Veronika Krasheninnikova: „Der Kapitalismus wird in der Krise immer gewalttätiger.“

Interview mit Veronika Krasheninnikova in Moskau. (Illustration: Victoria Borodinova, Pixabay.com)

Der Verkauf von Waffen im Wert von 300 Milliarden US-Dollar an Saudi-Arabien ist ein beispielloses Ausmaß.

Die Uhr steht auf „Zwei vor Zwölf“: Frieden! Jetzt! Überall!

Frieden! Jetzt! Überall! (Symbolfoto: Katy Anne, Unsplash.com)

Im Sammelband „Frieden! Jetzt! Überall! – Ein Aufruf“ finden sich Sentimentalität, hysterische Untergangsstimmung und viele lesenswerte konträre Ansichten.

Abrüstung muss wieder auf die internationale Agenda

Zwei Prozent des Bruttosozialproduktes soll für Rüstung ausgegeben werden. Das fordert die Nato. Abrüstung gehört wieder auf die Agenda der Zivilgesellschaft. (Foto: Pressenza)

Die Welt ist überrüstet und der Frieden ist unterfinanziert, hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon so treffend gesagt. Dies stellt die große Herausforderung dar, der sich der Friedenskongress in Berlin stellen will. Die Frage der Abrüstung soll wieder auf die internationale Tagesordnung gesetzt werden und das kann nur die Zivilgesellschaft gemeinsam mit der Friedensbewegung erreichen.

Parents Circle: Wir kämpfen für das Leben, nicht für den Tod

Parent Circle

Parents Circle entstand aus einer gemeinsamen Idee der Eltern von Opfern des israelisch-palästinensischen Konfliktes, die dank der Suche im eigenen Herzen die immer wieder verbreitete Nachricht von Tod und Rache ablehnen und sich dem Leben zuwenden.

Journalismus und Wissenschaft von unten