Corona und Antifaschismus – Gedanken zur Inflation des Faschismus-Begriffes

Faschismus kommt in einer weichen Form, die nicht an einen alten Formen erinnert. (Symbolfoto; Jen Theodore, Unsplash.com)

Persönliche Anmerkungen anlässlich der Großdemonstration zur Corona-Problematik am 29. August 2020 in Berlin.

8. Mai 1945: Verraucht, verflogen und versickert!

Gerhard Mersmann kommentiert den 8. Mai und die aktuelle Politik. (Illustration: Neue Debatte)

Beständig, zäh und langsam schleicht das ewige, leidige und durch keine Erkenntnis verdünnte Gift des Antisemitismus.

Let’s talk about Julian Assange!

Yanis Varoufakis berichtet über ein Telefonat mit Julian Assange. (Illustration: Neue Debatte)

Die Menschenrechtsanwältin Jennifer Robinson spricht über die Gefahren für die weltweite Pressefreiheit im Falle einer Auslieferung von Julian Assange.

Erfurt, Hollywood und der Tanz der Vampire

Wolf Reiser schreibt über Erfurt und den Tanz der Vampire. (Illustration: Neue Debatte)

Das Geschrei nach Erfurt ist groß. Auch in der sogenannten Mitte. Doch Doppelmoral und Heuchelei gehören zur DNA der CDU. Ein Essay über “Mutti”, ihre Claqueure und Badman Höcke.

Der Nazi & der Friseur

Der Nazi & der Friseur ist eine Groteske von Edgar Hilsenrath. (Illustration: Neue Debatte)

Der Wirtschaftsliberalismus rüstet zum letzten Gefecht.

Autorität: Radiographie eines Regimes

Der entmenschlichte Mensch als gewünschtes Objekt jeder Autorität. (Illustration: Neue Debatte)

Der entmenschlichte Mensch ist das rechtmäßige Kind der totalitären Gesellschaft.