Joachim Grzega: Wort-Waffen abschaffen!

Wort-Waffen abschaffen! Thank you! (Symbolfoto: Morvanic Lee, Unsplash.com)

Sprache beeinflusst unser Denken und Handeln. In jedem Satz kann sich Gewalt verstecken. Weg mit den Wort-Waffen, fordert der Sprachwissenschaftler Joachim Grzega. Sprache soll Frieden stiften. Wie das gehen soll? Evelyn Rottengatter von Pressenza hat nachgefragt.

Die Sicht eines Kinderpsychiaters auf das politische Establishment

Wo ist das Establishment hin? (Foto: Peter Lewicki, Unsplash.com)

Das politische Establishment ist mehrheitlich kein Vorbild. Es hat eine ausgeprägte Störung des Sozialverhaltens.

Makarenkos Motto

Kreativität entfalten. (Foto: Tim Mossholder, Unsplash.com)

In der grausamen Dimension der Logik lässt sich denen, die sich dem Jammern verschrieben haben, eine schlechte Prognose für die Zukunft ausstellen.