweitern und konkretisieren

Community-Autor Andreas Smurawski fasst ein heißes Eisen an. Das Tabu Nummer 1 des Kapitalismus: Die Vermögensobergrenze.

Graffiti im Tunnel.

Gegen Extremismus: Mehr Mut zur Mittelmäßigkeit!

Mut zum Sein ist auch immer ein Mut zur Mittelmäßigkeit und zur Balance.

Warum dürfen Vermögen in die Unendlichkeit wachsen? Warum gibt es keine Vermögensobergrenze?

Reden wir über das Tabu Nr. 1: Die Vermögensobergrenze!

Warum dürfen Vermögen ins Astronomische wachsen? Andreas Smurawski beschreibt, wie grenzenlose Kapitalakkumulation zu grenzenlosen Spannungen in der Gesellschaft führt.

Dr. Christian Ferch reflektiert in seinem Essay auf das Menschenbild und den Geist.

Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein. Oder doch nicht?

War es in Zeiten der Aufklärung noch ein produktiver Geist, welcher zu Neuem aufzurufen imstande war, so war Ende der 1960er-Jahre noch Raum für reflektierende Reflexion und Kritik.

Denken ist zu einem unnötigen Luxus entartet.

Unzeitgemäße Betrachtungen: Denken ist Luxus und Mündigkeit unerwünscht

Kraftvolle Pöbeleien, Gewalt ausübende Pressemeldungen und Denken als unnötiger Luxus: Dr. Christian Ferch schreibt über kritische Theorie und ein armes reiches Deutschland.

Ein politischer Essay über die historisch gefährliche Lage der Welt, die Zukunftsperspektiven und ein Offener Brief an Yanis Varoufakis.

Europa taumelt und die Welt gerät aus den Fugen: Was ist jetzt zu tun?

Ein politischer Essay über die historisch gefährliche Lage der Welt und die Zukunftsperspektiven der Menschheit von Reinhard Paulsen.

Deutschland rüstet auf und beteiligt sich mit der Bundeswehr an immer mehr Einsätzen im Ausland.

Die Verrenkungen um den Krieg

Deutschland rüstet auf. Das Wort Krieg geht den Verantwortlichen aber nicht über die Lippen.

Das grosse Fressen zu Weihnachten in Frankreich.

Das große Fressen: Weihnachten in Frankreich – Noël en France

Rainer Kahni schreibt über Noël en France und das große Fressen.

Die Verwertungsgesellschaft macht die Menschen krank. Solidarität ist eine hilfreiche Medizin.

Gesellschaft im Umbruch: Das Humankapital braucht Solidarität!

Psyche kaputt, Rückgrat gebrochen: Der Mensch geht als Humankapital in der Verwertungsgesellschaft zugrunde.

In der Europäischen Union sind 119 Millionen Menschen von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht.

Armut in der EU: What a fuck … !

In der Europäischen Union sind 119 Millionen Menschen von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht.

Der Vorschlag, Gesetze durch eine Buergerlobby zu kaufen, ist nicht ernst gemeint. Aber mit gesetz-kaufen.de gibt es schon eine Initiative im Netz.

TTIP? CETA? Kaufen wir uns doch unser eigenes Gesetz!

Der Vorschlag, Gesetze durch eine Bürgerlobby zu kaufen, ist nicht ernst gemeint. Aber mit gesetz-kaufen.de gibt es schon eine Initiative im Netz.

Roksalana ist eine politische Bloggerin und Journalistin. Sie lebt im Exil und schreibt über die natürliche Ausländerin.

Die natürliche Ausländerin

Roksalana ist eine politische Bloggerin und Journalistin. Sie lebt im Exil. Roksalana schreibt über die natürliche Ausländerin.

Stefan Heimann über Facebook, Google+, Instagram und die digitale Selbstinszenierung im Netz.

Spiegelbild statt Selfie!

Aufmerksamkeit ist in unserer Gesellschaft immens begehrt. Sie ist vielleicht sogar ein wichtigeres Statussymbol als Geld.

Das Rentensystem ist ein ewiges Sorgenkind der Politik. Tragfähige Lösungen sind bisher nicht gefunden.

Wahlkampfthema Rente: Zwischen Flickschusterei und Stimmenfang

Die Altersversorgung wird von den Parteien als Wahlkampfthema entdeckt. Wirkliche Lösungen werden nicht angeboten.