Erkenntnisse von Goethe und Buddy Guy

Hätte Buddy Guy einen Flip in der Sahara gewagt. (Foto: William Pei Yuan, Unsplash.com)

Seitdem das instrumentelle, technokratische Denken die Köpfe in den Hochzentren der Zivilisation erfasst hat, ist jede Schlacht zwischen dem großen ökonomischen Prinzip der Warenproduktion und der Natur zugunsten letzterer ausgegangen. Nur gemerkt hat es niemand.

“Das Unzulängliche, hier wird’s Ereignis …”

Das System des Profits abzuschaffen ist die Rettung der Menschheit. (Illustration: Neue Debatte)

Wieder und wieder wird den Menschen eingeredet, es sei nötig, die bestehende Wirtschaftsordnung zu retten. Dabei ist sie die Krankheit, die besiegt werden muss.

Vom Anfang bis zum Ende: All You Need Is Love

Die Hippies der 1960er waren die Generation All You Need I Love. (Illustration: Neue Debatte)

Neugier, Spieltrieb und Verlangen sind die urwüchsigen Motivationen menschlichen Handelns.

Dämon der Anmut, Kühnheit und unserer „verschweinzten“ Wirklichkeit

Der Dämon der Anmut ist ein Motiv des Philosophen Prentice Mulford. (Illustration: Neue Debatte)

Unsere Existenz als Menschenwesen ist vor der Folie der Erdgeschichte oder der Ewigkeit des Universums ein kaum zu messender Wimpernschlag.

Wo Freiheit beginnt: Echte Werte und ein Ende der Konkurrenz

Echte Werte und das Ende der Konkurrenz. (Illustration: Neue Debatte)

“Das Reich der Freiheit beginnt in der Tat erst da, wo das Arbeiten, das durch Not und äußere Zweckmäßigkeit bestimmt ist, aufhört …”