Fantômas: Die Herren des Schreckens wüten in Chile und Bolivien

Fantômas des weißen Mannes wütet in Bolivien und Chile. (Illustration: Neue Debatte)

Der Schlüssel der desaströsen Widersprüche Lateinamerikas liegt wohl darin, dass die Gattung F. einige Grundwahrheiten aus ihrem Gedächtnis verbannt hat.

30 Jahre Übereinkommen über die Rechte des Kindes: Die Vorgeschichte

Kinder schauen zusammen aufs Wasser. Ihre Rechte sind durch die Kinderrechtskonvention geschützt. (Foto: Joshua Clay, Unsplash.com)

Gunther und Benjamin Moll beschreiben in einer Beitragsserie die wesentlichen Inhalte der UN-Kinderrechtskonvention.

Bebenzone Lateinamerika

Lateinamerika ist farbenfroh. (Foto: Ronald Cuyan, Unsplash.com)

In Lateinamerika bauen sich Spannungen gefährlich auf. Der Hotspot liegt in Venezuela.

Experten der Verdunkelung

Eine Wand voll mit philosophischen Texten. Vielleicht sind welche von Adorno, Marx und Rousseau dabei. (Foto: Patrick Tomasso, Unsplash.com)

Die Moderne wurde formuliert und initiiert von geistigen Werken, die nicht nur auf Kant oder Hegel verweisen, sondern auch und gerade auf Karl Marx und Charles Darwin.

Der Mut zum Sein: Endlichkeit, Entfremdung und Balance

Ein Mann balanciert auf einem Dach. (Foto: Quinten de Graaf, Unsplash.com)

„Trenne dich von der großen Masse, und ziehe dich auf das zurück, was ruhiger, sicherer und wichtiger ist.“ (Seneca)

Was uns verbindet: Piero Giorgi über Empathie, Solidarität und Kooperation

Piero Giorgi (Foto; Humanistisches Forum 2018)

Wir haben die menschlichen Charakteristiken immer weiter verloren und stattdessen Gewalt kulturell angenommen, weil das der Minderheit dient, die die modernen in Schichten aufgeteilten Gesellschaften regieren.

Journalismus und Wissenschaft von unten