Kapitalismuskritik und die Frage nach der Alternative

Kapitalismuskritik und die Frage nach der Alternative ist eine Beitragsserie zu Grundfragen kommunistischer produktion und Verteilung. (Illustration: Neue Debatte)

In der Beitragsserie “Kapitalismuskritik und die Frage nach der Alternative” skizziert Hermann Lueer ein Modell, mit dem eine neue Gesellschaft freier und gleicher Menschen ihre verbindliche ökonomische Grundlage organisieren kann.

Die Große Verweigerung 1968 – und heute?

Ein Essay von Karl Heinz Roth über die große Verweigerung und die neue Utopie. (Illustration: Neue Debatte)

Das Ende der Utopie wurde noch nicht markiert, sondern der Weg in Richtung eines neuen historischen Wahrheitsereignisses ist noch offen.

Endlich Widerstand!

Graffiti an einer Hauswand als Zeichen von intellektuellem Widerstand. (Foto: Annie Spratt, Unsplash.com)

Es ist Zeit, der Obrigkeit entschieden entgegenzutreten.

Die Betriebsgruppe GoG und die politische Atmosphäre um 1968

Blume und Arbeiterhandschuhe als Symbol für oppositionelle Betriebsgruppe GoG. (Foto: Beverly Buckley, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

“Wenn wir Flugblätter verteilten, bildeten sich Autostaus von 200, 300 Metern Länge. Und die wollten die haben. Man griff danach.”

Kritischer Film: “Dawai, Dawai! Klassenkampf in Moskau”

Kameramann im Einsatz bei Kälte. (Foto: Nik Shuliahin, Unsplash.com)

Nach dem Zerfall der Sowjetunion eroberte der Kapitalismus Russland. Breite Bevölkerungsschichten hatten nichts davon. Entlassungen, Umstrukturierungen und steigende Preise führten zu Massenarbeitslosigkeit und Armut.