Viele der Proteste in Europa erinnern aktuell an Demonstrationen in Lateinamerika.

„Das vereinigte Volk wird niemals besiegt werden!“

Sergio Ortega komponierte 1970 das Lied "El pueblo unido jamas será vencido" (auf Deutsch: Das vereinigte Volk wird niemals besiegt werden). Es wurde in Chile zum Symbol des Widerstands gegen die Diktatur Augusto Pinochets. Heute ist es wieder aktuell.

Politik und Kartoffeln haben mehr Gemeinsamkeiten als man vielleicht glauben mag.

„Ein Völkermord ist immer ein Völkermord“

Politik ist eine komplexe Sache? Völliger Blödsinn! Der Zornbürger-Blog erklärt, warum Politik nicht komplexer ist als die Geschichte der Kartoffel.

Auch in Spanien verstärkt sich der zivilgesellschaftliche Widerstand gegen Spardiktate und die Aushöhlung der Demokratie.

Jahrestag der Empörten

Aus Protest gegen die Folgen der Wirtschaftskrise, politische Misstände, die Einschnitte bei Sozialprogrammen und wegen der Korruption im Land, wurden im Mai 2011 in ganz Spanien öffentliche Plätze von Bürgerinnen und Bürgern besetzt. Die spanischen Medien nannten die Bewegung Indignados ("Empörte") oder auch Movimiento 15-M ("Bewegung 15. Mai").

Luis Mariano Fernández ist ein bekannter spanischer TV-Moderator und Videoblogger. Er unterstützt als Autor NEUE DEBATTE.

„Wir haben größere Einkünfte, aber nicht mehr Moral.“

Der spanische Journalist Luis Mariano Pimentel spricht über das Paradoxon des Lebens.

Der spanische Kommunist Julio Anguita ist ein scharfer Kritiker des Neoliberalismus.

„Lieblich, aber scharf wie ein Skalpell!“

Bei einem Besuch in Córdoba traf Pablo Iglesias (Podemos) auf Julio Anguita, ein Urgestein der spanischen Kommunisten. Anguita appellierte an alle sozialen Bewegungen sich zu vereinen und gemeinsam mit Podemos und der linkssozialistischen IU (Izquierda Unida) ein neues Spanien aufzubauen - eine Herkulesaufgabe.

Yanis Varoufakis ist Initiator der Bewegung DiEM25.

„Schäuble ist ein inkompetenter kleiner Mann“

Im Interview mit Athens Live redet der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis Klartext. “Schäuble ist ein inkompetenter kleiner Mann.“

Manfred Werner gelang mit Alphabet ein beeindruckender Dokumentarfilm.

Zwangsernährung mit Wissen

Im europäischen und chinesischen Bildungssystem werden Kinder und Jugendliche mit Wissen vollgestopft als gäbe es keinen Morgen mehr.

Die sozialen Netzwerke stehen für einen digitalen Kolonialismus, dessen wichtigste Einnahmequelle die Daten der Nutzer sind.

Facebook und der digitale Kolonialismus

Daniel Leisegang warf für Blätterwald.de unter der Headline „Facebook rettet die Welt“ einen kritischen Blick auf die „Chan Zuckerberg Initiative“ und Internet.org.

Schule und Potentialentfaltung schließen sich aus.

Verstand gefaltet auf DIN-A4-Format

Das System Schule behindert die Entfaltung der individuellen Potentiale. Die stille Revolution der Potentialentfaltung kann den freien Geist und die Gesellschaft vor der Zerstörung retten.

Dr. Gerald Hüther ist einer der bekanntesten Befürworter der Potenzialentfaltung.

Schule braucht Revolution

Der Neurobiologe Gerald Hüther erklärt, wie man Kinder und Jugendliche inspirieren kann.

Nuit Debout zieht die Massen an und verwandelt die öffentlichen Plätze in ein politisches Forum.

Nuit debout – Was Dialog bewirken kann

Die soziale Protestbewegung „Nuit Debout“ wollte Frankreich verändern. Doch langsam erreicht der Hauch einer friedlichen Revolution auch die europäischen Nachbarn.

Was ist die öffentliche Meinung? Wie entsteht sie und was kann sie bewirken?

Wo ist die öffentliche Meinung?

Die öffentliche Meinung, die für die Auffassung der Bevölkerung hinsichtlich bedeutsamer Sachverhalte steht, galt und gilt es zu beherrschen, um als tatsächlicher, mindestens aber moralischer Sieger ein (politisches) Schlachtfeld zu verlassen. Werfen wir einen Blick auf das Gemetzel.

Die Zahl der Solopreneure steigt an, aber die meisten werden scheitern.

Die fatale Eleganz der Einzelkämpfer

Im digitalen Zeitalter scheint es kinderleicht, eine eigene Firma zu gründen. Die Realität sieht anders aus.

Donald Trump ist eine Führungspersönlichkeit alter Prägung, die mit dem Modell des Superleadership nichts gemeinsam hat.

Superleadership statt Saurier

Hart, härter, Donald Trump. Brauchen wir solche Anführer? Nein! Führung geht heute anders. Mit Wertschätzung, Aufrichtigkeit, Respekt und Vertrauen.

Vorurteile sind wie Mauern im Kopf und verhindern einen kritischen Blick auf die Gesamtsituation.

Die Mauer im Kopf

Wir schaffen das! Der Satz, den Angela Merkel auf dem vorläufigen Höhepunkt der Flüchtlingskrise sagte, wird in die Geschichtsbücher eingehen wird. Doch was die Bundeskanzlerin beschwor, das hat sich lange verflüchtigt: Es gibt kein Wir. Aber wir können es uns zurückholen.

Soziale Netzwerke wie Twitter haben mit echter Kommunikation nichts zu tun.

Twitter wird 10 – (k)ein Grund zu feiern?

Mittelmäßige Partystimmung: Wie der Kurznachrichtendienst Twitter den konstruktiven Dialog behindert & was Facebook damit zu tun hat.

Podemos hat die politische Landschaft in Spanien nachhaltig verändert.

Spanien und der Schatten der Diktatur

Durch Europa weht der kalte Wind faschistischer Ideologien. Mit einem Hagel aus völkischen Ideen und apokalyptischen Untergangsszenarien schießen rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien die Demokratien der Europäischen Union sturmreif.

Rubriken