Nach dem Leben gefragt

Das Leben ist bunt wie farbige Fingernägel. (Symbolfoto: Analia Baggiano, Unsplash.com)

Sagt mir, was bedeutet der Mensch? Woher ist er kommen? Wo geht er hin? Wer wohnt dort oben auf goldenen Sternen?

Die Zivilisation hat die spirituelle Geschichte der Menschheit pathologisiert

Dirk C. Fleck schreibt über die Zivilisation, die die spirituelle Geschichte der Menschheit pathologisiert hat. (Illustration: Neue Debatte)

Alle großen Religionen begannen mit transpersonalen Erfahrungen. Aber in der Psychiatrie werden diese als schizophrene oder psychotische Erfahrungen beschrieben.

Das Recht zu leben oder was der Mensch braucht

Ds Recht zu leben an einer Hauswand? No Graffiti. (Symbolfoto: Chirag Saini, Unsplash.com)

Heinrich Heine schrieb: Das Leben ist weder Zweck noch Mittel; das Leben ist ein Recht. Dieses Recht wird den Menschen geraubt, denn es ist die Revolution.

Von der Deutung der Mythen zum politischen Journalismus

Journalismus auf Papier. Ein Mann mit einer Zeitung in einer U-Bahn in London. (Foto: Tim Bechervaise, Unsplash.com)

Heinrich Heine war nie aktueller als heute. Rolf Hosfelds Biografie “Heinrich Heine – Die Erfindung des europäischen Intellektuellen” gibt Einblicke.

Heinrich Heine – Ein Europa der Klassen und nicht der Nationen?

Heinrich Heine (Gemälde von Moritz Daniel Oppenheim, 1831; gemeinfrei; cropped)

Heinrich Heine sprach schon davon, dass das Europa der Nationen Geschichte sei und an dessen Stelle nur noch die Wahl zwischen zwei Parteien bestehe: Reiche und Arbeiter.