Flipped Classroom

Darum geht es ...

Schwierigkeiten erkennen, Lösungen gemeinsam finden.

In der englischsprachigen Literatur ist der umgedrehte Unterricht als "flip teaching", "flipped classroom" oder "inverted teaching" bekannt. Es handelt sich um eine Unterrichtsmethode des integrierten Lernens. Dabei werden zwei wesentliche Bereiche des klassischen Unterrichts vertauscht:

Hausaufgaben und Stoffvermittlung

Die Lerninhalte werden im Selbststudium von den Schülern zu Hause erarbeitet. Die Anwendung des neuen Wissens erfolgt in der Schule. Was in der Schule funktioniert, funktioniert auch im richtigen Leben und im Journalismus ohnehin.

Selbststudium, Tutorium, Plenum

Die Leserinnen und Leser können sich zunächst im Selbststudium mit einem Thema beschäftigen, dieses im Tutorium vertiefen und später im Plenum diskutieren. Dieser Dreiklang wird im Flipped Classroom von Neue Debatte abgebildet. Aus ihm entsteht die gemeinsame Vertiefung eines Themenbereichs sowie eine umfangreiche Recherche, die ein einzelner Mensch in der Vernetzen Wissensgesellschaft kaum leisten kann. Aus dem gemeinsam gewonnenen Wissen entstehen Artikel, Beiträge, Reportagen und Essays.