Neue Normalität: Die große Säuberung!

Haben Sie es bemerkt? Die Purge hat begonnen. Die große Säuberung. CJ Hopkins beobachtet schon lange die neue offizielle „Realität“, die direkt vor unseren Augen erschaffen wird. Es ist natürlich völlig übertrieben und absolut abwegig, wenn der Politsatiriker schreibt, dass alles und jeder, der der neuen Normalität nicht entspricht, entpersonalisiert, aus dem Gedächtnis gestrichen, ausgelöscht oder schlicht gesäubert wird. Oder glauben sie etwa, wir hätten es mit einem global-kapitalistischen Totalitarismus zu tun, der nach der totalen Macht greift?

Weiterlesen →

Der Covidian-Kult (Teil III)

CJ Hopkins kann es nicht lassen: Er kritisiert in seinem politischen Essay wieder das „Neue Normal“ samt Covid-Kult und Totalität. Während aber der Totalitarismus des 20. Jahrhunderts, das heißt die Form, mit der die meisten Menschen im Allgemeinen vertraut sind, mehr oder weniger national und offen politisch war, ist der Totalitarismus der „Neuen Normalität“ supranational, und seine Ideologie ist viel subtiler. Sie ist trendy, sie ist woke, sie ist hip – sie ist eine simulierte Realität.

Weiterlesen →

Weil es anders geht!

Wir sind Zeitzeugen eines Epochenwechsels vom industriellen zum kybernetischen Zeitalter, in dem neue Leitsektoren wie Biotechnik, Pharma und Kontrollwesen in den Vordergrund rücken. Auf der Zukunftskonferenz 2021 zeigen Vordenker und Vorbilder, dass es eine Alternative zur Dystopie gibt.

Weiterlesen →

Die Aussperrung

Mit dem grünen Impfpass und seinen Berechtigungen schleicht sich eine neue Autorität zwischen Bürgern und Staat ein: der Pharmakonzern mit seinen Virologen.

Weiterlesen →

Stellt die Systemfrage: Ein Brief an die Aktivisten im Danneröder Forst

Teile des Dannenröder Forst sollen für den Weiterbau der A 49 gerodet werden. Umweltaktivisten verteidigen jeden Baum. Aber eine politische Veränderung wird nur dann eintreten, wenn das Engagement mit der Systemfrage verbunden wird. Es geht längst nicht mehr um ein paar Bäume, sondern ums Ganze.

Weiterlesen →

Corona: Bis in den Exitus

Der Schutz der Reichen vor einer eventuell zum Tod führenden Erkrankung tötet mehr Arme, als es ein Virus je könnte – und alle haben es gewusst. Dies konsequent zu ignorieren eint links und rechts und schafft die neue Volksgemeinschaft. Ein Essay von Katinka Schröder und Christof Wackernagel über das Virus, die Diktatur des Profits und den Aufstand des Bewusstseins.

Weiterlesen →

Kapitalismuskritik und die Frage nach der Alternative

In der Beitragsserie „Kapitalismuskritik und die Frage nach der Alternative“ skizziert Hermann Lueer ein Modell, mit dem eine neue Gesellschaft freier und gleicher Menschen ihre verbindliche ökonomische Grundlage organisieren kann.

Weiterlesen →

Ethik und Marktwirtschaft: Den Status quo brechen

Sollen gesellschaftliche Umgestaltungen durchgesetzt werden, reicht es nicht aus, aufzuzeigen, was und warum etwas verändert werden soll. Es bedarf Strategie, Taktik und Handlung.

Weiterlesen →

Symptome einer Verdrängungs- und Konkurrenzgesellschaft

Ein Essay von Christof Wackernagel über die Verlogenheit im Umgang mit dem Virus und die Diktatur des Profits.

Weiterlesen →