Mega-Manipulation

Mega-Manipulation der Farben oder Realität? (Foto: Allec Gomes, Unsplash.com)

Kurz vor der Corona-Pandemie erschien im Westend Verlag der Sammelband „Mega-Manipulation – Ideologische Konditionierung in der Fassadendemokratie“. Die von Ullrich Mies, dem Herausgeber von „Mega-Manipulation“ verfasste Einleitung, die er auf Neue Debatte veröffentlicht, ist eine radikale Positionierung: Der Informationskrieg gegen die Öffentlichkeit läuft auf Hochtouren. Es geht um Macht, Herrschaft, Desinformation, Geheimdienstaktivitäten und Propaganda in den westlichen Demokratien, die im Schatten der medial geschürten Corona-Angst in einen neuen Totalitarismus überführt werden.

Die finale Zensur

Push Button Wait for Walk Signal. (Foto: Ashim d Silva, Unsplash.com)

Das Fenster zur Wirklichkeit schließt sich bereits.

Der Absturz des deutschen Journalismus und die WM

Abgeschnittene Fischköpfe. (Foto: Sorbyphoto, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Die Propagandamaschine wird bei der Fußballweltmeisterschaft zeigen, zu was sie in der Lage ist. Die Einflussnahme auf deutsche Medien durch Think Tanks muss auf die Tagesordnung.

Yuriko Yushimata – Virales Management

Alte Werbung für Burger und Hot Dogs. (Foto: Igor Ovsyannykov, Unsplash.com)

Dies ist keine der üblichen Science-Fiction Stories von Yuriko Yushimata, in der die Gutmenschen gewinnen, sondern das reale Leben in einer Zeit unfairer Angriffe und Manipulationen. Dafür muss nicht alles kontrolliert werden. Es reicht, an den richtigen Stellen anzusetzen, um die Kommunikation zu beeinflussen.

Journalismus und Wissenschaft von unten