Mega-Manipulation

Mega-Manipulation der Farben oder Realität? (Foto: Allec Gomes, Unsplash.com)

Kurz vor der Corona-Pandemie erschien im Westend Verlag der Sammelband „Mega-Manipulation – Ideologische Konditionierung in der Fassadendemokratie“. Die von Ullrich Mies, dem Herausgeber von „Mega-Manipulation“ verfasste Einleitung, die er auf Neue Debatte veröffentlicht, ist eine radikale Positionierung: Der Informationskrieg gegen die Öffentlichkeit läuft auf Hochtouren. Es geht um Macht, Herrschaft, Desinformation, Geheimdienstaktivitäten und Propaganda in den westlichen Demokratien, die im Schatten der medial geschürten Corona-Angst in einen neuen Totalitarismus überführt werden.

Wider den Gehorsam!

Die Öko-Katastrophe. Wider den Gehorsam. Vorwort von Jens Wernicke. (Grafik: Neue Debatte)

Sie rufen „Für die Umwelt!“, meinen jedoch „Nach mir die Sintflut – was einzig zählt, ist Profit!“

Scientists for Future: Politik statt Wissenschaft

In der Klimadebatte wird Wissenschaft zur Politik und die Objektivität geht verloren. (Landschaftsaufnahme (Symbolfoto: Claudia Martinez, Pixabay.com)

Die „Scientists for Future“ vermengen Wissenschaft mit politischem Aktivismus – kann das funktionieren?

Die finale Zensur

Push Button Wait for Walk Signal. (Foto: Ashim d Silva, Unsplash.com)

Das Fenster zur Wirklichkeit schließt sich bereits.

Solidarität unmöglich machen: Wie die Eliten uns gegeneinander ausspielen

Um das Zeitungssterben zu ertragen, hilft ein starker Kaffee. (Foto: Heather Schwartz, Unsplash.com)

Exklusivabdruck aus „Requiem für den amerikanischen Traum“.

Der Absturz des deutschen Journalismus und die WM

Abgeschnittene Fischköpfe. (Foto: Sorbyphoto, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Die Propagandamaschine wird bei der Fußballweltmeisterschaft zeigen, zu was sie in der Lage ist. Die Einflussnahme auf deutsche Medien durch Think Tanks muss auf die Tagesordnung.

Der Mythos der freien Presse

Ein Mann mit einer Zeitung. (Foto: Roman Kraft, Unsplash.com)

Noam Chomsky analysiert die innere Struktur der amerikanischen Medienlandschaft. Seine Betrachtung hat nichts an Aktualität verloren. Chomsky zeigt, dass die Leitmedien nie wirklich Gralshüter der Demokratie oder Sprachrohr für alle und jeden gewesen sind. Ein Exklusivabdruck aus dem SPIEGEL-Bestseller „Lügen die Medien?”

Journalismus und Wissenschaft von unten