Vom Unvorstellbaren ausgehen: Die noch größere Katastrophe

Ohne Sichrheitsschuhe droht am Arbeitsplatz eine Katastrophe. Billboard im Hafen von Boston. (Foto: Ilse Orsel, Unsplash.com)

Historische Parallelen allein vermögen die Bedrohung durch Biopolitik und Digitalisierung nicht zu erfassen.

Der Diskurs der Macht in Zeiten von Corona

Der Diskurs der Macht verlangt die Auseinandersetzung mit Diktaturen und Personen wie Adolf Hitler. (Foto: Erika Fletcher, Unsplash.com)

Wie kommt es, dass die Beherrschten die Meinungen der Herrschenden übernehmen? Die entscheidenden gesellschaftlichen Vermittler von Meinungen sind die Medien. Und oft sind sie sogar die Produzenten von Meinungen. Die Medien entfalten auch die Macht der Meinung aufs Höchste, geben der Meinung die größte Macht: allein dadurch, dass sie ihr die größte Verbreitung verschaffen.

Diskurs der Macht – das aktuelle Experiment

"Diskurs der Macht – das aktuelle Experiment" ist ein Essay von Prof. Klaus-Jürgen Bruder. (Illustration: Neue Debatte)

Ob eine Lüge überzeugt, hängt allein von der Überzeugungskraft dessen ab, was der Lügner sagt – nicht davon, was er denkt, oder weiß. Die volle Entfaltung erfährt die Lüge im “Verstecken durch Zeigen”.

Frankreich: Die intellektuellen Verbündeten der Gelbwesten

Gelbwesten und Barrikaden in Paris. (Foto: Koshu Kunii, Unsplash.com)

Die Gelbwesten gehen in Frankreich weiter auf die Straße. Es geht um einen Systemwechsel, für den auch zahlreiche Intellektuelle eintreten. Wer gehört dazu?