Schreiben, was Sache ist. (Header: Neue Debatte)

Tagged: Nationalstaat

Daniela Platsch von Wandel im Gespräch mit Gunther Sosna über die Dauerkrisen in der EU und radikale Lösungen. (Illustration: Neue Debatte)
0

Neue politische Kräfte: Wer braucht den Wandel?

Daniela Platsch ist Ökonomin und Geschäftsführerin von der österreichischen Partei „Wandel“. Sie will Politik und Gesellschaft verändern. Bei ‚Reiner Wein‘ spricht sie über den Zustand der EU, die Flucht in den Nationalstaat im Angesicht des Virus und den radikalen Ausweg aus der Dauerkrise.

Gibt es eine Perspektive für das Projekt Europa? (Foto: Victoria Heath, Unsplash.com)
9

Das gemeinsame Haus Europa

Ein Haus Europa, in dem die einen plündern und die anderen mit der Aussicht auf ein besseres Leben bezahlen, wird zur Ruine.