Kategorie: Zeitgeschehen

In der Kategorie Zeitgesehen setzen sich Autorinnen und Autoren von NEUE DEBATTE kritisch mit der Welt von gestern, den Ereignissen von heute und der Welt von morgen auseinander.

Nuit Debout April 2016 in Paris

Nuit Debout – Der Weg einer Bewegung (Teil 1)

Nuit Debout ist vielfältig und daher nicht kategorisierbar. Nuit Debout fordert nichts und will alles. Nuit Debout hat keine Leader, ist rebellisch, aufständisch, widerspenstig.

Der spanische Kommunist Julio Anguita bei einer Versammlung im Oktober 2013 (Foto: Javi/Flickr.com)

Wer sind die Märkte? Multinationale Konzerne und Steuerhinterzieher!

Wenn ich von der Wirtschaft und den Märkten höre, dann frage ich: Wer sind die Märkte? Was für ein Märchen lassen wir uns erzählen und glauben es auch noch? Die Märkte haben einen Namen. Sie haben alle einen Namen. Es sind die multinationalen Konzerne, die Steuerhinterzieher und jene, die ihr Land bestehlen.

Parent Circle

Parents Circle: Wir kämpfen für das Leben, nicht für den Tod

Parents Circle entstand aus einer gemeinsamen Idee der Eltern von Opfern des israelisch-palästinensischen Konfliktes, die dank der Suche im eigenen Herzen die immer wieder verbreitete Nachricht von Tod und Rache ablehnen und sich dem Leben zuwenden.

Der Check Point in Berlin als Kunstwerk.

KPD Verbot aufheben – Ein Relikt aus dem Kalten Krieg

Das KPD Verbot ist – obwohl längst anachronistisch – immer noch in Kraft, mit potentiell gravierenden Auswirkungen. Das Urteil ist ein Relikt der Zeit des Kalten Krieges.

Fidel Castro führte die Revolution auf Kuba zum Sieg.

Comandante für die Ewigkeit

Selbst als hochbetagter Greis bekämpft der Berufsrevolutionär noch immer seinen Lieblingswiedersacher in Washington. Zwar nicht mit der Waffe in der Hand, aber mit Worten, die keinen Zweifel daran aufkommen lassen, wer der Feind ist: Das kapitalistische System und seine Profiteure.

In Paris bildete sich die soziale Bürgerbewegung Nuit Debout.

Nuit debout – Showdown mit dem kranken Mann

Fröhlich geht es dieser Tage zu in Europas Städten. Die Menschen treffen sich auf öffentlichen Plätzen und reden miteinander. Schon zittert das Establishment vor Nuit Debout. Denn die Protestbewegung schickt den Geschmack von Rebellion durch Europa. Davon profitieren nationalistische Kräfte.

KAFVKA kritisiert die Flüchtlingspolitik an Europas Außengrenzen.

Gedanken zur EM: Europa ist Meister im Sterben lassen

„Egal, ob ihr die Spiele guckt, feiert, ignoriert, scheiße findet oder diesdas. Darum gehts nicht. Es geht um das Bewusstsein: Europas Grenzen töten weiterhin!“

In Syrien tobt seit ein Jahren ein Bürgerkrieg. Ein Ende ist nicht abzusehen.

Über ein politisches Nein

Bei der Abstimmung über die Armenien-Resolution trat Bettina Kudla ins Rampenlicht. Sie stimmte als einzige im Bundestag gegen die Resolution, die das Massaker an den Armeniern als Völkermord einordnet.

Bei einer Volksabstimmung in der Schweiz ging es 2016 auch um das bedingungslose Grundeinkommen.

Volksabstimmung über das bedingungslose Grundeinkommen

Die Schweizer 10er-Note ist der offizielle Flyer der Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE). Am Sonntag, den 5. Juni 2016, stimmen die Eidgenossen über die Einführung des BGE ab.

Politik und Kartoffeln haben mehr Gemeinsamkeiten als man vielleicht glauben mag.

„Ein Völkermord ist immer ein Völkermord“

Politik ist eine komplexe Sache? Völliger Blödsinn! Der Zornbürger-Blog erklärt, warum Politik nicht komplexer ist als die Geschichte der Kartoffel.

Der spanische Kommunist Julio Anguita ist ein scharfer Kritiker des Neoliberalismus.

„Lieblich, aber scharf wie ein Skalpell!“

Bei einem Besuch in Córdoba traf Pablo Iglesias (Podemos) auf Julio Anguita, ein Urgestein der spanischen Kommunisten. Anguita appellierte an alle sozialen Bewegungen sich zu vereinen und gemeinsam mit Podemos und der linkssozialistischen IU (Izquierda Unida) ein neues Spanien aufzubauen - eine Herkulesaufgabe.

Yanis Varoufakis ist Initiator der Bewegung DiEM25.

„Schäuble ist ein inkompetenter kleiner Mann“

Im Interview mit Athens Live redet der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis Klartext. “Schäuble ist ein inkompetenter kleiner Mann.“

Die sozialen Netzwerke stehen für einen digitalen Kolonialismus, dessen wichtigste Einnahmequelle die Daten der Nutzer sind.

Facebook und der digitale Kolonialismus

Daniel Leisegang warf für Blätterwald.de unter der Headline „Facebook rettet die Welt“ einen kritischen Blick auf die „Chan Zuckerberg Initiative“ und Internet.org.

Nuit Debout zieht die Massen an und verwandelt die öffentlichen Plätze in ein politisches Forum.

Nuit debout – Was Dialog bewirken kann

Die soziale Protestbewegung „Nuit Debout“ wollte Frankreich verändern. Doch langsam erreicht der Hauch einer friedlichen Revolution auch die europäischen Nachbarn.

Soziale Netzwerke wie Twitter haben mit echter Kommunikation nichts zu tun.

Twitter wird 10 – (k)ein Grund zu feiern?

Mittelmäßige Partystimmung: Wie der Kurznachrichtendienst Twitter den konstruktiven Dialog behindert & was Facebook damit zu tun hat.

Podemos hat die politische Landschaft in Spanien nachhaltig verändert.

Spanien und der Schatten der Diktatur

Durch Europa weht der kalte Wind faschistischer Ideologien. Mit einem Hagel aus völkischen Ideen und apokalyptischen Untergangsszenarien schießen rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien die Demokratien der Europäischen Union sturmreif.