Corona und Antifaschismus – Gedanken zur Inflation des Faschismus-Begriffes

Faschismus kommt in einer weichen Form, die nicht an einen alten Formen erinnert. (Symbolfoto; Jen Theodore, Unsplash.com)

Persönliche Anmerkungen anlässlich der Großdemonstration zur Corona-Problematik am 29. August 2020 in Berlin.

Shutdown – Vom Smarter Leben und der Selbstbestimmung

Um Selbstbestimmung geht es auch in Manhattan, New York. (Foto: Yi Liu, Unsplash.com)

Alles wird digital, alles wird smart. Auch Herrschaft verändert sich. Die Strukturen der Fremdbestimmung sind kleinteilig und monströs. Aber keine Kontrolle ist total, keine Macht allmächtig.

Hilflos im Wandel: Der alte Staat, die Bürokratie und das Machtkartell

Der alte Staat ist nicht zukunftsfähig. Push to reset the world. (Symbolfoto: Tom Grunbauer, Unsplash.com)

Die politische Administration und die Bürokratie erreichen den Punkt absoluter Handlungsunfähigkeit. Den Herausforderungen der Zukunft ist man nicht gewachsen. Wir brauchen einen grundlegenden politischen Neustart.

Schöne neue Welt – Über die Idee der Abschaffung des Menschen

Auf den Menschen sollen die Transhumanen folgen. (Symbolfoto: Brett Jordan, Unsplash.com)

Ich bin keine Maschine, ich bleibe unberechenbar.

Deutschland – Stillstand langfristig gesichert

Das Graffiti in Richmond steht für nicht für Stillstand, sondern für Bewegung. (Foto: Vimal Natarajan, Unsplash.com)

Die Vorstellung, am deutschen Wesen soll die Welt genesen, ist der alles beherrschende Leitgedanke. Daraus ist eine Bräsigkeit entstanden, die den Stillstand langfristig sichert.

Journalismus und Wissenschaft von unten