Das Fluten des Realen

Das Fluten des Realen ausgedrückt durch eine Modenschau unter Wasser. (Foto: Engin Akyurt, Unsplash.com)

Als Psychoanalytiker muss sich Prof. Klaus-Jürgen Bruder zwischen den Registern des Psychischen bewegen und immer wissen, in welchem dieser Bereiche er sich befindet. Er beschreibt, womit es die Gesellschaft gegenwärtig in der Coronakrise zu tun hat: mit einem Verschwimmen dieser Sphären, das Imaginäre überschwemmt geradezu das Reale und begräbt auch das Symbolische unter sich.

Corona und Antifaschismus – Gedanken zur Inflation des Faschismus-Begriffes

Faschismus kommt in einer weichen Form, die nicht an einen alten Formen erinnert. (Symbolfoto; Jen Theodore, Unsplash.com)

Persönliche Anmerkungen anlässlich der Großdemonstration zur Corona-Problematik am 29. August 2020 in Berlin.

USA On Fire

Die Revolte in den USA nach dem Mord an George Floyd hat Potenzial. (Illustration: Neue Debatte)

Der Protest nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd dokumentiert das Dilemma, in dem sich das politische System der USA befindet.

Spanien vor dem Abgrund des Gestern

In Madrid marschieren die Faschisten durch die Straßen. Polizei und Militär hindern sie nicht daran. Wer verteidigt die Demokratie? (Illustration: Neue Debatte)

Potenziert durch die pandemische Krise braut sich in Spanien ein explosiver Cocktail zusammen, dessen Konsequenzen noch unabsehbar sind, aber die Auswirkungen werden bedeutend sein.

8. Mai 1945: Verraucht, verflogen und versickert!

Gerhard Mersmann kommentiert den 8. Mai und die aktuelle Politik. (Illustration: Neue Debatte)

Beständig, zäh und langsam schleicht das ewige, leidige und durch keine Erkenntnis verdünnte Gift des Antisemitismus.

Die wichtige Lektüre: Aspekte des neuen Rechtsradikalismus

Aspekte des neuen Rechtsradikalismus ist ein Werk von Adorno. (Illustration: Neue Debatte)

Die Existenzangst, so beschreibt es Adorno, produziere immer wieder Untergangsfantasien, denen die Betroffenen mit einfachen Lösungsmodellen begegnen.