Zur Relativierung von Menschlichkeit

Die Relativierung von Wesenszüge ist nicht möglich. (Illustration: Neue Debatte)

Wahrheit wie Menschlichkeit haben einen Wesenszug gemein: Sie lassen sich nicht relativieren. Wer das glaubt, tanzt Arsch an Arsch mit dem Beelzebub.

Die Arche: Die urdemokratische Ideenwerkstatt

Die Arche ist ein internationales Projekt, um über eine Kultur des Dialogs die neue Welt zu gestalten. (Illustration: Neue Debatte)

“Wir spielen uns gegenseitig die Bälle zu, jeder bringt ein, was er beizutragen hat, und zusammen entsteht das Neue.”

Eine der Zukunftsfragen: Wie geht es weiter mit Europa?

Die Lösung der Zukunftsfragen erfordert entschlossenes Handeln. (Symbolfoto: Gerd Altmann, Pixabay.com)

Die Politik in der EU befindet sich in einer verhängnisvollen Echokammer. Es geht nur um Märkte, Liquidität, Ressourcen und billige Arbeitskräfte. Es ist Zeit für Gegenstrategien.

Die Wellen der Expropriation

Shakedown. (Illustration: Neue Debatte mit Material von Perlinator, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Über den Griff nach dem Volksvermögen und die Enteignung des kleinen Mannes.

Die Automatisierung und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft (Teil 10)

Utopia. (Foto: Neal Fagan, Unsplash.com)

Menschliche Arbeit, das ist sicher, wird selbst durch die Technologische Revolution nicht vollständig verschwinden. Doch im Arbeits- und Produktionsprozess verschiebt sich die frühere Dominanz des Menschen nun massiv auf Maschinen, Roboter und künstliche Intelligenz. Während die Technik erblüht, weicht das bisherige Verständnis von Erwerbsarbeit einem neuen Konzept von sinnstiftender Beschäftigung. Es ist dringend geboten, diesen Übergang aktiv zu gestalten, um die Auswirkungen der Automatisierung auf die Gesellschaft ins Positive zu lenken. Es kann gelingen, wenn aus der jetzigen Entwicklung die richtigen Schlussfolgerungen gezogen werden, bevor das alte Gerüst unkontrolliert in sich zusammenbricht.

Die Automatisierung und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft (Teil 9)

Paradies. (Foto: Alex Block, Unsplash.com)

Die Automatisierung im 21. Jahrhundert wird begleitet von einem nie gekannten Verlust an Erwerbsarbeit und dem dramatischen Verfall des Wertes menschlicher Arbeit. Die technologische Revolution der Gegenwart bietet der Gesellschaft nur zwei Optionen an. Entweder wird der Zerfall aller sozialen Strukturen, der begleitet sein wird von Gewalt und der Auflösung staatlicher Ordnung, in Kauf genommen oder das Verhältnis zur Arbeit wird völlig neu definiert, sodass jeder die gewonnene Freizeit zur Selbstverwirklichung nutzen kann. Die Menschheit würde einen ungeahnten kulturellen Aufschwung erleben und vielleicht sogar das Paradies entdecken.