Kategorie: Zeitgeschehen

In der Kategorie Zeitgesehen setzen sich Autorinnen und Autoren von NEUE DEBATTE kritisch mit der Welt von gestern, den Ereignissen von heute und der Welt von morgen auseinander.

Mariano Rajoy ist neuer Ministerpräsident in Spanien.

Rote Angst bringt Konservative in Spanien an die Macht

Gut ein Jahr nach dem ersten Wahlgang bekommt Spanien eine neue Regierung. Zwei Urnengänge und ein Umfaller der Sozialisten machten es möglich.

Felipe Gonzalez ist in Spanien die graue Eminenz der Sozialisten.

Wie Spaniens Sozialisten eine linke Regierung verhinderten

In Spanien wurde ein weiterer Nagel in den Sarg der europäische Sozialdemokratie geschlagen. Die graue Eminenz der Sozialisten zog die Fäden: Felipe Gonzalez.

Am Flughafen von Ankara wurde Sabina K. bei der Passkontrolle festgehalten, verhört, als Terroristin beschimpft und abgeschoben.

Ausnahmezustand: „… und plötzlich war ich eine Terroristin!“

Die Türkei im Ausnahmezustand. Eine deutsche Studentin wird am Flughafen Ankara verhaftet. Sie wird als zur Terroristin beschimpft und abgeschoben. Ihr Verbrechen: Sie saß im falschen Bus!

Der Eingang zum Al Amari Refugee Camp in Palästina. Die Lebensbedingungen sind katastrophal.

Palästina: Flüchtlinge ohne Recht auf medizinische Versorgung

Kein Strom, keine Medizin, die Kinder spielen zwischen Schutt und Müll. Antonietta Chiodo berichtet aus dem Al Amari Refugee Camp.

Die Digitalisierung kostet auch im Journalismus zahlreiche Arbeitplätze, die durch intelligente Software ersetzt werden.

Auf Leben und Tod: Schreiben in der digitalen Gesellschaft

Stefan Heimann ist ein begeisterter Schreiber und Redakteur. Doch sein liebster Freund ist schwer an Digitalisierung erkrankt. Heimann sitzt am Sterbebett des Journalismus und begleitet ihn bis zur Auferstehung von den Toten.

Der türkische Nachrichtensender IMC TV erwartet seine Abschaltung.

„Wir werden bis zur letzten Sekunde unsere Übertragung fortsetzen.“

Die türkische Regierung geht weiter gegen die Meinungs- und Pressefreiheit vor. In der Redaktion von İMC TV wartet man darauf, dass dem Sender der Strom abgedreht wird.

Zwei Prozent des Bruttosozialproduktes soll für Rüstung ausgegeben werden. Das fordert die Nato. Abrüstung gehört wieder auf die Agenda der Zivilgesellschaft.

Abrüstung muss wieder auf die internationale Agenda

Die Welt ist überrüstet und der Frieden ist unterfinanziert, hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon so treffend gesagt. Dies stellt die große Herausforderung dar, der sich der Friedenskongress in Berlin stellen will. Die Frage der Abrüstung soll wieder auf die internationale Tagesordnung gesetzt werden und das kann nur die Zivilgesellschaft gemeinsam mit der Friedensbewegung erreichen.

Nuit Debout wendet sich in Frankreich gegen das herrschende neoliberale System und fordert einen gesellschaftlichen Wandel.

Nuit Debout – Der Weg einer Bewegung (Teil 3)

Jede Woche rückt die Truppe von Anti-Pub-Debout an, um die Werbeschilder zu verdecken oder zu entfernen, die unsere Umgebung zupflastern.

Kannibalismus ist eine Lösung, um den Niedergang des kapitalistischen Systems aufzuhalten.

Europas bittere Medizin – Kannibalisierend aus der Krise

Angesichts der globalen Verwertungskrise, die in stagnierenden Wachstumsraten ihren äußeren Ausdruck findet, sieht sich die für alternativlos erklärte Herrschaftsform und Wirtschaftsweise mit dem Verlust ihrer Bindekraft und Zugriffsgewalt konfrontiert.

Unter dem neuen Präsidenten Michel Temer verändert sich das Gesicht Brasiliens.

Korruption und Raubtierkapitalismus – Quo vadis Brasilien?

Bedrohlich für die brasilianische Gesellschaft ist die von Gewalt begleitete Spaltung der politischen Lager und der Kniefall des neuen Präsidenten Michel Temer vor dem Raubtierkapitalismus.

radio-debout

Nuit Debout – Der Weg einer Bewegung (Teil 2)

Wer sind die Menschen, die zur Nuit Debout kommen? Studenten? Randgruppen? Anarchisten? Die Antwort auf diese oft gestellte Frage ist um einiges differenzierter als diese Klischees es vermuten lassen.

beitrag-neue-debatte-gefangnis-und-terrorismus-alexvan-pixabay-com-creative-commons-zero

Radikalisierung hinter Gittern

"Die Gefängnisse werden nie die Lösung des Problems des Terrorismus sein".

beitrag-neue-debatte-netzlese-identitatskrise-jose-alba-fotos-pixabay-com-cc0-public-domain

„Die Linke ist mit einem Identitätsproblem konfrontiert.“

Der Neoliberalismus zielt darauf ab, uns im Denken und Fühlen zu entmündigen und uns für die Interessen herrschender Eliten zu verzwecken.

Nuit Debout April 2016 in Paris

Nuit Debout – Der Weg einer Bewegung (Teil 1)

Nuit Debout ist vielfältig und daher nicht kategorisierbar. Nuit Debout fordert nichts und will alles. Nuit Debout hat keine Leader, ist rebellisch, aufständisch, widerspenstig.

Der spanische Kommunist Julio Anguita bei einer Versammlung im Oktober 2013 (Foto: Javi/Flickr.com)

Wer sind die Märkte? Multinationale Konzerne und Steuerhinterzieher!

Wenn ich von der Wirtschaft und den Märkten höre, dann frage ich: Wer sind die Märkte? Was für ein Märchen lassen wir uns erzählen und glauben es auch noch? Die Märkte haben einen Namen. Sie haben alle einen Namen. Es sind die multinationalen Konzerne, die Steuerhinterzieher und jene, die ihr Land bestehlen.

Parent Circle

Parents Circle: Wir kämpfen für das Leben, nicht für den Tod

Parents Circle entstand aus einer gemeinsamen Idee der Eltern von Opfern des israelisch-palästinensischen Konfliktes, die dank der Suche im eigenen Herzen die immer wieder verbreitete Nachricht von Tod und Rache ablehnen und sich dem Leben zuwenden.

Der Check Point in Berlin als Kunstwerk.

KPD Verbot aufheben – Ein Relikt aus dem Kalten Krieg

Das KPD Verbot ist – obwohl längst anachronistisch – immer noch in Kraft, mit potentiell gravierenden Auswirkungen. Das Urteil ist ein Relikt der Zeit des Kalten Krieges.

Fidel Castro führte die Revolution auf Kuba zum Sieg.

Comandante für die Ewigkeit

Selbst als hochbetagter Greis bekämpft der Berufsrevolutionär noch immer seinen Lieblingswiedersacher in Washington. Zwar nicht mit der Waffe in der Hand, aber mit Worten, die keinen Zweifel daran aufkommen lassen, wer der Feind ist: Das kapitalistische System und seine Profiteure.