Fiktive Welten

Fiktive Welten um uns. (Foto: Engin Akyurt, Unsplash.com)

Betrachtet man die Träumereien, die das Leben der Menschen bestimmen, könnte man annehmen, alle Welten seien Fiktion und gleichzeitig für diejenigen, die sie leben, absolut real. Die Komplizenschaft mit den medialen Fiktionen ist unser tägliches Brot.

Infektionsgeschehen und das Politische

Das Infektionsgeschehen beeinflusst alle Gesellschaften. Die Metropole guangzhou in China. (Symbolfoto Leon Li, Unsplash.com)

Das Infektionsgeschehen hat es in sich. Die einen werfen den anderen vor, die Gefahr zu überhöhen, um die Freiheitsrechte zu stürmen. Die anderen bezichtigen die Gegner der Maßnahmen der Verharmlosung der Gefahr und deklarieren sie selbst zum unsolidarisch handelnden Gefahrenherd.

Intergalactic Memorial Carnival für David Graeber

David Graeber liebte den Karneval in Venedig. (Foto: Lívia Chauar, Unsplash.com)

Ein Leitmotiv des Karnevals für David Graeber ist das Lachen im Angesicht des Todes, es kann das Praktischste sein, was man in schrecklichen Situationen tun kann.

Wirre Rede, kurzer Sinn

Wirre Rede oder besser großes Schweigen. (Foto: Scott Umstattd, Unsplash.com)

Ich rede wirr, nicht wahr? Ist nicht schlimm, ich bin in guter Gesellschaft. Der Schweizer Psychiater Carl Gustav Jung sprach aus, was auch für mich zutrifft: „Ich bin über mich erstaunt, enttäuscht, erfreut.”

Nach dem Leben gefragt

Das Leben ist bunt wie farbige Fingernägel. (Symbolfoto: Analia Baggiano, Unsplash.com)

Sagt mir, was bedeutet der Mensch? Woher ist er kommen? Wo geht er hin? Wer wohnt dort oben auf goldenen Sternen?