UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer über den Fall Julian Assange

Nils Melzer sprach in London über Julian Assange, Kriegsverbrechen, Folter, Mord und unkontrollierte Macht. (Illustration: Neue Debatte)

“Die Zeit ist gekommen, uns darüber klar zu werden, worum es hier geht: Wir können uns keine Staaten mit unkontrollierter Macht erlauben.”

#FreeAssange: WikiLeaks Chefredakteur Kristinn Hrafnsson berichtet

Kristinn Hrafnsson berichtet über Julian Assange. (Illustration: Neue Debatte)

Kristinn Hrafnsson ist seit 2018 Chefredakteur von WikiLeaks. Anfang Februar berichtete er in London über seinen Besuch bei Julian Assange.

Die Schattenregierung

Sidney Gottlieb genehmigte in diesem Brief vom 9. Juni 1953 ein MKULTRA Teilprojekt, das sich mit LSD beschäftigt. (Foto: Dmcdevit, Wikipedia Gemeinfrei, cropped)

In den USA gibt es neben der sichtbaren noch eine unsichtbare Regierung, die aus anonymen Technokraten, Geheimdienstlern, Generälen, Bankern, Unternehmern und Lobbyisten besteht.

Der Weg in die Tyrannei

Black Rocking Chair. Ein Symbol für Tyrannei. (Foto: Anthony Delanoix, Unsplash.com)

Mit der Zerstörung des Rechtsstaates ebnen die US-amerikanischen Eliten dem Totalitarismus den Weg.

Waffenhandel und die Signaturen der Barbarei

Lesen sie mehr und informieren Sie sich über Waffenhandel, Krieg und Frieden. (Foto: Nicole Honeywill, Unsplash.com)

Waffenhandel, Waterboarding und Guantanamo sind keine denunziatorischen Chiffren, sondern real existierende Signaturen der Barbarei.

Die Verbannung der Wahrheit

Investigativjournalismus ist ebenso wie eine Druckmaschine unverzichtbar für eine unabhängige Presse. (Foto Bank Phrom, Unsplash.com)

Seymour Hersh beklagt in seinen Memoiren den Tod des Investigativjournalismus.