Tagged: Gemeinwohlökonomie

Souverän, Autark und Global vernetzt werden die Regionen der Zukunft sein. (Illustration: Neue Debatte)
0

Die Globalisierung und die utopische Provinz

Es geht um das Konstrukt, das dem Gemeinwohl dient, den Begriff Demokratie radikaler fasst und sich eigene Institutionen schafft, die nicht kontaminiert sind vom Virus des Wirtschaftsliberalismus.

1

„Die Vorstufe zum Paradies“

Gibt es das Paradies? Frieden überall, kein Leid, keine Ausbeutung, keine Konkurrenz? Laut den Autoren des kleinen Büchleins „Die Vorstufe zum Paradies“, Gunther Moll, Sarah Benecke und Günter Grzega, ja!

Günter Grzega ist davon überzeugt, dass die Wirtschaft dem Gemeinwohl dienen muss. (Foto: Idealism Prevails)
2

Gemeinwohl als Geschäftsmodell

Günter Grzega ist Ex-Banker. Er war Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München. Grzega ist überzeugt, dass die Wirtschaft dem Gemeinwohl dienen muss.