Die Große Verweigerung 1968 – und heute?

Ein Essay von Karl Heinz Roth über die große Verweigerung und die neue Utopie. (Illustration: Neue Debatte)

Das Ende der Utopie wurde noch nicht markiert, sondern der Weg in Richtung eines neuen historischen Wahrheitsereignisses ist noch offen.

Wir werden nicht mehr berührt: Die Bedeutung kommt zu kurz!

Thank you! (Foto: Adrian, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Wessen Leben arm an Bedeutung verläuft, dessen Leben ist auch arm an Werten.

Basisdemokratie: Was hindert Menschen an der Umsetzung des 7er-Konzepts?

Grasland und Berge. (Foto; Apichati, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Die Wirkungen von Protest sind begrenzt und kurzfristig. Einen Systemwandel der Gesellschaft, wie ihn bereits Erich Fromm wollte, wird es damit nie geben.