Kongo: Kolonialisierung und Globalisierung

Das Buch “Kongo. Eine Geschichte” von David Van Reybrouck ist auch deshalb lesenswert, weil es zeigt, wie sehr Europa einem Weltbild verhaftet ist, das längst zur Vergangenheit gehört.

Weiterlesen →

Wir Laborratten

Ob Test oder Impfung – die Menschen werden immer mehr zu Versuchstieren degradiert. Exklusivabdruck aus „Das Corona-Dossier“.

Weiterlesen →

Wird das 21. Jahrhundert ein chinesisches?

Die Welt braucht den Erfahrungs- und Kulturaustausch. Klimasicherheit und Weltfrieden sind nur unter Einbeziehung der Volksrepublik China, sowie mit Toleranz und mit Vertrauen zu schaffen.

Weiterlesen →

Der blaue Dunst vom schöneren Kapitalismus

Zeichen der Zeit müssen interpretiert werden. Und nur wer inspiriert ist, kann sie deuten, oder? “Nach Corona”, der blaue Dunst vom schöneren Kapitalismus, ist die erlaubte und deshalb die einzige Vision.

Weiterlesen →

Unvergesslich: Sternstunden und Abgründe

Es ist anzuraten, sich stets an die zeitliche Begrenztheit des eigenen Daseins zu erinnern und deshalb für die Erhaltung des Lebens zu wirken.

Weiterlesen →

Die Arche: Die urdemokratische Ideenwerkstatt

“Wir spielen uns gegenseitig die Bälle zu, jeder bringt ein, was er beizutragen hat, und zusammen entsteht das Neue.”

Weiterlesen →

Corona: Seuchenherd Europa bedroht Afrika

Es ist höchste Zeit, die Corona-Frage in die Systemfrage zu verwandeln, denn das Leben im globalen Süden ist durch die Metropolen des Weltkapitalismus bedroht.

Weiterlesen →

Mord im kleinen Tiergarten: Wer zieht die Fäden?

Zelimkhan K. alias Tornike K. wurde im Sommer in Berlin erschossen. Stecken staatliche russische Strukturen hinter dem Mord? Julia Dudnik stellt in russland.DIRECT die Hintergründe der Tat vor und beleuchtet die politische Dimension.

Weiterlesen →

Dem Klimawandel global begegnen

Gerade die ärmsten Menschen, sind am stärksten von der Klimakrise betroffen. Österreichische NGOs fordern deshalb von der Regierung eine nachhaltige Entwicklungspolitik.

Weiterlesen →

“Nieder, nieder mit Al Sisi!”

Plötzlich sind wieder Zehntausende Menschen in Ägypten auf den Straßen und demonstrieren gegen die Militärdiktatur Al Sisis. Emanuel Kapfinger, Autor von re:volt Magazine, hat sich vor Ort die Proteste angeschaut. Ein Erfahrungsbericht und eine Analyse.

Weiterlesen →