Die Große Verweigerung 1968 – und heute?

Ein Essay von Karl Heinz Roth über die große Verweigerung und die neue Utopie. (Illustration: Neue Debatte)

Das Ende der Utopie wurde noch nicht markiert, sondern der Weg in Richtung eines neuen historischen Wahrheitsereignisses ist noch offen.

Autorität: Radiographie eines Regimes

Der entmenschlichte Mensch als gewünschtes Objekt jeder Autorität. (Illustration: Neue Debatte)

Der entmenschlichte Mensch ist das rechtmäßige Kind der totalitären Gesellschaft.

Die Welt verändern

Die Welt verändern beginnt mit Kritik an den Zuständen. (Illustration: Neue Debatte)

In Momenten des Chaos, die die Welt verändern, ist es wichtig, neue Beziehungen so zu erschaffen, damit sich alte Strukturen nicht wieder aufbauen können.

Die Freiheit zum Gehorsam

Wenn Freiheit per Gesetz genommen werden kann, ist sie eine Illusion. (Illustration: Neue Debatte)

Der Begriff „Freiheit“ beschreibt die Möglichkeit, ohne Zwang zwischen verschiedenen Optionen entscheiden zu können. Wird der Begriff aus einer radikalen Perspektive hinterfragt, zeigt sich, dass definitorischer Anspruch und Realität weit auseinanderliegen.

Macht machtet. Ohmacht nicht.

Ohmacht ist das Gegenteil von Macht. Beides verspricht Hochspannung. (Symbolfoto: Dave Michuda, Unsplash.com)

Zum Zusammenhang von Macht, Ohmacht und Gewalt.

Der Weg abwärts: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland nimmt zu

Unbefugte haben keinen Zutritt. (Foto: B J, Unsplash.com)

Xenophobie hat in Deutschland weiter zugenommen. Fast jeder Dritte vertritt ausländerfeindliche Positionen. Zu diesem Ergebnis kommt die Autoritarismus-Studie 2018 der Universität Leipzig.

Macht, Wahn und Sinn

Warnschild in Indien. (Foto: Simon Matzinger, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Die soziale Anpassungsfähigkeit des Menschen ist viel extremer ausgeprägt, als zugegeben wird. Niemand ist davor sicher, sich einer Autorität bedingungslos zu unterwerfen. Doch wer sich widerspruchslos beugt, ist nur eine Handbreit entfernt von der Beteiligung am Massenmord.

Journalismus und Wissenschaft von unten