Kategorie: Kultur

In der Kategorie Kultur schafft NEUE DEBATTE Raum für Lyrik, Gedichte, die Kunst mit Worten und für die Welt der Bilder.

Wandbild in Montreal Kanada. (Foto: Pascal Bernardon, Unsplash.com)

Yuriko Yushimata – Biologischer Humanismus

In einer fernen Zukunft hat der biologische Humanismus die Religionen als Aberglauben abgelöst. Es gibt Designfleisch in verschiedenen Geschmackssorten, Tankleber aus dem Automaten und die Alten, Kranken und Nutzlosen können ganz legal freiwillig gehen.

Gladiator. (Illustration: Guy Dugas, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Spartacus von Stanley Kubrick: Die Utopie der Freiheit

Ein "Sandalenfilm" von Stanley Kubrick? Der damals 31-jährige Regisseur hat wohl nie vorher und nach "Spartacus" einen Film gedreht, in dem derart wenige Ideen von ihm selbst realisiert wurden – heißt es zumindest in einigen Filmkritiken.

Frau in Rot am Tisch mit einer Kerze. (Foto: Adina Voicu, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Erkenntnis eines Übermenschen

Ein Gedicht über den Umgang miteinander.

Würfel und Glücksspiel. (Foto: Free Photos, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Hans-Peter Martin schrieb mit "Bittere Pillen" und "Die Globalisierungsfalle" Bestseller. Jetzt legte er mit einer Analyse zum Systemcrash nach: "Game over". Eine Rezension.

Träume werden wahr. (Foto: Peter Fogden, Unsplash.com)

Yuriko Yushimata – Der Heilige Geist

Die Protagonistin in der Kurzgeschichte von Yuriko Yushimata erwacht aus einem Alptraum.

Gas Station. (Illustration: Joey Bennett, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Easy Rider: Back to the roots

Der einsame Held, der Lonesome Cowboy, der Eigenbrötler, der Outsider – das alles sind Figuren, die in Filmen aller Herren Länder auftauchen können. Aber wenn sie in amerikanischen Filmen auftauchen, dann haben sie etwas Spezielles.

Schmetterling in der Hand eines Arbeiters. (Foto: Elijah ODonnell, Unsplash.com)

Wohlbehagen

Ein paar Zeilen zur Hoffnung.

Peace for all people. (Foto: Steve Halama, Unsplash.com)

… unsere Unendlichkeit

Ein Gedicht über Leben, Streben und Zufall.

Spiegelung im Wasser. (Foto: Ashim d Silva, Unsplash.com)

Gegen Krieg und andere Grausamkeiten

Lyrik über das Wagnis zur Menschlichkeit.

Es lebe der Speck. (Foto: Antonio Barroro, Unsplash.com)

Das große Fressen: Die Lust am Tod

Was, wenn man die Sucht auf die Spitze treibt? Was, wenn man überhaupt sein ganzes Leben auf die Spitze treibt? Was, wenn man aus der Lust das Prinzip seines Lebens macht? Essen, Trinken, Sex – all das auf die Spitze getrieben.

Fotograf auf einem Hochhaus. (Foto: Tommy, Unplash.com)

Yuriko Yushimata – Dr. Lara Jones & Der Seelensauger

Diese Short Story zeigt, dass sich auch eine harmlose religiöse Neurose zu einer ernsthaften Störung auswachsen kann.

Wallart mit Sonnenbrille. (Foto: Nicola Ricca, Unsplash.com)

Status quo

Ein Gedicht über die erbärmlich stolze Leid-Kultur.

Streets of London (Foto: Luigi Manga, Unsplash.com)

Oliver Twist: In the streets of London

David Lean (1908-1991), der so berühmte Filme inszenierte wie „Die Brücke am Kwai“ (1957), „Lawrence von Arabien“ (1962), „Doktor Schiwago“ (1965) und „Reise nach Indien“ (1984), versuchte sich bereits 1948 an Charles Dickens weltberühmtem Roman „Oliver Twist“.

Menschen in der U-Bahn. (Foto: Simon Shim, Unsplash.com)

Die Kinder des Prometheus

Befriedigung erfordert Schöpfungswonnen. Verträglichkeit muss neu erstritten werden. Ein Gedicht.

Fragil Zerbrechlich. (Foto: Morgan Basham, Unsplash.com)

Yuriko Yushimata – Fehlfunktion

In dieser harten Short Story geht es um die Suche nach dem perfekten Menschen in einer isolierten Gemeinschaft.

Computer und Server. (Foto: Bruno Glätsch, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Der tiefe IT-Staat

Die Bürger werden belogen, betrogen, ausgeforscht und manipuliert.

Alfred Hitchcock 1972. (Foto: Jack Mitchell, CC BY-SA 4.0, Format angepasst durch Neue Debatte.)

Sklavin des Herzens: Schuld und Sühne und noch anderes

Ein Dandy kommt 1831 nach Australien, der Cousin des neuen Gouverneurs jenes Kontinents, der als Straflager des britischen Empires besiedelt wurde.

Do not wait for leaders. (Foto: Rob Walsh, Unsplash.com)

Yuriko Yushimata – Das 11. Gebot

"Das ist nur zu Ihrem Besten."

Pistole mit Knoten im Lauf. (Illustration: Zorro4, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Wehren wir uns gegen die Kriegstreiber!

Exklusivabdruck aus "Warum wir Frieden und Freundschaft mit Russland brauchen".

Content und SEO Marketing. (Illustration: Tumisu, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Yuriko Yushimata – MetaGOTT

Es ist nicht wichtig, ob jeder versteht, was Religionsdesign bedeutet. Hauptsache, es wird zustimmend genickt.

Isabelle Huppert beim 66. Filmfestival von Venedig 2009. (Foto: Nicolas Genin, CC BY-SA 2.0 cropped)

Wille zur Macht: Süßes Gift – Merci pour le chocolat

"Ich habe einen unheimlich starken Willen. Alles ist Berechnung." (Mika zu André)

No Hate. (Foto: T. Chick McClure, Unsplash.com)

Richtige und falsche Menschen!

Menschen sind doch Menschen, oder?

Fantasy. (Illustration: Stefan Keller, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Sprache: Seichter Nebel und rohe Gewalt

Astrid Séville. Der Sound der Macht. Eine Kritik der dissonanten Herrschaft.

Outdoors. (Foto: Tien Vu, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Suizidales – Die schweigende Stimme

Eine fiktive Kurzgeschichte aus Berlin.