Schlagwort: Dr. Reinhard Paulsen

99 Prozent - PixelAnarchy - pixabay.com - Creative Commons CC0

Mit den USA oder Russland? Mit Teufel oder Beelzebub!

Muss sich Europa zwischen Russland und den USA entscheiden? Nein. Ökonomische und militärische Machtblöcke zu wechseln, ist keine Lösung für die 99%.

Beitrag - Neue Debatte - Dichtung, Lyrik, Poesie - intographics (pixabay.com) - Creative Commons CC0

Zeitgeist und Seelenlage im Spiegel der Poesie

Vergesst das künstliche Interpretieren. Lyrik ist etwa viel Wertvolleres. Zieht euch Gedichte rein!

Denken. Nachdenken, Verstehen, Erklären.

Atomisierte Wissenschaft: Erklären und Verstehen gehören zusammen

Die Trennung von Natur- und Geisteswissenschaften ist ein angestaubter Ladenhüter. Beide gehören zusammen.

Aaron Bauer - Flickr - Proteste bei Occupy Wall Street 2011 unter CC BY 2.0

Über den Durst der Namenlosen und die Tänze der Regenmacher

"Selbst in dem sagenhaften Atlantis brüllten in der Nacht, wo das Meer es verschlang, die Ersaufenden nach ihren Sklaven", schrieb Bertolt Brecht 1935. Ein Essay über Fragen eines lesenden Arbeiters und über die brennende Sonne der sozialen Ungleichheit.

Bibliothek in Stockholm.

Gründlich, unabhängig, zielgerichtet: Ein Plädoyer für das Lernen!

Menschen müssen lernen, analysieren, untersuchen und hinterfragen, um zu verstehen. Ein Plädoyer für das Lernen!

Das neue Verhältnis zwischen Arbeiter und Unternehmer. Karikatur aus dem Neuen Postillon, Zürich, Schweiz 1896.

Das christliche Abendland – Nicht verteidigungswert!

Christliches Abendland: Reinhard Paulsen schreibt über die Entstehung des ideologischen Kampfbegriffs.

Ein politischer Essay über die historisch gefährliche Lage der Welt, die Zukunftsperspektiven und ein Offener Brief an Yanis Varoufakis.

Europa taumelt und die Welt gerät aus den Fugen: Was ist jetzt zu tun?

Ein politischer Essay über die historisch gefährliche Lage der Welt und die Zukunftsperspektiven der Menschheit von Reinhard Paulsen.

Die Zeit der Klassenstaaten, des Egoismus und der Ausbeutung geht zu Ende: Epochenumbruch in der Geschichte der Menschheit.

Der Epochenumbruch in der Menschheitsgeschichte

Die Zeit der Klassenstaaten, des Egoismus und der Ausbeutung geht zu Ende. Wir erleben einen Epochenumbruch in der Geschichte der Menschheit und stehen dennoch durch Umweltzerstörung, Kriege und Gewalt vor einem Abgrund. Doch der bevorstehende Quantensprung der Weltgeschichte bietet Perspektiven.

Das Zeitalter der Staaten bildenden Zivilisation ist gekennzeichnet durch das Recht des Stärkeren.

Staatenbildung, Zivilisation und das Recht des Stärkeren

Das Zeitalter der Staaten bildenden Zivilisation ist gekennzeichnet durch das Recht des Stärkeren.

Auch wenn jeder Mensch seine individuelle Weltanschauung im Kopf hat, heißt das nicht, dass es siebeneinhalb Milliarden verschiedene Ideologien gibt.

Weltanschauungen und der Kampf ums Dasein

Was der einzelne Mensch denkt und glaubt, ist eine Sache. In Geschichte und Gesellschaft spielen jedoch gemeinsame Überzeugungen von Gemeinschaften und Klassen die entscheidende Rolle: Es geht um Weltanschauung und den Kampf ums Dasein.

Die Erde und das Sonnensystem sind Teil der Milchstraße, in der sich bis zu 300 Milliarden Sterne befinden.

Das Staubkorn der Galaxis und seine überflüssigen Götter

Wo ist Gott? Reale Herren spielten über Jahrtausende auf dem Seelenklavier der Religion und nutzten die menschliche Unreife aus.