Zu Katalonien, Europa und dem Widerstand gegen den Autoritarismus

Autoritarismus ist nicht hell, sondern dunkel. (Symbolfoto: Jagoda Kondratiuk, Unsplash.com)

“Die Geschichte des zeitgenössischen Europas ist die Geschichte des Kampfes zwischen Autoritarismus und Demokratie.”

Späte Gerechtigkeit? Spaniens Regierung will Diktator Franco exhumieren lassen

Stierkampf als Collage. (Illustration: efes, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Der 24. August 2018 könnte ein historisches Datum in der Geschichte Spaniens werden.

Katalonien und die Justiz: Sind die Entscheidungen im Fall Puigdemont politisch motiviert?

Beobachtung und Überwachung. (Grafik: Mohamed Hassan, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Durch das Zurückziehen des europäischen Haftbefehls seitens Spaniens hat sich die Causa Puigdemont (vorläufig) erledigt. Es bleiben zahlreiche Fragen offen.

Katalonien: Barcelona strauchelt über den Stolperstein für Lluís Companys

Der Stolperstein für Lluís Companys wird zum Politikum. (Foto: Heike Keilhofer)

Im Februar 2018 wurden 68 Stolpersteine für katalanische Opfer des Nationalsozialismus von dem deutschen Künstler Gunter Demnig in Katalonien verlegt. Es sollte ein Beitrag von deutscher Seite zur längst nötigen historischen Aufarbeitung des Faschismus in Spanien sein.

Katalonienkonflikt: Nur ein Kampf zweier rechter Strömungen?

Carles Puigdemont und Mariano Rajoy bei einem Treffen im April 2016. (Foto: Generalitat de Catalunya=

Kritiker und Befürworter der Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien sehen sich mit ihren Standpunkten im Recht. Doch geht es wirklich nur um die Unabhängigkeitsfrage? Unser Gastautor meldet in seinem Meinungsbeitrag Zweifel an. Er erkennt vor allem eine Auseinandersetzung zwischen zwei rechtsgerichteten nationalistischen Strömungen.

Woher kommt der Unabhängigkeitsdrang der Katalanen?

The future will be different. (Foto: Matias Rengel, Unsplash.com)

Die Unterstützung für die Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien ist erst in der jüngeren Vergangenheit deutlich angestiegen. Ein Grund ist der Vertrauensverlust in die Fähigkeiten des spanischen Staates.