Kalender von Hojun Kang; pixabay.com; Creative Commons CC0

Leben mit Mindestsicherung: Tag 22 – Planung

Michael Wögerer schreibt am 22 Tag seines Selbstversuchs über die tägliche Nudelsuppe, einen knurrenden Magen und ein billiges Energie-Saftl für 49 Cent.

urinal - TheoHengelmolen (Titelbild); pixabay.com; Creative Commons CC0

Leben mit Mindestsicherung: Tag 21 – Grundbedürfnisse

50 Cent, um die Blase zu entleeren: Michael Wögerer beschreibt in seinem Tagebuch "31 Tage Mindestsicherung" wie menschliche Grundbedürfnisse zum Luxus und öffentliche Notdurftanstalten zu einer internationalen Angelegenheit werden.

Pedro Sanchez von Fundación Cajasol; Flickr.com; CC BY-NC-ND 2.0

Die Stunde der Wahrheit schlägt für die spanischen Sozialisten

Pedro Sanchez hat die Zeichen der Zeit erkannt. Er weiß, dass jede sozialdemokratische Partei dem Untergang geweiht ist, wenn sie weiterhin dem Weg der neoliberalen Strategie folgt, auf dem nur wirtschaftliche Interessen zählen.

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Wien. Quelle: www.bundessozialministerium.at

Leben mit Mindestsicherung: Tag 20 – Wenn ich Sozialminister wäre

Was würdest Du tun, wenn du Sozialminister in Österreich wärst? Im Interview mit Sebastian Reinfeldt vom Semiosis-Blog gab Michael Wögerer eine überraschende Antwort.

Corrupcion 2013 - Adolfo Lujan (Flickr); CC BY-NC-ND 2.0

Spanien: Stürzt die konservative Regierung über den Justizminister?

Gegen zahlreiche Konservative und Vertraute von Regierungschef Mariano Rajoy wird in Spanien wegen illegaler Machenschaften ermittelt. Ein Misstrauensantrag scheint nicht mehr ausgeschlossen.

Brot - PixelDino - Pixabay.com - Creative Commons CC0

Leben mit Mindestsicherung: Tag 19 – Gratis-Essen für alle

In der westlichen Welt gibt es Nahrungsmittel im Überfluss. Unglaubliche Mengen werden achtlos weggeworfen. Die Foodsharing-Szene versucht, Lebensmittel vor der Mülltonne zu retten. Auch für Menschen, die ihren Alltag mit sehr wenig Geld bestreiten müssen.

Neue Debatte - Beitrag - Protest - Widerstand - Foto - Romerito Pontes - flickr.com - CC BY 2.0

Revolution und Revolte – Gedanken zum Widerstand

Weltweit wird massive Kritik am neoliberalen Herrschaftssystem und den sozialen Verwerfungen geübt. Auch in Europa. Doch eine Revolution blieb bisher aus. Byung-Chul Han schrieb, dass sich (aktuell) keine Masse formen lässt, die zu einer Revolution fähig wäre. Der Philosoph Christian Ferch erkennt dennoch einen Zeitgeist, der das Menschsein eliminiert und bekämpft gehört. Als Ausweg bleibt deshalb die Revolte!

Dada Madhuvidyananda im Gespräch mit Bilbo Calvez (Bärensuppe)

Bärensuppe: Ein Gespräch mit Dada Madhuvidyananda über Meditation, Spiritualität und Grundwerte

Um eine menschliche Welt zu gestalten, müssen sich die Grundwerte vom „ich“ zum „wir“ verlagern. Vom Verfolgen egozentrischer Ziele hin zur Achtung vor dem Leben.

Werkl Wien Michael Wögerer

Leben mit Mindestsicherung: Tag 18 – Hunger auf Kultur

Michael Wögerer schreibt in seinem Tagebuch über den Hunger nach Kultur und eine Lesung von Andreas Pittler.

Icecream and water von Suzette - www.suzette.nu - Lizenz: CC BY 2.0

Leben mit Mindestsicherung: Tag 17 – Für Lisa

2016 waren in Österreich 120.000 Kinder und Jugendliche arm oder mehrfach ausgegrenzt. Michael Wögerer schreibt in seinem Tagebuch über eine Kugel Eis für 1,30 Euro.

Jacques-Louis Davids Der Tod des Sokrates (1787) - Foto Gemeinfrei

Daimonion: Was Sokrates antrieb

Was ist die innere Stimme? Sie warnt vor schlechten Dingen, aber rät nie zu etwas zu. Damit hatte schon Sokrates zu kämpfen.

Fachstudio für_Friseure in Wien (Foto: Michael Wögerer)

Leben mit Mindestsicherung: Tag 16 – Beim Frisör

Der Journalist Michael Wögerer hat einen Selbstversuch gestartet. Er lebt in Wien freiwillig von 7,50 Euro am Tag, um auf die Situation von Menschen aufmerksam zu machen, die von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen oder bedroht sind.

G20 - Bürgersteig - Michael Bridgen - Flickr.com - CC BY-SA 2.0

Wer demonstriert da gegen wen?

Im Juli findet der G20-Gipfel in Hamburg statt. Politische und zivilgesellschaftliche Gruppen, Organisationen und Initiativen rufen zu Protesten auf und knüpfen damit auch an die Demonstrationen gegen Treffen der G7 und G8 an. Doch ist eine solche Kontinuität überhaupt gegeben?

Sanduhr; Nile (pixabay.com); Creative Commons CC0

Leben mit Mindestsicherung: Tag 15 – Halbzeit

Der Journalist Michael Wögerer versucht seit dem 1. Mai von 7,50 Euro am Tag zu leben. Die Hälfte des Monats ist um. Er zieht eine Zwischenbilanz.

Maisfeld_abgeerntet_Stängel - Foto von Axel Hindemith, CC BY 3.0

Dokumentarfilm: Tödliche Agri Kultur – Wie Monsanto die Welt vergiftet

Glyphosat steht im Verdacht, Krebs zu erregen. Die Zulassung in der Europäischen Union läuft dieses Jahr aus. Der Konzern Monsanto unternimmt alles, um ein Verbot von Glyphosat zu verhindern. Die neue Dokumentation "Tödliche Agri Kultur - Wie Monsanto die Welt vergiftet" der Journalistin Gaby Weber verdeutlicht, welche dramatischen Auswirkungen u.a. der Einsatz von Glyphosat auf die Menschen und die Natur in Argentinien hat.

Liedermacher Sigi Maron. (Foto: Uhudla)

Leben mit Mindestsicherung: Tag 14 – Sigi, du fehlst!

"Die an kassieren a fette Provision, die andan hackeln grod uman Mindestlohn." Michael Wögerer über einen Abend mit Sigi Maron.

Lehrlingsdemonstration Hamburg 1968 - Foto von Hennercrusius - Eigenes Werk - CC BY 3.0

Die verlorene Ehre der 68er-Generation!

Nazis bauten nach dem 2. Weltkrieg die Bundesrepublik mit auf. Die 68er rebellierten und wurden niedergeknüppelt. Wenige blieben rebellisch, viele passten sich. Deshalb haben sie versagt.

Hängematte - Pixabay.com - Creative Commons CC0

Leben mit Mindestsicherung: Tag 13 – Soziale Hängematte

Soziale Hängematte ist ein politischer Kampfbegriff. Michael Wögerer schreibt über asoziale Populisten.

Rubriken